BHS SONTHOFEN

Doppelwellen-Chargenmischer im Einsatz für die Betonrohrfertigung

Doppelwellen-Chargenmischer von BHS-Sonthofen verfügen über eine spezielle Antriebstechnologie, die auch bei anspruchsvollen Aufgaben überzeugt. BHS lieferte derartige Mischer bereits zum zweiten Mal für die Betonfertigteilindustrie nach Indonesien – gleich zwei Maschinen gingen an das Unternehmen PT Calvary Abadi. Ein klarer Beleg dafür, dass sich Doppelwellen-Chargenmischer entgegen manch landläufiger Meinung für den Einsatz im Bereich Precast-Beton eignen.

PT Detede ist als exklusiver Kooperations- und Vertriebspartner in Indonesien dazu autorisiert, Produkte von BHS-Sonthofen zu vertreiben und entsprechend zu bewerben. Das Unternehmen stellt komplette Beton- und Asphaltmischanlagen her, BHS liefert die für Betonherstellung notwendigen hochwertigen Mischer. Im März 2017 fragte PT Calvary Abadi, Marktführer für Betonfertigteile in Surabaya (Ost-Java), über Detede ausdrücklich einen Doppelwellen-Chargenmischer von BHS-Sonthofen an – eine bei Fertigteilen nicht alltägliche Wahl.

Leistungsstarker BHS Doppelwellen-Chargenmischer

Fertigteile benötigen Beton mit niedrigerem Wassergehalt als beispielsweise Transportbeton –  diese relative Trockenheit macht den Beton sehr zäh und zu einer Herausforderung für das Mischwerk und den Antrieb. Unter anderem deshalb dominieren seit ca. 30 Jahren Teller- und Planetenmischer die Fertigteilindustrie.

BHS-Sonthofen verbaut in den eigenen Doppelwellen-Chargenmischern vom Typ DKX Schneckengetriebe, die selbst bei extremen Belastungen ein Höchstmaß an Betriebssicherheit und eine lange Lebensdauer bieten. Die Getriebe sind ohne starre Verbindung zum Mischtrog auf die Mischwellen aufgesteckt und kompensieren so die bei jeder Mischerbeschickung auftretenden Lastwechsel. Am daraus resultierenden breiten Einsatzgebiet des Doppelwellen-Chargenmischers hat BHS-Sonthofen keinen Zweifel. Philipp Parnitzke, Area Sales Manager für den Asiatisch-Pazifischen Raum, wählte die passende Baureihe für Calvary aus: „Der Mischer vom Typ DKXS ist ein Allrounder und eignet sich für sämtliche Anwendungen von Pump- und Transportbeton über Nassmörtel bis zum Fertigteilbereich.“

Überzeugungsarbeit geleistet

Calvary forderte über Detede gezielt die leistungsstarken Doppelwellen-Chargenmischer von BHS an. Der Hersteller der Gesamtanlage lieferte diese bis jetzt immer mit einem Teller- oder Planetenmischer aus. „In der Zusammenarbeit mit den Lieferanten mussten wir bei diesem Projekt entsprechende Überzeugungsarbeit leisten“, so Parnitzke. Die verbauten Mischer überzeugten das Unternehmen ganz klar. So kam es prompt zu einem Folgeauftrag – im März 2018 wurden zwei weitere Doppelwellen-Chargenmischer vom Typ DKXS 2.25 ausgeliefert.

Parnitzke möchte langfristig erreichen, dass sowohl bei Herstellern der Gesamtanlagen als auch bei Endkunden die Leistungsfähigkeit der BHS-Mischer und ihre Einsatzgebiete bekannter werden – und zwar weltweit. „Wir haben den Doppelwellenmischer vor über 130 Jahren erfunden und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Unsere spezielle und technisch sehr ausgereifte Antriebskonfiguration ermöglicht es, alle Betonsorten zu produzieren.“

Mit einer breiten Palette an Vorteilen aus 130-jähriger Erfahrung überzeugen BHS-Doppelwellen-Chargenmischer laut Herstellerangabe vor allem durch ihre Effizienz und dem geringen Platzbedarf. Sie benötigen auf Grund ihrer kompakten Bauweise bei gleichem Produktionsvolumen weniger Aufstellfläche – daher kann auch der Stahlbau geringer ausfallen. Durch das schnellere Entleeren des Doppelwellenmischers wird der Mischzyklus verkürzt und schließlich auch die Leistung in m³/h. Der zentrisch zwischen den Mischwellen positionierte Auslauf des Doppelwellen-Chargenmischers von BHS entleert in kürzester Zeit, da die gegeneinander laufenden Mischwellen den Beton in den Auslaufschacht befördern. Die nahezu restlose Entleerung ist ein weiteres Merkmal des Doppelwellen-Chargenmischers.

Bei gleicher Chargengröße kann ein Doppelwellen-Chargenmischer also mehr Output produzieren – und steigert so die Effizienz des kompletten Prozesses. Für den Kunden bietet diese Technik also eine breite Palette an Vorteilen, die sich aus der 130-jährigen Erfahrung von BHS-Sonthofen mit diesem speziellen Mischer ergeben und aus einem Vorsprung durch traditionelles Ingenieurswissen und ständige Optimierung resultieren.

CONTACT

BHS-Sonthofen GmbH

An der Eisenschmelze 47

87527 Sonthofen/Germany

+49 8321 6099-231

www.bhs-sonthofen.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2010

BHS-Sonthofen GmbH · Hall B2, booth 329/424

Auf der bauma 2010 wird die BHS-Sonthofen GmbH das aktuelle Produktprogramm zur Misch- und Zerkleinerungstechnik ausstellen. In beiden Bereichen werden zahlreiche Neuheiten erstmals dem Markt...

mehr
Ausgabe 10/2015 BHS Sonthofen

Doppelwellen-Chargenmischer im Einsatz für Großprojekt

Eine muslimische Glaubensgemeinschaft lässt zurzeit in der algerischen Hauptstadt für rund 1,1 Mrd. Euro die „Mosquée de l’Algérie“ errichten. Ihr Gebetssaal ist ein gewaltiger Kubus, der bis...

mehr
Ausgabe 12/2017 BHS Sonthofen

Betonmischer aus Bayern auf dem „Dach der Welt“

Beim Bau des Staudamms „Dagu“ in der Nähe der tibetanischen Stadt Zangmu werden sechs Doppelwellen-Chargenmischer von BHS-Sonthofen vom Typ DKX 6.0 den Beton für den Dammkörper herstellen. Die...

mehr
Ausgabe 06/2013 BHS Sonthofen

Doppelwellen- Chargenmischer auch für Fertigteilwerke

Auf der bauma 2013 präsentierte BHS-Sonthofen Mischer der DKX-Serie, die mit einem umfangreichen modularen Baukastensystem individuell an die Bedürfnisse der Fertigteilindustrie angepasst werden...

mehr
Ausgabe 04/2019

Mehr als 80 Doppelwellen-Chargenmischer an Waskita nach Indonesien geliefert

Waskita Karya wurde am 1. Januar 1961 gegründet und ist heute eines der führenden Staatsunternehmen in Indonesien, das eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Landes spielt. Mit einer...

mehr