ITA

CFK-Betonform zur Fertigung von Longboards

Das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University (Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen University) präsentierte auf der Messe „Composites Europe“ seine Kompetenz im Bereich Composites, Faserverbundwerkstoffe und Verstärkungsfasern. Gezeigt wurde am Stand auch eine Prototypform aus textilbewehrtem Beton zur Herstellung von Longboards, also einer Art langes Skateboard, die aus carbonfaserverstärktem Kunststoff gefertigt werden. Die Betonform wurde in Zusammenarbeit mit der Firma KMB Keramischer Modell- und Formenbau GmbH, Wesel, entwickelt.

Die Prototypform versteht sich als Ersatz für Formen aus Kunststoff (Ureol, Plattenmaterial), Aluminium oder Stahl. Formen aus Beton zur Herstellung von Faserverbundkunststoff- oder FVK-Bauteilen gibt es derzeit noch nicht auf dem Markt. Mit der Betonform zur Fertigung von CFK-Longboards ist die erste Form dieser Art verfügbar.

Kostengünstig

Durch die gute Temperaturbeständigkeit kann ein FVK-Bauteil in der Form infundiert und anschließend getempert werden. Die Material- und Herstellungskosten sind für Betonformen deutlich günstiger. Neue Formen müssen nicht erneut aus dem Vollen gefräst oder aufwendig im Handlaminierverfahren hergestellt werden. Sie werden nach Herstellung der Urform in kürzester Zeit beliebig oft erneut kostengünstig abgeformt.

Für die Hersteller von Fertigteilen oder FVK-Bauteilen wie die Automobil-, Luft- und Raumfahrt- und Zulieferindustrie ergeben sich folgende potenzielle Vorteile: Stark reduzierte Formkosten, da mehrere Formen kostengünstig aus einer Urform gefertigt werden können sowie Tempern der Bauteile direkt in der Form.

CONTACT

Institut für Textiltechnik

der RWTH Aachen University (ITA)

Otto-Blumenthal-Str. 1

52074 Aachen/Germany

+49 241 80-1

Thematisch passende Artikel:

Neuer Geschäftsführer des Spitzenclusters Composites ITA gGmbH

Das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University (ITA) ist seit Oktober 2014 in Form des Institut für Textiltechnik Augsburg gGmbH am Standort Augsburg unter der Anschrift Am...

mehr
09/2012

Konferenz bringt Industrie und Wissenschaft zusammen

3D-Textilien werden weltweit in der Industrie immer stärker nachgefragt, zum Beispiel in der Automobil-, Bau- und Medizinindustrie. Dabei haben 3D-Textilien verschiedene Vorteile. 3D-Gewebe können...

mehr
11/2012 ITA, RWTH Aachen University

Kontakte nach Russland gestärkt

Am 02. Oktober 2012 hat Nord-rhein-Westfalen (NRW) die neue Repräsentanz NRW.INVEST Russia in Sankt Petersburg, Russland, eröffnet. Aus diesem Anlass reiste eine hochkarätige Delegation aus...

mehr
08/2016 RWTH Aachen University

Internationales Glass ­Fiber-Symposium

Glasfasern sind die bei Weitem am meisten eingesetzten Hochmodulfasern für die Verstärkung von Faserverbundbauteilen. In über 90?% der Faserverbundkunststoffe (FVK) werden Glasfasern als...

mehr
01/2019 RWTH AACHEN/ITA

Weltpremiere CON-TEXTURES-Skulptur

Die weltweit erste großformatige Carbonbeton-Skulptur CON-TEXTURES wurde am 30. November 2018 auf einer der wichtigsten europäischen Textiltagungen enthüllt, der Aachen-Dresden-Denkendorf...

mehr