Filigran Trägersysteme

Elementfugen im Durchstanzbereich optimiert

Flachdecken werden wirtschaftlich mit Fertigteilplatten und Aufbetonschicht erstellt. Eine sichere Ausführung erfordert eine genaue Planung. Im Durchstanzbereich sind die Anordnung der Fertigteilplatten und möglicher Fugen zwischen den Fertigteilplatten und der Stütze sorgfältig zu planen. Der Abstand zwischen den Fertigteilplatten und dem Stützenrand darf nach europäischer Zulassung ETA-13/0521 für die Filigran-Durchstanzbewehrung maximal 4 cm betragen. Die Platten dürfen jedoch auch bis an die Stütze herangeführt oder bis zu 1 cm aufgelegt werden. Im Gegensatz dazu müssen Stoßfugen zwischen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-08

Elementdecken mit Gitterträgern – geprüfte Anwendung als punktförmig gestützte Platte

Der planende Ingenieur nutzt zum Nachweis des Tragwiderstands von Gebäuden oder Bauteilen ingenieurtechnische Modelle. Diese werden insbesondere im Stahlbetonbau durch Bauteilversuche abgesichert,...

mehr
Ausgabe 2021-01 FILIGRAN TRÄGERSYSTEME

Durchstanzbewehrung mit erhöhtem max. Verbundwiderstand

Flachdecken in Elementbauweise mit Gitterträgern weisen eine horizontale Verbundfuge zwischen den vorgefertigten Fertigteilplatten und der Aufbetonschicht auf. In diesen Decken ist sowohl der...

mehr
Ausgabe 2018-10 FILIGRAN TRÄGERSYSTEME

Filigran-Durchstanzbewehrung neu bewertet

Die Filigran-Durchstanzbewehrung FDB besteht aus verschweißten räumlichen Bewehrungselementen mit optimierter Geometrie. Durch deren Einsatz wird der Durchstanzwiderstand von Flachdecken mehr als...

mehr
Ausgabe 2014-02 Durchstanzversuche an Elementdecken führen zur europäischen Zulassung (ETA)

Mit überragenden Schlaufen zur Höchstlast –

Flachdecken aus vorgefertigten Stahlbetonplatten mit Gitterträgern und einer mittragenden Aufbetonschicht sind wirtschaftlich. Trotzdem wurden Flachdecken – anders als liniengelagerte Decken –...

mehr
Ausgabe 2016-02 Experimentelle Untersuchungen, Anwendung und Empfehlung

Ausbildung des Decke-Stütze-Knotens in Flachdecken aus Elementplatten

Aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades gewinnen Elementplatten auch in Flachdecken zunehmend an Bedeutung. Wegen der hohen Querkraft- und Momentenbeanspruchung im Bereich des Decke-Stütze-Knotens ist...

mehr