DEUTSCHE BETONBAUTEILE

Neue Plattform vertritt wirtschaftspolitische Interessen von zwölf Branchenorganisationen

Zwölf Organisationen der deutschen Betonfertigteil- und der zuliefernden Rohstoffbranche koordinieren ihre wirtschaftspolitischen Interessen seit dem Jahreswechsel 2018/2019 unter der Dachmarke „Deutsche Betonbauteile“. Diese Dachmarke soll den Organisationen und folglich der Betonfertigteilbranche ausreichend Gehör verschaffen in bundesdeutschen und europäischen Debatten zur Bau- und Wirtschaftspolitik.

Bei vielen bundespolitischen Weichenstellungen, wie beim Wohnungsbau oder der Infrastruktur, seien in der Vergangenheit Vertreter der Betonbauteile-Industrie nicht mehr eingeladen oder angehört worden, da es bis zuletzt keine einheitliche „Bundesstimme“ bzw. Bundesvertretung mehr gab; in der Folge hätten andere Werk- und Baustoffe Marktanteile gewinnen können, auf Kosten der Betonbauteile-Branche – heißt es in einem Rundschreiben der unter der Dachmarke „Deutsche Betonbauteile“ versammelten Branchenorganisationen vom Ende letzten Jahres.

 

Anbindung an BDI und BIBM

Die Koordination der Interessen der Branchenorganisationen soll diesen Missstand zukünftig weitgehend ausräumen. In regelmäßigen Koordinierungssitzungen – „ähnlich einem Kampagnenzusammenschluss wie ‚Impulse für den Wohnungsbau‘“ – wollen die Organisationen über aktuelle Fragestellungen beraten, sich abstimmen und „einheitliche Stellungnahmen sowie Branchepositionen“ erarbeiten, heißt es weiter im Rundschreiben von „Deutsche Betonbauteile“.

Zur besseren Vertretung der Interessen der Betonfertigteilindustrie gegenüber Politik und Öffentlichkeit soll über die Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Baustoffe, Steine und Erden e. V. (bbs) die Anbindung an den Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) aufrechterhalten werden. Auf europäischer Ebene arbeitet die Interessenvertretung weiter mit dem Verband der europäischen Betonfertigteilindustrie BIBM zusammen.

Unter der Dachmarke versammelt sind derzeit: Bundesverband Leichtbeton e. V., Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken e. V., Fachverband Beton- und Fertigteilwerke Baden-Württemberg e. V., Fachverband Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen e. V., Hessenbeton e. V., Verband Beton- und Fertigteilindustrie Nord e. V., Bayerischer Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e. V., Fachgruppe Betonbauteile, Unternehmerverband Mineralische Baustoffe e. V., Fachgruppe Betonbauteile, Verband der Bau- und Rohstoffindustrie e. V., Fachgruppe Betonbauteile NRW, Fachvereinigung Betonbauteile mit Gitterträgern e. V. (BmG), Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller e. V. (BBF) sowie Güteschutz und Landesverband Beton- und Bimsindustrie Rheinland-Pfalz e. V.

CONTACT

Deutsche Betonbauteile

c/o Fachvereinigung Betonbauteile mit Gitterträgern e. V.

Raiffeisenstr. 8

30938 Burgwedel/Germany

+49 5139 959930

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2010 Umfangreiche Aufgaben ­– Fachverband Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen e.V.

Fachverband Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen e.V.

Der Fachverband Beton- und Fertigteilwerke Sachsen/Thüringen e.V. vertritt und fördert die wirtschaftlichen, technisch-fachlichen, sozialpolitischen und organisatorischen Belange seiner Mitglieder....

mehr
Ausgabe 03/2010 Neue Struktur

Geschäftsführerwechsel beim BDB

Sie treten damit die Nachfolge von Hans-Jürgen Günther und Dr. Ulrich Lotz, die seit Juni 2005 als Geschäftsführende Vorstandsmitglieder für den BDB tätig sind, sowie Dietmar Ulonska an, der im...

mehr
Ausgabe 07/2014 FBF/BetonBauteile Bayern/Verband Nord/FDB

Mit einer Stimme in Europa

Um in Europa mit einer Stimme die Interessen des deutschen Betonfertigteilbaus wirksam vertreten zu können, haben sich im BIBM, dem europäischen Betonfertigteilverband, die Landes- beziehungsweise...

mehr

Führungswechsel beim BDB in Berlin

Sie treten damit die Nachfolge von Hans-Jürgen Günther und Dr. Ulrich Lotz, die seit Juni 2005 als Geschäftsführende Vorstandsmitglieder für den BDB tätig sind, sowie Dietmar Ulonska an, der im...

mehr
Ausgabe 03/2018 BUNDESVERBAND LEICHTBETON

Kranzler neuer technischer Geschäftsführer

Verstärkung für den Bundesverband Leichtbeton: Ab sofort vertritt Dr.-Ing. Thomas Kranzler – zusammen mit Hauptgeschäftsführer Dipl.-Ing. Dieter Heller – die Interessen des Verbands. In seiner...

mehr