KAISER

Neue Lösungen für die automatisierte Fertigung im Betonbau

Immer mehr Beton-Fertigteilwerke automatisieren ihre Produktion durch den Einsatz von Schalungsrobotern. Für die bei dieser Art der Werksfertigung einzubettende Elektro-Installation hat jetzt Kaiser spezielle Lösungen entwickelt: Laut eigener Angabe ermöglicht das neue Betonbau-Programm B2 des Innovationsführers bei Elektro-Installationssystemen erstmals das komplette automatische Setzen von Elektrodosen auf die vom Plotter nach den CAD-Daten markierten Positionen des Schaltisches und damit mehr Effizienz in der Vorfertigung.

 

Innovative Magnetlösung

Kernstück ist der System-Haftmagnet, der mit einer Haftkraft von 500 N sicheren Halt für alle neuen B2-Geräte-Verbindungsdosen, Plattendecken-Großdosen, End- und Übergangstüllen bzw. Wand- und Deckenkrümmer sowie das System Halox des Herstellers zur Magnetbefestigung auf Metallschalungen bietet. Die komplette Installation kann mit nur einem Magnettyp erfolgen. Vier seitliche Kerben sorgen für ein exakt positioniertes Setzen des Haftmagneten durch den Greifer des Roboterarms sowie einen verdreh sicheren Einbau der Gerätedosen. Diese sind alle mit einer speziellen Aufnahme für den System-Haftmagnet ausgestattet.

Lamellen mit Stabilisierungsrippen nehmen beim Setzen der Dose den Magnetzapfen auf und ziehen sie zur Abdichtung bündig auf die Schalung. Damit ist ein sicherer Halt gewährleistet. Zwei gegenüberliegende Dome verhindern ein Verdrehen der Gerätedosen und eine umlaufende Dichtlippe das Unterlaufen von Beton bei dessen Verteilung auf dem Schaltisch. Durch vier seitliche Aussparungen lässt sich später der Haftmagnet z. B. mittels Schraubendreher wieder entfernen. Er kann aber auch für ein weiteres Betonteil gleicher Ausführung nach dem Ausschalen auf dem Schaltisch verbleiben. 

Große Geräte-Verbindungs-dosen

Die neuen B2-Geräte-Verbindungsdosen sind zur schnellen Positionierung in einteiliger, quadratischer Form ausgeführt und bieten durch ihr großes Volumen viel Raum für Klemmen und Leitungen. Seitlich im Gehäuse integrierte Verbinder ermöglichen eine verdrehsichere und vollisolierte Kombination mehrerer Dosen im Normabstand von 71 mm. Vier Schraubdome und zwei Spreizkrallenfelder stehen für die sichere Befestigung der Einbaugeräte zur Verfügung. Spezielle Kupplungen sorgen für einen werkzeuglosen Anschluss von Rohren. Die Verbindungsdosen sind in den Größen 48,5 mm, 68,5 mm und 83,5 mm erhältlich.

 

Belastbare Deckendosen

Für Plattendecken hält das neue B2-Programm die Plattendecken-Großdose 115 bereit. Neben der Aufnahme für den System-Haftmagnet hat Kaiser der im Durchmesser 115 mm lieferbaren Dose einen Schnellverschlussdeckel spendiert, der ein einfaches Erstellen von Rohreinführungen mittels Stanzzange ermöglicht. Durch einen Hinterschnitt am Deckel kann hier der Beton umlaufen und der Plattendecken-Großdose in Verbindung mit der M5-Hakenaufnahme eine Belastbarkeit von bis zu 10 kg Leuchten-Aufhängung geben. Für Leitungs- oder Rohreinführungen bis 25 mm Durchmesser sind acht und für größere Rohrdurchmesser bis 32 mm vier leicht zu öffnende Möglichkeiten gegeben. Damit können 99 % aller Rohranwendungen abgedeckt werden.

 

Lösungen für Wand- und Deckenübergänge

Für die Wand- und Deckenübergänge bietet das B2-Programm End- und Übergangstüllen sowie Wand- und Deckenkrümmer im 30°-Winkel mit wiederverschließbaren Deckeln und Signalborsten zum einfachen Auffinden in der Betonoberfläche. Auch sie sind mit Haftmagnet-Aufnahmen für einen sicheren und schalungsbündigen Halt auf Stahlschalungen ausgerüstet, können aber auch durch ihre Nageldome und großen Klebeflächen bei Randschalungen aus Holz zum Einsatz kommen. Ihre stabilen seitlichen Rastkonturen ermöglichen eine sichere Verbindung mehrerer Wand- und Deckenübergänge.

 

Zeit- und Kostenvorteile

Das B2-Betonbau-System von Kaiser setzt mit seinen Produkten neue Maßstäbe in der Werksfertigung, sichert eine exakte und einwandfreie Elektro-Installation und ermöglicht insbesondere bei der automatisierten Produktion erhebliche Zeit- und damit Kostenvorteile für den produzierenden Betrieb.

CONTACT

Kaiser GmbH & Co. KG

Ramsloh 4

58579 Schalksmühle/Germany

+49 2355 809-0

www.kaiser-elektro.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-07 KAISER

Mehr Installationsvielfalt im Betonbau

Das Beton-Einbaugehäuse Halox 100 Multirohreinführung präsentierte Kaiser auf der Messe Eltefa 2019 in Stuttgart als innovatives Produkt, das jede Anforderung einer Multimedia- oder...

mehr

Lehde betoniert Elektrik-Installationen Testplatten für Spezialist Kaiser

Die J. Lehde GmbH unterstützt Firmen im Bereich Forschung und Entwicklung. Ein Beispiel ist die Kaiser Group, Familienunternehmen aus Schalksmühle. Für Kaiser (aber auch für ähnliche Unternehmen)...

mehr
Ausgabe 2018-11 PRIMO

Betondosen 2.0 mit 70 % mehr Installationsvolumen

Mit der neuen Flügelbetondose 2.0 hat die Primo GmbH einen erfolgreichen Sortimentsklassiker für den Betonbau weiter optimiert: Als einzige Dose am Markt nimmt sie alternativ zu den Rohren M20/M25...

mehr
Ausgabe 2018-04 SUBMITTED BY/EINGEREICHT VON: KAISER

Innovation: System Halox-Einbaugehäuse

Das neue Gehäusesystem Ha­­lox schafft Freiraum für neues Licht und die Beschallung in Betondecken und -wänden. Modular aufgebaut, formstabil und belastbar bietet Halox sicheren Einbauraum....

mehr
Ausgabe 2013-09 Primo

Ideale Dose für Sichtbeton

Die XXL Flexgroßdose von ­Primo mit einem Deckenauslass bis 203 mm eignet sich ideal zum Einbau sowohl in Sichtbeton als auch in Ortbeton. Für den Einbau der Dose werden keine Zusatzbauteile wie...

mehr