KELLER HCW

Intelligente Roboterlösung für die Palettenlogistik

Der Palettenlogistik kommt in vielen Unternehmen und gerade in der Baustoffindustrie immer mehr Bedeutung zu. Gewachsene Anforderungen auf den Baustellen, Ressourceneffizienz, Ladungssicherungsanforderungen bis hin zum innerbetrieblichen Transport stellen die Betriebe vor neue Aufgaben. Mit einem flexiblen System zum Handling von Rücklaufpaletten ließe sich die Produktivität steigern und die notwendige Prozesssicherheit gewinnen.

 

Hintergründe und aktuelle Situation

Die Paletten werden nach ihrer Verwendung auf der Baustelle in einem verschachtelten Zustand angeliefert. Bevor sie wieder dem Produktionsprozess zugeführt werden können, müssen die Stapel manuell entschachtelt und zu einem sortierten Stapel zusammengestellt werden. Dabei wird gleichzeitig eine visuelle Kontrolle der Sortenreinheit durchgeführt. Abhängig vom Produktionsprogramm werden die entsprechenden, neu sortierten Palettenstapel der Anlage zugeführt. Bei einem Produktwechsel müssen die Palettenstapel entnommen und getauscht werden. Dies hat Stillstandszeiten in der Verpackungslinie zur Folge.

 

Die Lösung von Keller HCW

Zukünftig übernimmt ein Industrieroboter diese Aufgabe. Dazu wurde ein für die Anwendung optimierter Greifer entwickelt. Ein Sensor erkennt bei den zuvor automatisch positionierten und verschachtelten Palettenstapeln die Orientierung der obersten Palette. Entsprechend entnimmt der Greifer die oberste Palette, richtet sie aus und führt sie einem Förderer der Verpackungsanlage zu. Eine Innovation der Lösung ist die integrierte Vermessung der Länge der Paletten. Bei abweichenden Abmessungen zur Sollpalette erfolgt die Ausschleusung automatisiert, sodass dazu der Produktionsprozess nicht mehr unnötigerweise unterbrochen werden muss.

Durch die Flexibilität des Roboters und einer intelligenten Steuerungssoftware lassen sich die Bewegungsabläufe an die jeweilige räumliche Situation einfach und schnell anpassen. Dies ermöglicht auch die nachträgliche Integration der kompakten Handlinglösung in vielen Einbausituationen.

CONTACT

Keller HCW GmbH

Carl-Keller-Str. 2-10

49479 Ibbenbüren/Germany

+49 5451 850

www.keller.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-01 Kinast Maschinensysteme

Nicht alltägliche Umlaufanlage in Österreich installiert

Im November 2012 kam es zum ersten Treffen zwischen Walter Mörzinger, Geschäftsführer der Mörzinger Bau GmbH, und Gerd Kinast, Geschäftsführer und Inhaber der Kinast Maschinensysteme GmbH, um...

mehr
Ausgabe 2019-08 KELLER HCW

Neue Verpackungsanlage für Beton-Entwässerungsrinnen

Keller blickt 2019 auf eine 125-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurück. Standen anfangs ausschließlich Lösungen für die grobkeramische Industrie im Fokus, so sind zwischenzeitlich...

mehr
Ausgabe 2013-06 Unitechnik Cieplik & Poppek

UniWare: Lagerverwaltung für Fertigteilwerke

Nach dem Ausschalen werden die produzierten Fertigteile von den Paletten, Kipptischen oder Bahnen gehoben und im Außenbereich eines Werks gelagert. Der Zeitraum danach, also bis zur endgültigen...

mehr
Ausgabe 2009-01 Neues Bedienkonzept im Palettenumlauf

Touchscreens in rauer Produktionsumgebung

Der Palettenumlauf ist das logistische Rückgrat des Betonfertigteilwerkes. Er transportiert die Paletten (oft auch als Tische bezeichnet) von einer Arbeitsstation zur nächsten. Der Längstransport...

mehr
Ausgabe 2013-10 Glatthaar Fertigkeller

3D-Modell für Fertigkeller

Mit einem neuem 3D-Keller-Mo­dul veranschaulicht die Glatt­haar-Fertigkeller GmbH & Co. KG den Kunden jetzt noch plastischer die Einsatzmöglichkeiten und technischen Voraussetzungen für einen...

mehr