Unitechnik

Leitrechner feierte Weltpremiere

Auf der diesjährigen Bauma präsentierte Unitechnik erstmals seinen völlig überarbeiteten Leitrechners Unicam.10, der den Anwendern in der Betonfertigteilbranche ermöglichen soll, die Produktivität zu steigern.

UniCam.10 koordiniert alle Arbeitsschritte der CAD-CAM-gesteuerten Herstellung von Betonfertigteilen. Dazu gehören die Auftragsverwaltung, die Belegung der Paletten, die Produktionssteuerung, die Logistik und das Informationsmanagement. Zur automatischen Palettenbelegung nutzt UniCam.10 einen neuen Optimierungsalgorithmus, der vor allem bei der Verschachtelung von Elementen signifikante Verbesserungen bringt. Durch die gleichmäßige Taktung der Paletten erzielen Anwender eine erhöhte Produktivität in der Fertigung. Beim Datenaustausch zwischen UniCam.10 und CAD sowie den angeschlossenen Produktionsmaschinen unterstützt der Leitrechner sämtliche Versionen der Unitechnik-CAD-CAM-Schnittstellen inklusive der neuen XML-Version. Hat ein Werk unterschiedliche Versionen im Einsatz, konvertiert UniCam.10 die Daten und verhindert so Informationsverluste. Um die Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Fertigung weiter zu verbessern, bietet Unitechnik als Erweiterung für den Leitrechner optional einen CAD-Viewer an. Die Anwendung lässt sich auf jedem beliebigen PC installieren und prüft Auftragsdaten zu Betonfertigteilen vor der Produktionsfreigabe auf Plausibilität.

Ergonomisches ­Softwaredesign

Auch auf eine ergonomische Bedienerführung hat Unitechnik bei der Entwicklung des neuen Leitrechners Wert gelegt. Nutzer können den Bildschirm nach individuellen Anforderungen konfigurieren und die Auflösung frei skalieren. Außerdem haben sie die Möglichkeit, über mobile Endgeräte wie Tablets oder Smart­phones auf den Leitrechner zuzugreifen. Die Anlagenvisualisierung ist, ähnlich wie bei Google Maps, stufenlos zoombar. Die wichtigsten Informationen zum Produktionsstatus zeigt ein Sidebar, der permanent einsehbar ist.

Als weitere Neuerung ermöglicht der Leitrechner, das gesamte Betonfertigteilwerk am PC zu simulieren und dreidimensional darzustellen. Von dieser Funktion profitieren Anwender zum Beispiel bei der Planung eines neuen Werks, der Optimierung bestehender Anlagen und der Schulung von Bedienpersonal im virtuellen Betonfertigteilwerk.

Zukunftsfähige ­Entwicklungsumgebung

Bei der Entwicklung von UniCam.10 nutzte Unitechnik Synergien mit anderen Geschäftsbereichen. So griff das Unternehmen zum Beispiel auf viele Basismodule aus dem Lagerverwaltungssystem UniWare zurück. Wie UniWare basiert nun auch der Leitrechner für die Betonfertigteilindustrie auf der Programmiersprache Java. Weiterentwicklungen an einer Software können so analog in der jeweils anderen umgesetzt werden. Damit schafft Unitechnik eine zukunftsfähige Softwareplattform und garantiert seinen Kunden langfristige Investitionssicherheit.

CONTACT

Unitechnik Systems GmbH

Fritz-Kotz-Str. 14

50674 Wiehl/Germany

+49 2261 987-200

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-12 Unitechnik

Chinesischer Baukonzern setzt auf ­Leitrechner UniCAM.10

Unitechnik stattet zwei Betonfertigteilwerke für einen der größten Baukonzerne Chinas mit der neusten Version seines Leitrechners aus. Die Software steuert dort die gesamte Fertigung und trägt so...

mehr
Ausgabe 2017-02 Unitechnik

Kemmler setzt auf neuen Leitrechner UniCAM.10

Der Bauelemente- und Fertigteillieferant Kemmler Baustoffe GmbH modernisiert seine Leit- und Steuerungstechnik am Standort Tübingen. Das mittelständische Unternehmen setzt dabei auf die Expertise...

mehr
Ausgabe 2018-06 UNITECHNIK

Mit UniCAM.10 bleibt die Produktion im Takt

Eine zentrale Voraussetzung für die effiziente Produktion in automatisierten Betonfertigteilwerken ist ein gleichmäßiger Fluss der Paletten durch die Anlage. Dazu ist eine ähnliche...

mehr
Unitechnik Cieplik & Poppek AG

Bauma: Mobile Endgeräte in der BFT-Produktion

Unitechnik zeigt vom 15. bis 21. April auf der Messe Bauma in Halle B1, Stand 129 wie sich die Produktion von Betonfertigteilen durch den Einsatz von Tablet-PCs und Smartphones wirtschaftlicher...

mehr
Ausgabe 2013-05 Unitechnik Cieplik & Poppek AG

Mobile Endgeräte in der BFT-Produktion

Auf der Messe Bauma zeigte Unitechnik, wie sich die Produktion von Betonfertigteilen durch den Einsatz von Tablet-PCs und Smartphones wirtschaftlicher gestalten lässt. Die Hauptargumente für eine...

mehr