BT INNOVATION

Das BT-Spannschloss – die nächste Generation in der Verbindungstechnik

Fachkräftemangel und Termindruck sorgen dafür, dass der Bedarf daran, das Bauen schneller zu machen bzw. die Produktivität zu erhöhen, stetig wächst. Schon kleine Anpassungen an den Bauprozess können für große Zeiteinsparungen und damit bedeutende Kostenvorteile sorgen.

Ein Beispiel stellt im Bereich des Bauens mit Betonfertigteilen im Hoch- und Tiefbau der Einsatz des bauaufsichtlich zugelassenen BT-Spannschlosses dar. Es erlaubt die Verbindung von bis zu drei Betonfertigteilen durch einfache Schraubverbindungen. Toleranzen von bis zu ±2 cm erlauben zudem bei fehlerhafter Einbringung der Befestigungsmittel noch einen problemlosen Baufortschritt. Aufwändige Schweiß- oder Vergussarbeiten zur Erreichung der Tragfähigkeit der Verbindung entfallen, sodass die Montage nahezu witterungsunabhängig ist. Bauabschnitte und Bauvorhaben können schneller ausgeführt werden. Kranzeiten und Arbeitslast werden reduziert, was mehr Projekte in gleicher Zeit realisierbar macht. Fertigteile werden zudem in hoher Qualität für die jeweiligen Bauabschnitte vorproduziert, sodass auf der Baustelle ein reibungsloser und zeiteffizienter Ablauf möglich ist.

 

Das BT-Spannschloss

Das BT-Spannschloss wird bereits bei der Planung berücksichtigt. Es überträgt zuverlässig und dauerhaft Quer- und Zugkräfte in Kombination mit zugelassenen Dauerbefestigungsmitteln. Das BT-Spannschloss ist in drei Größen (M20, M16 und M12) erhältlich.

Im Betonfertigteilwerk werden die Anker an die passenden Stellen und ggf. Aussparungen für die BT-Spannschlösser eingebaut. Als Anker können die verschiedensten erhältlichen Produkte verwendet werden, die statisch vorwiegend ruhende Dauerbelastungen in Zug- und Querrichtung aufnehmen können. Auf der Baustelle werden die zu montierenden Wände gestellt. Die BT-Spannschlösser werden in die vorgesehenen Aussparungen eingebracht und die Wände mittels Schrauben kraftschlüssig verbunden.

Bei geschickter Reihenfolge der Montage kann auf Quersprieße, die die Wände in Position halten, zum Teil verzichtet werden. Werden Fassaden mit dem BT-Spannschloss montiert, kann das Fugenbild zudem eingestellt werden und so mögliche Ungleichmäßigkeiten in den Fertigteilen ausgeglichen werden. Um eine malerfertige Wand zu erhalten, den Korrosionsschutz zu erhöhen oder um das BT-Spannschloss weniger exponiert zu haben, kann die Spannstelle abschließend vermörtelt werden.

 

Zulassung

Das BT-Spannschloss ist durch das DIBt zugelassen und erhält zudem in Zukunft die CE-Kennzeichnung auf Basis einer kürzlich erfolgreich abgeschlossenen Europäisch Technischen Bewertung, kurz ETA.

Der Nachweis für eine Verbindung zweier Betonfertigteile ist einfach zu führen. Es ist nachzuweisen, dass die Kombination der Zug- und Querkräfte 100 % des zugelassenen Lastniveaus nicht überschreiten. Die Verankerung ist gesondert nachzuweisen.

In der neu ausgestellten ETA-19/0013 wird zudem der Verbund von drei Fertigteilen geregelt. Wird eine Dreifachverbindung aufgebaut, ist diese Lasteinleitung zusätzlich zu berücksichtigen.

CONTACT:

B.T. innovation GmbH

Sudenburger Wuhne 60

39116 Magdeburg / Germany

+ 49 391 7352 0

www.bt-innovation.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-07 Neuartiges Spannschloss für den Fertigteilbau vorgestellt

Universelles Spannsystem

Dass sich die Potenziale der Fertigteilbauweise mit guten Ideen weiter ausschöpfen lassen, konnte B.T. innovation bereits mit zahlreichen Lösungen unter Beweis stellen. Die Magdeburger legen nun ein...

mehr
Ausgabe 2010-09 Einfach und gut

Fertigteilwandelement wirtschaftlich abdichten

Eine dieser Problemlösungen ist die druckwasserdichte Ausführung der Fugen von Fertigteilwandelementen mit dem innovativen Dichtband RubberElast® von B.T. innovation. Bedeutete bisher die...

mehr
Ausgabe 2016-08 B. T. Innovation

Unkompliziert und wasserdicht verbinden

Das Unternehmen B.T. Innovation GmbH aus Magdeburg führt das Wort Innovation nicht zufällig im Namen. Die Produktingenieure des Zulieferunternehmens der Bauindustrie entwickelten mit dem...

mehr
Ausgabe 2012-03

Medienkanal in einer Hightech-Fabrik

Das Bauunternehmen Heuchert aus Neumünster erhielt im Frühjahr 2011 den Auftrag die Fertigteile einer Produktionshalle für eine Hightech-Fabrik zur Herstellung von Lithium-Akkus in Geesthacht zu...

mehr
Ausgabe 2011-03 B.T. Innovation

Spannschlösser im Deichbau

Mit dem BT-Spannschloss®. Dieses universelle Spannschloss kann eine statisch nachweisbare, sichere konstruktive Verbindung zwischen Fertigteilen verschiedenster Art übernehmen und enorme Mann-Zeiten...

mehr