Fertigteil-Branchensoftware:
Alles im „grünen Bereich“?

Programme für die administrative und wirtschaftliche Steuerung und Kontrolle von Aufträgen und Abläufen gibt es einige. Umso schwieriger ist die Auswahl. Der Beitrag zeigt, worauf es ankommt.

Untersuchungen zufolge nutzt nur etwa die Hälfte aller kleinen und mittelständischen Unternehmen betriebswirtschaftliche Software – der Rest behilft sich bei administrativen und kaufmännischen Prozessen mit Office-Standardlösungen wie Tabellenkalkulations- oder Textverarbeitungsprogrammen. Standardsoftware ist aber nur begrenzt hilfreich. Sie verfügt weder über Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten noch schöpft sie Rationalisierungspotenziale aus.

Laufen betriebswirtschaftliche Daten, Kosten und Termine irgendwann aus dem Ruder, kann es für ein Unternehmen brenzlig werden. Damit dies nicht...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-04 submitted by/Eingereicht von: Dorner

Innovation: Dorner Connect

Gegenstand der Bewerbung ist mit „Dorner Connect“ ein Werkzeug, das für die Unternehmensbereiche Management, Qualitätssicherung und Produktion einen gemeinsamen Austausch schafft. Alle diese...

mehr
Ausgabe 2018-12 Precast Software

25?% Zeitersparnis beim Bereitstellen von Produktionsplänen

SmartProduction zeigt einen revolutionären Weg auf, wie moderne Produktionsanlagen unabhängig von gedruckten Plänen effizient funktionieren können. Dank digitaler Planwiedergabe sinkt der...

mehr
Ausgabe 2020-03 TRIMBLE

Betset bietet Service mit Echtzeitdaten in Trimble Connect

„Nahezu sämtliche Bau- und Fertigteilplanung sowie Detaillierung erfolgt in Finnland mit der Software Tekla Structures“, so Markku Räisänen, leitender Planungsingenieur bei Betset, einem der...

mehr