ALCEMY

Alcemy-Gründer erhielten ULI Germany Leadership Award

Leopold Spenner und Dr. Robert Meyer, die beiden Gründer des Berliner Start-ups Alcemy, wurden vom Urban Land Institute (ULI) in der Kategorie Young Leader mit dem diesjährigen ULI Germany Leadership Award ausgezeichnet. Das ULI würdigt jedes Jahr Persönlichkeiten, die den Mut haben, durch Innovation und Engagement einen nachhaltigen Beitrag für die Gestaltung der Städte zu leisten. Das Unternehmen Alcemy hat eine Software entwickelt, die mit smarten Algorithmen die Herstellung von CO2-armen Zementen und Betonen ermöglicht.

Die ULI Germany Leadership Awards 2022 wurden im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung verliehen. Die Awards, die sich in der Immobilienwirtschaft als Auszeichnung für zukunftsorientiertes, nachhaltiges Denken und Handeln etabliert haben, werden in fünf Kategorien verliehen: Young Leader, Innovation, Stadtplanung/Administration, Immobilienwirtschaft sowie Lebenswerk. Preisträger in der Kategorie Young Leader sind Leopold Spenner und Dr. Robert Meyer, Gründer von Alcemy. Mittels Künstlicher Intelligenz (KI) und prädiktiver Qualitätssteuerung unterstützt ihr Start-up die Baubranche dabei, nachhaltiger zu werden und damit zukunftsfähig zu bleiben. Die KI-gestützte Technologie von Alcemy ermöglicht es Zement- und Betonwerken, CO2-arme Baustoffe kostengünstig und effizient zu produzieren. Dabei liegt der Fokus auf der gesamten Wertschöpfungskette.

 

Branche mithilfe von KI revolutionieren

Da die Beton- und Zementindustrie weltweit für etwa 8 % der Kohlenstoffdioxid-Emissionen verantwortlich ist, stellt das Anliegen der beiden Gründer, die Branche mithilfe von KI zu revolutionieren, einen wichtigen Schritt hin zu einer lebenswerten Zukunft dar. „Wir sind sehr stolz auf diesen Preis. Es ist großartig zu sehen, dass die Immobilien- und Bauwirtschaft immer stärker den Fokus auf die Dekarbonisierung der Wertschöpfungskette Beton setzt und dem Thema dem notwendigen Stellenwert bei der Gestaltung grüner und nachhaltiger Gebäude gibt”, so Leopold Spenner, Mitgründer und CEO von Alcemy.

In feierlichem Rahmen und mit einer Laudatio überreichte Dr. Markus Wiedenmann, Geschäftsführer und CEO von Art-Invest Real Estate Management sowie deutscher Chairmann des ULI, den beiden Geschäftsführern im Wintergarten Berlin Varieté die Trophäe. „Fast ein Zehntel des weltweiten CO2-Ausstoßes lässt sich der Herstellung von unserem wichtigstem Baustoff Beton beziehungsweise Zement zuordnen. Neben der Verwendung von alternativen Baustoffen muss es das vorrangigste Ziel sein, hier anzusetzen und diesen Produktionsschritt zu optimieren. Genau dies tun unsere diesjährigen Preisträger. Alcemy liefert einen direkten Impact bei der Dekarbonisierung des Zementherstellungsprozesses, indem es die notwendigen Zuschlagstoffe mithilfe künstlicher Intelligenz auf das Mindestmaß reduziert. Leopold Spenner und Dr. Robert Meyer beeindrucken nicht nur mit ihrem sehr tiefen und detaillierten Fachwissen, sondern auch mit ihrem besonderen persönlichen Antrieb, der nicht aus wirtschaftlichen Interessen entsteht, sondern aus dem Willen, den Bau von Gebäuden grundlegend nachhaltiger zu gestalten. Durch ihr Produkt konnten bereits 5 Mio. Tonnen Zement gesteuert und somit schon über 80.000 Tonnen CO2 eingespart werden”, sagte Dr. Markus Wiedenmann. Für den ULI Germany Leadership Award reichte die Jury im Vorfeld ihre Nominierungen ein und entschied in einer gemeinsamen Sitzung, wer die Auszeichnung erhält.

CONTACT

Alcemy GmbH

Choriner Str. 83

10119 Berlin/Germany

+49 30 20848677

https://Alcemy.tech

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-05 Verein Deutscher Zementwerke

VDZ: Hirth wiedergewählt

Die Mitgliedsunternehmen des Vereins Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ) haben in der deutschen Hauptstadt Berlin einen neuen Vorstand gewählt. Nach dreijähriger, turnusgemäßer Amtszeit wurde...

mehr
Ausgabe 2020-06 FSC TECHNOLOGIES

Neuartige Flexstren-Technologie für Betonprodukte

Flexstren eröffnet eine neue Möglichkeit zur Verbesserung des Biegeverhaltens von Betonprodukten und überwindet damit Grenzen der Stahlbewehrung. Die Betonhersteller können so neue kostengünstige...

mehr