Betonpflaster und Fugenmaterialien im Langzeitversuch

Versickerungsfähigkeit und mikroklimatische Wirksamkeit –

Einleitung

Der fortschreitende Klimawandel bedingt eine Zunahme von Wetterextremen wie beispielsweise Hitzewellen und Starkregenereignissen. Städte sind von diesen Wetterextremen überproportional betroffen.

Das Forschungsprojekt GrünStadtKlima griff diese Thematik auf und untersuchte die Wirkung unterschiedlicher urbaner Flächenbefestigungen hinsichtlich ihrer mikroklimatischen Effekte, Abflussverhalten und Schadstoffelimination.

Projektbeschreibung

Im Jahr 2010 startete das Projekt GrünStadtKlima. Knapp 30 Partner aus Wirtschaft und Forschung schlossen sich zusammen, um die Wirkungen von...

Thematisch passende Artikel:

Fachseminar „Flächenbefestigung mit Beton“

Das InformationsZentrum Beton, ehemals BetonMarketing Nordost, veranstaltete am 09. Juli in Brandenburg an der Havel im Rahmen der Bundesgartenschau 2015 ein Fachseminar zum Thema...

mehr

BBF: Beste Azubis der Branche geehrt

Anfang des Jahres ehrte das Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller e.V. (BBF) die besten Auszubildenden der Betonfertigteilindustrie und des Betonsteinhandwerks. Für ihre...

mehr
Ausgabe 2009-12 Zum Gedenken

Martin Ihle

Der am 8. Dezember 1927 im württembergischen Murrhardt geborene Martin Ihle erlernte zunächst das Maurerhandwerk und hat sich neben seiner überaus erfolgreichen unternehmerischen Tätigkeit mehrere...

mehr
Ausgabe 2013-01 BERUFSFÖRDERUNGSWERK FÜR DIE BETON- UND FERTIGTEILHERSTELLER E. V.

Neuer Vorstand gewählt

Anfang November wählten die Mitglieder des Berufsförderungswerks für die Beton- und Fertigteilhersteller e. V. (bbf) bei ihrer Jahrestagung in Heidelberg einen neuen Vorstand. Der amtierende...

mehr
Ausgabe 2016-06 StoCretec

StoCryl: Beton schützen und trocken halten

Durch die täglichen Umwelteinflüsse drohen früher oder später Schäden an Beton und Stahl. Vor allem Wasser und die im Wasser gelösten Schadstoffe sind eine Gefahr: In den Beton eingedrungen,...

mehr