SUBMITTED BY: BEAMIONIC

Innovation: Chekker

Das Fertigteilwerk ist mit zwei zentralen Herausforderungen konfrontiert: Zum einen der steigenden Komplexität der herzustellenden Betonfertigteile, zum anderen der sinkenden Qualifikation des Personals. Das Zusammenspeil beider Faktoren erhöht nicht nur die Fehleranfälligkeit, sondern verlangsamt auch den Prozess, zu Lasten der Wirtschaftlichkeit und der Qualität im Ergebnis. Der Chekker bietet laut Hersteller die Lösung dieser Problematik. Im Maßstab 1:1 und mit einer integrierten, automatisierten Qualitätsüberprüfung und Zeitdatenerfassung, projiziert dieser eine schrittweise Anleitung direkt auf die Arbeitsfläche. Das ermöglicht den Verzicht auf Papierpläne und erlaubt den Rohstoffeinsatz in Betonfertigteilen, ohne Effizienz- oder Qualitätsverluste zu reduzieren.

Fehlervermeidung dank 3D-Augmented-Reality

Die Hauptkomponenten von Chekker sind Hard- und Software. Die spezifisch entwickelte Software ist in der Interaktion mit der Hardware, bestehend aus Industriekameras und -PCs sowie einem Laserprojektor assembliert an ein Kompositskelett, ein Präzisionsprojektions- und Messinstrument. Alle Grundinformationen werden den Werkern höhenkorrekt in 2D angezeigt. Die optionale 3D-Augmented-Reality-Visualisierung mit dem Tablet, Smartphone oder ggf. auch HoloLens ermöglicht auf einfache Art und Weise die Abstraktion aus dem planerischen 3D in die operative Umsetzung. Die integrierte, automatisierte Qualitätsüberprüfung ermittelt, ob alle Einbauteile und die Bewehrung, entsprechend der Bestimmung, ausgewählt und verbaut sind. Abweichungen werden direkt durch den Chekker rückgemeldet und angezeigt. Auf Positionsänderungen von ebenen und schrägen Paletten reagiert das Produkt direkt mit der automatisierten Kalibrierung und stellt somit die Präzision sicher. Eine Zeitdatenerfassung erfasst selbstständig die Dauer der einzelnen Arbeitsschritte und ermöglicht Fertigteilwerken somit eine automatisierte Nachkalkulation bzw. Analyse. Das Ergebnis ist ein geprüfter „Digitaler Zwilling“ der ein BIM As-built-Modell des Betonfertigteiles liefert.

CONTACT

Schöck Bauteile GmbH

Vimbucher Str. 2

76543 Baden-Baden/Germany

+49 7223 967-0

www.schoeck.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2021 SCHÖCK BAUTEILE

Neues Fertigteilwerk als Aushängeschild für Riedelsheimer

Optisch ein Highlight, bauphysikalisch energieeffizient: Die Ansprüche des Bauherren Marcus Riedelsheimer GmbH an das eigene neue Betonfertigteilwerk waren hoch. Die Lösung, um die ästhetische...

mehr

Schöck: Anschlüsse auskragender Bauteile mit Höhenversatz

Es gibt viele Gründe für Anschlüsse auskragender Bauteile mit Höhenversatz: Fußbodenheizungen, trittfeste Dämmungen und unterschiedliche Balkonaufbauten führen zu Höhenunterschieden zwischen...

mehr

Aus Züblin Fertigteilwerk Gladbeck wird Fuchs

Die Fuchs Gladbeck GmbH hat das Fertigteilwerk der Ed. Züblin AG in Gladbeck übernommen. Vertreter beider Unternehmen unterzeichneten Ende Juni einen entsprechenden Kaufvertrag. Das Fertigteilwerk...

mehr
Ausgabe 04-2022/2022

Neubau der Sächsischen Aufbaubank in Leipzig: Schöck-Produkte minimieren Wärmebrücken und Schallübertragung

Die Sächsische Aufbaubank ist das zentrale Förderinstitut des Freistaats. Sie unterstützt Privatpersonen, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Vereine mit Darlehen, Zuschüssen oder...

mehr
Advertoria/Anzeige

Schöck Isolink®: Die energieeffiziente und einbaufreundliche Lösung für kerngedämmte Betonfassaden

In der Produktion von Betonfertigteilen punktet der Schöck Isolink® Typ C mit Wirtschaftlichkeit und einfacher Verarbeitung, denn er erfordert nur wenige Anker pro Quadratmeter. Das erleichtert den...

mehr