ITA, RWTH Aachen University

Kontakte nach Russland gestärkt

Am 02. Oktober 2012 hat Nord-rhein-Westfalen (NRW) die neue Repräsentanz NRW.INVEST Russia in Sankt Petersburg, Russland, eröffnet. Aus diesem Anlass reiste eine hochkarätige Delegation aus Wirtschafts- und Wissenschaftsvertretern nach St. Petersburg, darunter Vertreter des Instituts für Textiltechnik der RWTH Aachen.

„Wir freuen uns, nun in Russland vertreten zu sein. St. Petersburg ist eine dynamische Stadt mit einer technologiegeprägten Wirtschaftsstruktur. Zudem ist diese Metropole der logistische Knotenpunkt zwischen der Russischen Föderation und Nord- und Westeuropa. Der aktuelle...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2012

Konferenz bringt Industrie und Wissenschaft zusammen

3D-Textilien werden weltweit in der Industrie immer stärker nachgefragt, zum Beispiel in der Automobil-, Bau- und Medizinindustrie. Dabei haben 3D-Textilien verschiedene Vorteile. 3D-Gewebe können...

mehr
Ausgabe 08/2016 RWTH Aachen University

Internationales Glass ­Fiber-Symposium

Glasfasern sind die bei Weitem am meisten eingesetzten Hochmodulfasern für die Verstärkung von Faserverbundbauteilen. In über 90?% der Faserverbundkunststoffe (FVK) werden Glasfasern als...

mehr

Neuer Geschäftsführer des Spitzenclusters Composites ITA gGmbH

Das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University (ITA) ist seit Oktober 2014 in Form des Institut für Textiltechnik Augsburg gGmbH am Standort Augsburg unter der Anschrift Am...

mehr
Ausgabe 10/2017 ITA

CFK-Betonform zur Fertigung von Longboards

Das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University (Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen University) präsentierte auf der Messe „Composites Europe“ seine Kompetenz...

mehr
Ausgabe 07/2012

EU Kommission zeichnet INSU-SHELL aus

Die Europäische Kommission hat das Projekt INSU-SHELL mit dem Best of the Best Life Environment Award ausgezeichnet. Die Projektpartner RWTH Aachen, DuraPact, Saint Gobain Technical Fabrics und...

mehr