VDI

Ladungssicherung von Betonfertigteilen

Deutschland hat als Transitland das höchste Verkehrsaufkommen in Europa. Bei routinemäßigen Kontrollen der Ladungssicherung auf Lkw durch die Polizei stellt sich in der Praxis häufiger die Frage, ob im konkreten Fall eine Ladung korrekt gesichert ist. Der Interpretationsspielraum ist dabei für Betonwaren und Betonfertigteile eher groß. Erschwerend kommt hinzu, dass das Polizeiwesen Ländersache ist. Was in Nordrhein-Westfalen gerade noch bei Kontrollen der Ladungssicherung durchgeht, kann in Niedersachsen möglicherweise beanstandet werden. Die neue Richtlinie VDI 2700 Blatt 10.3 will hier für eine einheitliche Regelung sorgen.

Generell muss die Ladung so gesichert sein, dass sie weder verrutschen noch umfallen, verrollen, herabfallen oder ein Umschlagen des Fahrzeugs verursachen kann. Für die Ladungssicherung von paketierten Betonwaren stellt die VDI 2700 Blatt 10.3 eine Vielzahl geeigneter Methoden von Verlade- und Sicherungsvarianten auf verschiedenen Fahrzeugtypen zur Verfügung.
   
Die Richtlinie wendet sich an Absender, Frachtführer, Verlader, Fahrer, Fahrzeughalter und diejenigen, die kraft Gesetzes, Verordnung, Vertrags oder anderen Regelwerks für die Ladungssicherung und den sicheren Transport verantwortlich sind.

Schutz für Verkehrsteilnehmer Herausgeber der Richtlinie VDI 2700 Blatt 10.3 „Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen; Ladungssicherung von Betonfertigteilen; Paketierte Betonwaren“ ist die VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (VDI-GPL). Die Richtlinie ist ab August 2018 zum Preis von EUR 86,20 beim Beuth Verlag (+49 30 2601-2260) erhältlich und ersetzt den Entwurf von Februar 2017. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Onlinebestellungen sind unter www.vdi.de/2700-10.3 oder www.beuth.de möglich. VDI- Richtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden.

CONTACT

Verein Deutscher Ingenieure e.V.

VDI-Platz 1

40468 Düsseldorf/Germany

+49 7223 967-0

www.vdi.de/2700

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-05 Drei Premieren

Langendorf stellte Weiterentwicklung und Neuheiten vor

Mit Vario-Flash stellte Langendorf eine Neuheit für Ladungssicherung auf Tiefladern vor. Dieses System erleichtert das Verzurren des schweren und oftmals auch sperrigen Transportguts erheblich und...

mehr

Neuer SBH-Innenlader vorgeführt

Der Innenlader vom Typ SBH für den Transport von fertigen Bauteilen wie beispielsweise Betonelemente ist unter dem Namen Flatliner auf allen Kontinenten im Einsatz. Kürzlich wurde dieser in vielen...

mehr

Langendorf mit Innenladern auf der Nordbau

Zum ersten Mal stellt Langendorf auf der Messe Nordbau einen Innenlader aus. Die neue Flatliner-Generation für den Transport von fertigen Bauteilen, wie Beton und Holzelementen sowie vieler weiterer...

mehr
Ausgabe 2017-04 SUBMITTED BY/EINGEREICHT VON: LANGENDORF GMBH

Innovation: Flatliner SB 15

Fertigelemente sind im Baugeschäft mehr und mehr im Trend. Der Transport dieser oftmals sehr großen Bauteile stellt besondere Anforderungen an Mensch und Technik. Mit dem Innenlader von Langendorf...

mehr
Ausgabe 2016-04 Langendorf

Premiere: Neuer Innenlader auf der Bauma

Insgesamt vier Fahrzeuge präsentiert Langendorf zur kommenden Bauma auf dem Stand 825/2 auf dem Freigelände in München. Die neue Innenlader-Generation für den Transport von fertigen Bauteilen wie...

mehr