Erfolgreiche Planung und Ausführung von Sommer- und Winterbetonagen

Das Betonieren bei hohen sommer-
lichen oder sehr niedrigen winter-
lichen Temperaturen stellt Planung und Bauausführung vor besondere Herausforderungen. Hohe Frischbetontemperaturen führen zu einem frühzeitigeren Ansteifen und zu einer schnelleren Erhärtung des Betons. In der Folge entsteht eine höhere Wärmefreisetzung durch Hydratationswärme, die sich je nach Bauteilgeometrie und zwangbehafteter Konstruktion ungünstig auswirken kann. Große Temperaturunterschiede zwischen Kern- und Randzone führen zu erheblichen Eigenspannungen, während hohe Kerntemperaturen in der Abkühlungsphase hohe Zwangsspannungen auslösen können, wenn Festhaltepunkte oder Reibungsbehinderungen vorliegen. Durch günstige planerische, beton- und ausführungstechnische Maßnahmen können diese Risiken minimiert werden (Abb.).

Bei niedrigen winterlichen Temperaturen muss dagegen darauf geachtet werden, Temperaturverluste während des Transportes, der Förderung und des Betoneinbaus klein zu halten. Hierfür sind ausführungstechnische Schutzmaßnahmen zu planen. Sie stellen im Allgemeinen eine besondere Nebenleistung dar, die gesondert auszuschreiben ist.

Thematisch passende Artikel:

WU-Bauwerke aus Beton sicher planen und ausführen

Wasser- und Feuchteschäden an Bauwerken durch falsche Planung und Bauausführung verursachen erhebliche volkswirtschaftliche Schäden und gefährden Wert und Gebrauchstauglichkeit der betroffenen...

mehr
Ausgabe 2022-06

Betonbaukonzept – Sommer und Winter

Beitrag gesperrt! Das Betonbaukonzept stellt bei sommer- und winterlichen Lufttemperaturen (< +5 °C; > +30 °C) die Qualität des Betonbaus sicher. Durch zusätzliche Maßnahmen werden z. B. im...

mehr
Ausgabe 2022-06

Die neue Normengeneration DIN 1045 – Wegweiser in eine optimierte Betonbauqualität

Die aktuell für den Betonbau relevanten Regelwerke betrachten die einzelnen Prozesse (Planung, Beton und Bauausführung) in jeweils eigenständigen Normen. In nur wenigen Punkten wie...

mehr
Ausgabe 2015-02 BASF SE

Schnelles Aushärten auch bei winterlichen Temperaturen

Mit Kälte, Schnee und Eis stellt das Bauen im Winter Bauunternehmer vor besondere Herausforderungen. Mit Betonzusatzmitteln von Master Builders Solutions ist das Betonieren auch bei winterlichen...

mehr
Ausgabe 2022-06

Frischbetonverbundsysteme – Vermeidung von Fehlern bei Planung und Ausführung

Frischbetonverbundsysteme (FBVS oder FBV-Systeme) werden als ergänzende bzw. vorbeugende Abdichtungsmaßnahme bei WU-Bauwerken eingesetzt. Sie können vor allem bei geometrisch komplexen,...

mehr