EBAWE

Thomas Betong setzt auf Betonfertigteile für Wohnungsbauprojekte in Stockholm

Thomas Betong, ein Unternehmen der schwedischen Thomas Concrete Group, hat in eine Umlaufanlage für Betonfertigteile vom deutschen Maschinenbauer Ebawe Anlagentechnik, eines der sieben Unternehmen des Betonfertigteilspezialisten Progress Group, investiert. Das Werk in Heby ist gemäß Umweltstandard SGBC (Sweden Green Building Council) zertifiziert, womit gewährleistet wird, dass der Energieverbrauch mindestens 25 % unter den Anforderungen der Richtlinien des schwedischen Zentralamtes für Wohnungswesen, Bauwesen und Raumordnung liegt.

Die Thomas Concrete Group betreibt insgesamt 152 Werke und ist einer der größten unabhängigen Lieferanten von Transportbeton in seinen Märkten. Durch das umfangreiche Netzwerk an Betriebsstätten unterhält die Gruppe lokale Werke jeweils in Kundennähe und somit nahe der Baustellen, mit dem Ergebnis kurzer Transportwege und einer größeren Berücksichtigung des Umweltschutzes. In Schweden betreibt das Unternehmen 38 Transportbetonwerke und drei Betonfertigteilwerke. Darüber hinaus ist die Gruppe auch in anderen Ländern tätig, so beispielsweise in Polen, Deutschland und den USA. Zum Portfolio im Fertigteilbereich gehören Decken (bewehrte Decken, vorgespannte Decken), Doppelwände und Balkone. Die erste Produktionsaufnahme erfolgte bereits in Jahr 1955 und so kann die Unternehmensgruppe auf eine langjährige Tradition mit Erfahrung in der Betonverarbeitung zurückblicken. Im vergangenen Jahr wurden rund 700.000 m² Betonfertigteile produziert.

Vorgefertigte Doppelwände und Decken nach Maß

Zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren der Thomas Concrete Group zählte stets ihre Unabhängigkeit von den internationalen Bau- und Zementunternehmen, wodurch die Unternehmensgruppe zu einem zuverlässigen, langjährigen Partner der gesamten Bauindustrie wurde. Ein weiterer wesentlicher Erfolgsfaktor ist die hohe fachliche Kompetenz, geprägt durch die internen Forschungs- und Entwicklungszentren der Gruppe, d.h. dem C-Lab in Göteborg sowie jeweils einem Labor an den Standorten in Schweden. Daneben konzentriert man sich stark darauf, den Kunden bestmöglich zu dienen: durch Kundennähe und in der Nähe ihrer Baustellen zu sein, durch das Ziel, führend in puncto Qualität, Sicherheit und Kundenservice zu sein, und sich selbst als „Team Thomas“ zu verstehen, das sein Bestes gibt, um die Kunden so zu unterstützen, dass sie erfolgreich sind.

Im schwedischen Werk Heby nördlich von Stockholm werden für den Bau von jährlich ca. 4.000 neuen Wohnungen im Großraum Stockholm, wo akute Wohnungsknappheit herrscht, Gitterträger und Doppelwände im Zweischichtbetrieb hergestellt. „Durch das Werk in Heby sind wir in der Lage, den Marktbedürfnissen zu entsprechen und zur Lösung der Wohnungsknappheit beizutragen“, so Hans Karlander, CEO der Thomas Concrete Group.

Vorgefertigte Doppelwände und Decken werden im Werk Heby nach Maß angefertigt, um so den speziellen Anwendungen zu entsprechen, wobei elektrische Installationen, Stromkabel und Rohrleitungen bereits auf dem Fertigungsband positioniert werden bevor der Betoniervorgang beginnt. Nach einem kontrollierten Aushärteprozess in der vom Leitrechner gesteuerten Härtekammer werden die vorgefertigten Elemente zur Baustelle geliefert, wo sie montiert werden. Diese Bauweise ist rationell, einfach und schnell und sorgt für kürzere Bauzeiten als konventionelle Verfahren.

Umweltfreundliche Produktion hat hohen Stellenwert

Die Unternehmensgruppe legt großes Augenmerk auf umweltverantwortliches Handeln und arbeitet hart an der Reduzierung seiner langfristigen Umweltbelastung bei allen lokalen und globalen Prozessen. Im Jahr 2016 hat Thomas Betong unter dem Markennamen Thomas Miljöstomme ein einzigartiges, nachhaltiges Bausystem mit einer um 30 % geringeren CO2-Bilanz als konventionelle Verfahren auf den Markt gebracht. Das Bausystems basiert auf vorgefertigten Wänden, Decken und Balkonen in Kombination mit Transportbeton. Die Betonfertigteilwände und -decken werden auf der von Ebawe gelieferten Umlaufanlage produziert.

„Bei einem Thomas Miljöstomme-Gebäude bleiben die belegten guten Eigenschaften von Beton über den gesamten Lebenszyklus des Hauses erhalten,“ so Carina Edblad, CEO von Thomas Betong AB, der schwedischen Tochtergesellschaft der Gruppe. „Die Investition in das Werk Heby war ein wesentlicher weiterer Schritt bei den Bemühungen der Unternehmensgruppe, ihr Angebot für die Kunden zu erweitern, und entspricht den ehrgeizigen Zielen des Unternehmens für mehr Nachhaltigkeit beim Bauen.“

CONTACT

Thomas Concrete Group AB

Södra vägen 28

Box 5162

40226 Göteborg/Sweden

+46 104 50 50 00

www.thomasconcretegroup.com

 

Ebawe Anlagentechnik GmbH

Dübener Landstraße 58

04838 Eilenburg/Germany

+49 3423 665-0

www.ebawe.de

Progress Group GmbH

The Squaire 15 Am Flughafen

60549 Frankfurt am Main/Germany

+49 6977 044 044

www.progress-group.info

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-04 Submitted by/Eingereicht von: Progress Holding

Innovation: Infinity Line

Inifinity Line ermöglicht es, Betonfertigteile rasterfrei und ohne den Einsatz von Füllelementen zu schalen. Ziel der Entwickler war es, ein System mit möglichst wenigen Absteller-Typen zu...

mehr
Ausgabe 2010-05 Progress-Gruppe

Maschinenbau, Fertigteile, Baustoffe, Fertigbeton und Gebäudesanierung

Unternehmensstruktur Die Progress-Gruppe gliedert sich grundlegend in zwei Geschäftsbereiche: Die Maschinenbausparte mit den Unernehmen progress Maschinen & Automation und Ebawe Anlagentechnik...

mehr
Ausgabe 2011-09 Betonerhärtung im Kammersystem

Progress Betonfertigteilwerk setzt auf Nachbehandlung von CureTec

Für Aufsehen sorgt am Hauptsitz der Unternehmensgruppe aber auch ein modernes Betonfertigteilwerk. Die Unternehmensgruppe Progress ist nämlich nicht nur als Maschinenbauer weltweit erfolgreich,...

mehr
ECHO

Gamuda investiert in neue Produktionslinie für Spannbetonelemente

Für Gamuda sind Qualität, Nachhaltigkeit und effiziente Bauweise zentrale geschäftliche Grundsätze. Deswegen war es für einen der führenden Infrastruktur- und Landschaftsplaner in Malaysia...

mehr
Ausgabe 2018-08

Belgisches Traditionsunternehmen investiert in Werk für Spannbetondecken

Das Traditionsunternehmen Van Thuyne aus dem belgischen Wagerem kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken: Gegründet 1880 als Baustoffhandels-Unternehmung, entwickelte sich das...

mehr