Effizienzsteigerung beim Abbau von Luftschadstoffen an photokatalytisch modifizierten Betonen

Die Unternehmen Steag Power Minerals und Kronos haben zur Reduzierung von Luftschadstoffkonzentrationen einen photo­katalytischen Betonzusatzstoff entwickelt, der für die Herstellung von Pflastersteinen mit luftreinigenden Eigenschaften vorgesehen ist.

1. Einleitung

Im Zuge eines wachsenden Bewusstseins für unsere Umwelt, die einen direkten Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit hat, werden in der EU durch gesetzliche Regelungen vermehrt Grenzwerte für Luftschadstoffe festgelegt [1]. Insbesondere durch die Verkehrsbelastung werden die Grenzwerte von Feinstaub und Stickoxiden (NOx) in verkehrsreichen Regionen wie Ballungsräumen inzwischen häufig überschritten. Zur Reduzierung der Konzentrationen an Luftschadstoffen wurden zum Teil Umweltzonen eingerichtet, die das Befahren bestimmter Gebiete nur mit schadstoffarmen Fahrzeugen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-04 Submitted by/Eingereicht von: Steag

Innovation: Photoment

Photoment ist ein Betonzusatzstoff mit photokatalytischer Aktivität. Er besteht aus einer Kombination von Flugasche-partikeln und unterschiedlichen ­Titandioxiden (TiO2). Unter Einwirkung von...

mehr
Ausgabe 2010-04 Umweltfreundliche Baustoffe

Farbiger Beton photokatalytisch

Hergestellt werden die Produkte aus photokatalytisch aktivem Beton in erster Linie aus mit Titandioxid modifiziertem Zement; daher sind allgemein nur weiße oder graue Produkte erhältlich. Aus...

mehr
Ausgabe 2011-04 Photokatalytische Aktivität von zementgebundenen Systemen

Vergleich zweier Testverfahren

Es gibt bis dato keine einheitlichen genormten Mess- und Materialstandards. Im Labormaßstab stehen verschiedene Messverfahren zur Verfügung um die photokatalytische Aktivität von Oberflächen zu...

mehr
Ausgabe 2015-05 Steag Power Minerals

Forum Schadstoffreduktion: Sonnige Aussicht

Besser kann es eigentlich nicht kommen: Zum Angebot gibt es die passende Nachfrage, die politischen Rahmenbedingungen stimmen und die Öffentlichkeit muss auch nicht lange von der Sinnhaftigkeit des...

mehr
Ausgabe 2013-09 Helio Clean/Dyckerhoff

Forschungsprojekt zum Stickoxid-Abbau

Von 2009 bis 2012 beschäftigte sich das Projekt „Helio Clean“ des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit der katalytischen Zersetzung von Luftschadstoffen unter Nutzung...

mehr