RIB Engineering

Neue Statik-Software für den Rohrleitungs- und Fertigteilbau

Mit der neuen Programmanwendung für Fertigteilträger wird die Serie der RIB-Softwarelösungen mit intuitiver Benutzerführung und wirtschaftlicher Bemessung weiter fortgeschrieben. Das neue Programm „Fermo“ erlaubt den direkten Einstieg in die Bemessung von Stahlbeton- und vorgespannten Spannbettträgern wahlweise mit Ortbetonergänzung für den Hoch- und Brückenbau.

Je nach Bedarf lassen sich beide Einstiegsfassungen durch zusätzliche Module für Nachweise der Kippstabilität und Ermüdung sowie für eine nachträgliche, ein- oder zweistufige Vorspannung erweitern. Weitere Ergänzungsmöglichkeiten für den Hoch- und Brückenbau erlauben den entsprechenden Ausbau zur Vollversion. Durch die Konfiguration der Programmumgebung, der Funktionalität und der Ergebnisausgabe für Vorbemessung, Kurz-, Lang- und Detaillisten bleibt das Programm stets übersichtlich und effizient. „Fermo“ ist ab dem 2. Quartal 2018 erhältlich.

 

Neue Bemessungsnachweise eingeführt

Zusätzlich zu den Anpassungen an die Richtlinie DWA-A 127 wurde das Programm „Rohr“ in der Version 18 um die aktuelle Erweiterung zur Bemessung von Fließböden ergänzt. Flüssigböden lassen sich im Erd-, Tief- und Straßenbau vorteilhaft einsetzen, wenn es darum geht, Rohrgräben selbstverdichtend und zeitsparend zu verfüllen und dabei Setzungen gering zu halten.

Neben der Erweiterung der Last- und Berechnungsansätze für zeitweise fließfähige, selbstverdichtende Verfüllbaustoffe (ZFSV) wurden auch neue Nachweise für die Bemessung der Rohre eingeführt. Dazu gehören auch die Nachweise der Fließfähigkeit und der Entmischungsneigung des Fließbodens sowie Nachweise für die Selbstverdichtung und einen möglichen Wiederaushub. Produktmanager Stefan Kimmich: „Mittlerweile werden von verschiedenen Herstellern fließfähige Verfüllbaustoffe mit Zertifikaten der BÜV-Güteüberwachung angeboten. Es ist damit zu rechnen, dass sich mit der Freigabe der neuen DWA-A 127 diese neue Baustofftechnologie weiter durchsetzt.“

CONTACT

RIB Engineering GmbH

Prof. Dr.-Ing. Stefan Kimmich

Vaihinger Straße 151

70567 Stuttgart/Germany

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-08 RIB

Stützenprogramm BEST mit neuer Software-Ergonomie

Wie die Erfahrungen aus dem Einsatz der mittlerweile in Deutschland etablierten Euronormen zeigen, ist eine technologisch hochwertige und ausgereifte Bemessungssoftware Voraussetzung für...

mehr
Ausgabe 2012-10 RIB

Neue Lösung für Stahlbetonfundamente

Mit Funda 12.2 bietet RIB fortan ein weiteres Statikprogramm mit neuer, intuitiv zu bedienender Arbeitsumgebung an. Die Bemessungssoftware für Stahlbetonfundamente berücksichtigt die aktuellen...

mehr

Rundum erneuerte Durchlaufträger-Software

Anlässlich der Messe Deubaukom vom 13. bis 16. Januar 2016 zeigt RIB erstmals die neue Auflage 16.0 des Durchlaufträgerprogramms „Balken“. Die Statiksoftware mit moderner Menüband-Oberfläche,...

mehr

RIB mit Impulstagen für Tragwerksplaner im Herbst

In diesem Herbst veranstaltet die RIB Software SE sechs kostenfreie Impulstage für Tragwerksplaner an verschiedenen Standorten im gesamten Bundesgebiet. Die kompakt gehaltenen Seminare verbinden...

mehr
Ausgabe 2016-11 Beuth Verlag

Berechnungsbeispiele im Stahlbeton- und Spann­betonbau nach EC 2

Der Beuth Verlag hat die zweite Auflage des Werks „Berechungsbeispiele im Stahlbeton- und Spannbetonbau nach EC2“ auf den Markt gebraucht. Sie konzentriert sich nur noch auf die Nachweisführung und...

mehr