Wälzlageraustausch spart jährlich 68.600 €

Wenn es in der automatisier­ten Fertigteilproduktion einmal nicht „rund“ läuft, sind schnelles Eingreifen und die Unterstützung durch Experten sinnvoll. Das war das Fazit eines Herstellers von Betonfertigdeckenelementen, die im Gleitfertigungsverfahren auf Stahlschalungen in rund 100 m langen Produktionbahnen hergestellt werden.

An einem der Gleitfertiger war es mehrfach zu Lagerschäden ge­kommen – aufs Jahr gerechnet, musste der Hersteller 20 Stillstände durch Lagerausfälle hinnehmen. Die Fertigungsmaschine wird über einen Seilantrieb bewegt, und eines der Antriebselemente war über zwei...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-11 NSK DEUTSCHLAND

Wälzlagerprobleme in der Betonrohrfertigung gelöst

Bei einem britischen Hersteller von Betonrohren kam es alle zwei bis drei Monate zu Lagerausfällen im Schneidenträger einer Betonsäge, die jedes Mal zu achtstündigen Stillständen führten. Im...

mehr