Weckenmann Anlagentechnik

Betonfertigteilhersteller Voronezhsky DSK auf Erfolgskurs

Der Betonfertigteilhersteller Voronezhsky DSK ist eines der größten Unternehmen Südrusslands und gehört zu den Marktführern in seinem Bereich. Seit 1997 nimmt die Zahl der Aufträge jährlich um rund 15 Prozent zu. Insgesamt hat Voronezhsky seit der Firmengründung im Jahr 1968 rund 8,2 Millionen Quadratmeter Wohnfläche gebaut.

Im Juni 2012 entschied die Geschäftsleitung, die Produktionsanlagen des Unternehmens generalüberholen zu lassen und zu erweitern. Das Ziel: die Qualität der Endprodukte zu erhöhen, beispielsweise durch Anpassung an internationale Standards im Bereich Schall- und Wärmedämmung. Bei der insgesamt knapp eineinhalb Jahre dauernden Modernisierung stand die Weckenmann Anlagentechnik GmbH & Co. KG den russischen Betonspezialisten als Generalunternehmer zur Seite.

Zukunftsweisende ­Werksmodernisierung

Die Modernisierungsarbeiten begannen im August 2012. Zusammen mit einer kompletten Palettenumlaufanlage, einer Mischanlage, fünf Batterieschalungen und zwei Kübelbahnen reisten auch die Weckenmann-Richtmeister nach Südrussland. Gemeinsam mit den Facharbeitern vor Ort stemmten sie die gesamte Um- und Aufrüstung des Werks – inklusive einer intensiven Schulung. „Das Projekt hatte einen kolossalen Arbeitsumfang“, erinnert sich Weckenmann-Projektleiter Wadim Grünwald. Doch mit dem gemeinsamen Ziel vor Augen gelang es, mit dem Kunden alle Anforderungen erfolgreich zu realisieren. Und das in relativ kurzer Zeit: Von der Vertragsunterzeichnung über die Konstruktion, Produktion und Montage bis hin zur Übergabe und Inbetriebnahme gingen nur eineinhalb Jahre ins Land.

Die Umlaufanlage, auf der unter anderem Fassaden als Sandwichelemente hergestellt werden, besteht aus einem computergesteuerten Plotter, zwei Betonverteilern, Ein- und Entschalkränen für das Schalungssystem, dem Schalungstransport, Palettenreiniger bzw. -öler und der Kippstation. Komplettiert wird die Installation durch Mischanlage, Kübelbahnen und Batterieschalungen. Letztere zeichnen sich durch ihre Temperatur- und Vibrationsüberwachung aus sowie einen speziellen Betonverteiler, der die Kammern schnell und ökonomisch befüllt. Dank der hohen Automatisierung der Gesamtanlage konnte der Produk­tionsprozess deutlich beschleunigt werden. Ein weiteres Plus: Messfehler werden von vornherein ausgeschaltet.

Durch die Investition hat die Voronezhsky DSK ihre Position am Markt weiter gefestigt und kann nun dem steigenden Bedarf an Betonfertigteilen für die russische Wohnungsbauindustrie gelassen entgegen sehen.

Projekt in einer engen ­Zeitschiene erfolgreich durchgeführt

Wadim Grünwald, Projektleiter Weckenmann Anlagentechnik, zog zufrieden Resümee: „Das Projekt hatte einen gewaltigen Arbeitsumfang. Durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit  der Projektpartner haben wir den straffen Zeitplan jedoch einhalten können.“

Valeriy Dmitriev, Stellvertretender Generaldirektor Produk­tion Voronezhsky DSK äußerte sich wie folgt: „Wir haben durch die Modernisierung unseren Wettbewerbsvorsprung gesichert. Nun sind wir für die zukünftigen Anforderungen im russischen Wohnungsbau bestens gerüstet.“ Igor Tonschev, Projektleiter Voronezhsky DSK, ergänzte: „Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Weckenmann Team konnten wir das Projekt in einer sehr engen Zeitschiene erfolgreich durchführen.“

Contact:

Weckenmann Anlagentechnik

GmbH & Co. KG

Birkenstraße 1

72358 Dormettingen/Germany

+49 7427 94930

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-06 WECKENMANN ANLAGENTECHNIK

Geschäftsführung erweitert

Nach über fünfjähriger Funktion als Leiter der Abteilung Konstruktion und Entwicklung wurde Martin Schatz (48) von den geschäftsführenden Gesellschaftern Hermann und Wolfgang Weckenmann mit...

mehr
Ausgabe 2010-03

Weckenmann Anlagentechnik GmbH + Co. KG · Hall B1, booth 211A

Weckenmann Anlagentechnik GmbH + Co. KG liefert moderne Produktionsanlagen, und Maschinen zur Herstellung von flächigen und konstruktiven Betonfertigteilen, wie Decken, Wände, Fassadenelemente,...

mehr
Ausgabe 2017-12 Weckenmann Anlagentechnik

Führender schwäbischer Anlagenhersteller investiert in Standort Staßfurt

Der aus dem deutschen Bundesland Baden-Württemberg stammende Anlagenbauer Weckenmann GmbH & Co.KG investiert rund 3,2 Mio. Euro in den Ausbau seines Standorts in Staßfurt in Sachsen-Anhalt. Dort...

mehr
Ausgabe 2018-12 Weckenmann Anlagentechnik

Amerikanischer Betonfertigteilhersteller investiert in die Zukunft

Mitte des Jahres 2017 hat der amerikanische Betonfertigteilhersteller Kerkstra seinen Produktionsstandort erweitert. In Trenton, einem Vorort von Detroit/Michigan wurde eine 34.000 m² große...

mehr

Neuer Vertriebsleiter bei Weckenmann

Thomas Klett ist seit dem 1. April 2021 neuer Vertriebsleiter bei der Weckenmann Anlagentechnik GmbH & Co. KG und in dieser Rolle verantwortlich für den Vertrieb und das Marketing des Anlagenbauers....

mehr