Würschum

Hochflexible Farbdosieranlage für Kann-Werk Pulheim

Die Firma Kann GmbH Baustoffwerke gehört zu den renommiertesten deutschen Herstellern von hochwertigen Betonwaren und ist dafür bekannt, höchste Produktqualität mit innovativen Elementen zu kombinieren.

Im Werk Pulheim bei Köln sind im Frühjahr 2015 diverse Modernisierungen und Erweiterung durchgeführt worden. Um den Qualitätsansprüchen der ­Firma Kann Baustoffwerke gerecht zu werden, kam eine sehr flexible innovative Farbdosieranlage der Würschum GmbH, Ostfildern, zum Einsatz. Interessant ist hierbei, dass die neue Anlage sowohl Pulver- als auch Granulatpigmente verarbeiten kann.

Die neue Farbdosieranlage in Pulheim bietet Platz für Pulverpigmente und Granulate. Dabei werden die Vorteile von Granulat, nämlich höchste Dosierpräzision auch bei kleinsten Mengen, intelligent mit dem Kostenvorteil eines Pulverpigmentes kombiniert. Gerade bei durchgefärbten Produkten, die einen hohen Farbanteil aufweisen, werden nun Pulverpigmente eingesetzt. Bei anderen Betonprodukten mit hohen Anforderungen an die Farbgenauigkeit kommen hingegen Granulatpigmente zum Einsatz. Vor allem bei Mischfarben können so die kleineren Teilmengen mit höchster Wiederholgenauigkeit dosiert werden.

Module von Pulver- und Granulat-Dosierung eingesetzt

Die Würschum GmbH hat seit der Gründung im Jahre 1961 sehr viel Erfahrung mit allen Arten von Farbdosierungen und konnte der Firma Kann deshalb eine maßgeschneiderte Lösung anbieten. Hierbei kamen sowohl Module von Pulverdosieranlagen der Type Flex als auch Module der Granulatdosierung Type Com zum Einsatz. Die Farbstationen sind in einer Reihe angeordnet und werden mit Big-Bag Säcken bestückt. Zwecks einer guten Positionierung wurde die Anlage in einem separaten Gebäude eingehaust. Für die optimale Herstellung von additiven Mischfarben können die Pigmente in einen gemeinsamen Wiegebehälter dosiert werden. Links und rechts außen sind noch weitere Farbpositionen mit separaten Waagen für Pulver und Granulat angebaut.

Die Farbdosieranlage der Firma Würschum bedient mit pneumatischer Förderung parallel zwei Mischer, einen Kernmischer sowie einen Vorsatzmischer. Dabei kommt zur Vermeidung von Staubaustritt aus den Mischern eine motorgetriebene Absauganlage zum Einsatz. Da diese auf die Volumenströme angepasst werden kann, lässt sich die Absaugleistung somit genau auf das geforderte Maß einregeln. Bezüglich der Steuerung wurde, wie von Kann gefordert, eine enge Einbindung in die Werkssteuerung umgesetzt. Bemerkenswert ist außerdem, dass direkt an der Anlage ein kleines Siemens-Touchpanel installiert wurde, das dem Bediener alle relevanten Systemdaten und Einstellmöglichkeiten bietet.

Knapp acht Wochen für ­komplette Anlage

Eine Herausforderung in diesem Projekt war die sehr kurze Lieferzeit, da die Anlage bereits Mitte März in Betrieb gehen musste. In nicht einmal ganz acht Wochen produzierte und lieferte Fa. ­Würschum die komplette Anlage. Sowohl der zuständige technischer Leiter als auch der technische Einkäufer der Firma Kann zeigten sich hochzufrieden mit den kundenspezifischen Anpassungen sowie der termingerechten Installation und reibungs­losen Inbetriebnahme.

Einer der Gründe für diesen optimalen Ablauf war zweifellos, dass die Firma Würschum in ihrer neu errichteten Fertigungshalle die komplette umfangreiche Farbdosieranlage aufbauen und testen konnte. Dies ersparte Zeit bei der Montage und Inbetriebnahme der Anlage beim Kunden. Das Motto der Firma Würschum „Wir sind erst zufrieden, wenn unser Kunde zufrieden ist“ konnte somit ganzheitlich umgesetzt und erfüllt werden.

CONTACT

Würschum GmbH

Hedelfinger Strasse 33

73760 Ostfildern/Germany

+49 711 44813-0

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-07 WÜRSCHUM

Neue Granulat-Dosieranlage für Kreher Beton

Die Firma Kreher Beton GmbH in Aschaffenburg ist ein bekannter langjähriger Hersteller von qualitativ hochwertigen Betonprodukten. Mitte des Jahres 2017 fiel die Entscheidung, einer in die Jahre...

mehr
Ausgabe 2014-07 Würschum

Firmengründer feiert 80. Geburtstag

Im Juni 2014 wurde Gerhard Würschum, Gründer der Würschum GmbH, 80 Jahre alt. Nach einer Lehre als Modellbauer und dem anschließenden Studium des Ingenieurwesens an der Fachhochschule für Technik...

mehr
Ausgabe 2010-07 Pulverpigmente statt Granulate

Modernste Dosiertechnik ermöglicht Kosteneinsparungen

Beim Pigmenteinkauf ist die Situation jedoch anders, da hier über die Pigmentform Möglichkeiten gegeben sind. Seit vielen Jahren ist die Granulatform für Pigmente - zumindest in Europa und...

mehr
Ausgabe 2016-07 Würschum

Innovationen für Colour-Mix Produkte

Auf der diesjährigen Bauma stellte die Firma Würschum mehrere Innovationen zum Thema Herstellung von hochwertigen Colour-Mix-Betonprodukten, wie mehrfarbige Vorsatz-Pflastersteine, großflächige...

mehr
Ausgabe 2012-07

Entscheidungsmatrix für die beste Farbdosierlösung

Jeder Hersteller von Betonwaren hat andere Voraussetzungen, andere Schwerpunkte und auch andere Zielsetzungen. Beispielsweise sind Preisführerschaft und Qualitätsführerschaft nicht mit den gleichen...

mehr