Lammers

60 Jahre Partner der Betonsteinindustrie

„Formenbau kann nicht so schwierig sein“ – mit diesen Worten stieg der heutige Geschäftsführer und studierte Maschinenbauer Wilhelm Schuldalbers 1983 in den Betrieb ein. Beim ersten, eigenständigen Bau einer Betonsteinform konnte sich der junge Ingenieur vom Gegenteil überzeugen. Heute schmunzelt der Emsländer über die damalige Blauäugigkeit und fügt stolz hinzu: „In der heutigen Zeit ist die schnelle Realisierung und Umsetzung von individuellen Kundenwünschen das A und O unserer Firma. Mit 50 Mitarbeitern können wir schnell im Formen- und Maschinenbau oder bei Ersatzteilen auf die Probleme und Sorgen der Kunden reagieren!“

Alles begann 1953/54 mit Schmiedearbeiten, Hufbeschlag und Anhängerbau. Nur 3 km von der niederländischen Grenze entfernt, produziert die Firma Lammers Formen- und Maschinenbau GmbH heute am Firmensitz in Haren-Erika heute mit neuster, automatisierter Maschinentechnik. Mit modernster CAD/CAM-Technologie realisiert das Team die Kundenwünsche.

Spaltbodenanlagen für die Welt

Anfang der 1970er Jahre spezialisierte sich Lammers auf den Formenbau. Zufriedene Kunden auf der ganzen Welt stehen für die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Betonsteinindustrie. „Ein großer Anteil von Stammkunden in den letzten 25 bis 30 Jahren sind für uns Beweis dieser guten Partnerschaft“, sagt Schuldalbers.

Auch im klassischen Maschinenbau, dem zweiten Standbein der Firma, ist Lammers geschätzter Partner der Betonsteinindustrie. Zu nennen ist die rasche Produktion von Ersatzteilen für Steinfertiger, Füllwagen, Rütteltische und Verschleißbleche.

Großer Beliebtheit erfreuen sich mittlerweile auch die Anlagen für die Spaltboden-Produktion. Egal ob handgeführt, halbautomatisch oder vollautomatisch, die Anlagen aus Haren-Erika produzieren in zahlreichen Ländern der Welt – angefangen bei China und Russland bis hin zu EU-Ländern sind passgenaue Betonfertigteile Ergebnis der ­Ingenieursleistung aus dem Emsland.

Beständige ­Weiterentwicklung

Ein gutes Netz aus nationalen und internationalen Vertriebsmitarbeitern gibt Ideen und Wünsche aus Kundengesprächen an die Konstruktion weiter und sorgt mit dafür, dass sich die Produktion ständig weiterentwickelt.

Für die Zukunft ist Lammers gut gerüstet, findet Schuldalbers: Der Firmenstandort ist optimal an die Autobahn A 31 angebunden und verfügt noch über genügend Platz für die weitere räumliche Ausdehnung. In den vergangen vier Jahren arbeitete sich zudem Schuldalbers Sohn Gerd in Verkauf und Produktion des Familienunternehmens ein, sodass für einen reibungslosen Übergang des Betriebs in die dritte Generation gesorgt ist.

Gespannt schaut der sechzig­jährige Senior auf die Weiterentwicklung im Bereich Formenbau – wird es neue Materialien geben oder gar neue Produk­tionstechniken? „In den letzten 30 Jahren hat der Formenbau für Betonsteine eine beachtliche Entwicklung durchlaufen; gut möglich, dass wir das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht haben. Aber“, so fügt Schuldalbers abschließend hinzu, „mit dem richtigen Know-how bei Material und Technologie ­sowie der richtigen Kompetenz und Erfahrung ist der Formenbau für mich zu einer Leidenschaft geworden.“

CONTACT

Lammers Formen- und ­Maschinenbau GmbH & Co.KG

Oberlangener Straße 13-15

49733 Haren-Erika/Germany

+49 5934 9350-0

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-09 Besser

Form für Einzel- und Doppelmittel­leitplanken

Die Besser-Produktlinie von Hochleistungs-Wet Cast-Formen für Mittelleitplanken entspricht den Anforderungen der Betonfertigteilhersteller an eine rentable Produktion von hochwertigen Produkten. Die...

mehr
Ausgabe 11-2015 Kobra Formen

Wie die Form entsteht

Wie eine Kobra-Steinform entsteht, das erfuhren im September rund 100 Teilnehmer einer Besichtigung des Kobra-Werks in Lengenfeld. Die Fachleute aus aller Welt hatten zuvor an der...

mehr
Ausgabe 2010-03

Rampf Formen GmbH · Hall B1, booth 203/302

1926 als Schmiede gegründet, hat sich die Rampf-Gruppe heute zum weltweit führenden Hersteller von Stahlformen für die Betonsteinindustrie entwickelt. Rampf be- schäftigt weltweit ca. 600 Mit-...

mehr
Ausgabe 2008-12 Moderner Formenbau für die Fertigteilindustrie

Perfektion in jeder Dimension

Nahezu jeder Hersteller von Fertigteilen sieht sich in seinem Arbeitsalltag mit Anfragen zu komplizierten Elementen konfrontiert. Oftmals müssen Anfragen zur Angebotsabgabe abgesagt werden, da der...

mehr
Ausgabe 2015-10 Rampf Formen

Jörg Rasbieler neuer Geschäftsführer bei Rampf

Jörg Rasbieler hat am 1. September 2015 die Geschäftsführung der Rampf Formen GmbH in Allmendingen übernommen. Das Unternehmen ist einer der international führenden Hersteller von Stahlformen...

mehr