Fassadensanierung mit strahlend weißem HPC

Bei der Frage, was typisch für Frankfurt ist, denken viele an Apfelwein, grüne Soße und zahlreiche Bankgebäude, die die Skyline der Stadt prägen. Eines dieser Hochhäuser wird derzeit vollständig saniert und optisch umgestaltet – der ehemalige Poseidonkomplex und künftige Sitz der ING-DiBa. Mit der Herstellung der Fassadenelemente wurden die Arge Hentschke Bau GmbH und die Fiber-Tech Products GmbH beauftragt.

Das Architekturbüro Schneider und Schumacher aus Frankfurt übernimmt die Sanierungsplanung und hat sich dafür entschieden, dem Objekt ein völlig neues Erscheinungsbild zu verleihen. Bisher...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2016 Holcim

HumboldtHafenEins: Nummer eins bei Nachhaltigkeit

Mitten in Berlin, direkt am Wasser, unmittelbar neben dem Hauptbahnhof – zentraler könnte die Lage des neuen Bürogebäudes HumboldtHafenEins nicht sein. Das ist einerseits reizvoll, erfordert aber...

mehr

„Deutschlands starke Marken“ - Hentschke Bau erhält Auszeichnung

Hentschke Bau ist eine der stärksten Marken im deutschen Baugewerbe. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des F.A.Z-Instituts. Die Hentschke Bau GmbH ist eines von nur insgesamt zehn Bauunternehmen,...

mehr
Ausgabe 02/2018 Holz-Textilbeton-Verbundbauweise

Großformatige und vorgefertigte Fassadenelemente

Seit einigen Jahren werden so genannte Textilbetone als Fassadenelemente eingesetzt. Zur Bewehrung dieser Bauteile werden Textilgelege verwendet, welche meist aus alkaliresistenten Glasfasern,...

mehr
Ausgabe 06/2023

Ultradünne farbige Fassadenelemente aus UHPC

Im Jahr 2020 erhielten wir eine Anfrage zur Beteiligung am Fassaden-bauprojekt für das Sportzentrum der Vytautas-Magnus-Universität. Das Sportzentrum ist nach Valdas Adamkus benannt, dem ehemaligen...

mehr

Holcim-Weißzement für besondere Schule

Ende letzten Jahres eröffnete in Freiburg das erste United World College (UWC) in Deutschland. In dieser Oberstufenschule werden Schülerinnen und Schüler aus 71 Nationen und aus allen...

mehr