Sehr geehrte Gäste der 61. BetonTage,

Die vielfältigen Diskussionen, die derzeit geführt werden, zeigen auf das Eindrücklichste, wie breit das Spektrum der Anwendung von Beton ist. Wir reden über nachhaltiges, dauerhaftes und kostengünstiges Bauen. Wir reden über den Schutz vor immer häufiger vorkommenden klimatischen und geologischen Extremereignissen. Und wir reden über notwendige Infrastrukturmaßnahmen in allen Bereichen des Transports von Personen und Gütern, aber auch von Energie und Informationen. Zu all diesen Themen, die nicht nur deutschland- und europaweit, sondern weltweit diskutiert werden, können wir mit unserem Baustoff Beton und seinen Innovationen einen substanziellen Beitrag leisten. Die BetonTage bieten hier die beste Plattform für die gesamte Branche, die neuesten Entwicklungen und Innovationen zu diskutieren. Damit werden wir Impulse für die weit verzweigten Anwendungen von Beton geben können, um die genannten globalen Herausforderungen angehen zu können. Ein Zeichen für die globale Bedeutung der Themen ist auch die hervorragende Resonanz auf die jetzt schon dreimal durchgeführten BetonTage asia in Shanghai. Unsere chinesischen Partner haben es sich nicht nehmen lassen, dieses Jahr die Co-Eröffnung in Neu-Ulm mitzugestalten. Damit kommt der Austausch, den wir seit Jahren pflegen, wieder zu uns zurück, und wir können wahrlich ein globales Spektrum an Diskussionsthemen anbieten. Eine persönliche Freude ist es mir, dieses Jahr Spanien als Gastland begrüßen zu dürfen. Natürlich sollen nicht nur die Vorträge, sondern auch die nochmals erweiterten Praxis-Workshops dazu dienen, alle Ebenen der Betriebe anzusprechen. Der Wissenstransfer von führenden Wissenschaftlern und innovativen Betrieben kann so bis in die Meisterebene der Fertigungsunternehmen reichen. Nur mit einer Durchdringung aller maßgeblichen Bereiche können Innovationen und aktuelle Entwicklungen schnell und effizient umgesetzt werden. Mit der Möglichkeit, auf verschiedenen Ebenen mit allen Marktpartnern zu diskutieren, können auf den BetonTagen nicht nur neueste Entwicklungen erkannt und umgesetzt werden, sondern auch Innovationen angestoßen und völlig neue Lösungsansätze auf den Weg gebracht werden. Von den Zulieferern und Maschinenbauern bis hin zu den Ingenieuren und Architekten in der Anwendung bietet sich die einzigartige Möglichkeit, einen Querschnitt durch alle beteiligten Branchen und Anwendungen zu erleben, der allen eine Inspirationsquelle sein soll.

Thematisch passende Artikel:

63. BetonTage – Ausstellerverzeichnis-Download

Beton ist der am häufigsten eingesetzte Baustoff der Welt. Seine Leistungsfähigkeit konnte in den vergangenen Jahren durch eine Vielzahl innovativer Entwicklungen im Bereich der Materialtechnologie...

mehr
Ausgabe 2015-02

BetonTage – Innovationen für eine gemeinsame Zukunft

Sehr geehrte Gäste der BetonTage, neue und gleichzeitig alte Herausforderungen stehen unserer Branche ins Haus. Die Internationalisierung macht auch vor den Betonfertigteilen nicht halt. Wir können...

mehr
Ausgabe 2021-04 BFT International

65. BetonTage: Der gemeinsame Traditionskaffee

Unser BFT-Café ist fester Bestandteil der Ulmer BetonTage. Jahr für Jahr bieten wir Ihnen als Medienpartner der BetonTage hier neben leckeren Kaffeespezialitäten die Möglichkeit zum Netzwerken...

mehr
Ausgabe 2016-02

Betontage – 60 Jahre Wissensvorsprung für die Branche

Sehr geehrte Gäste der 60. BetonTage, Jubiläen sind so eine Sache: Man blickt gerne zurück und freut sich über das Geleistete. Aber ist es nicht viel wichtiger, nach vorne zu blicken und die...

mehr
Ausgabe 2013-02

BetonTage – Wir schaffen die Werte der Zukunft

Liebe Gäste der BetonTage, das vergangene Jahr 2012 hat in Deutschland in vielen Bereichen der Bauwirtschaft befriedigende Umsätze und Auslastungen gebracht. Die Betonwaren- und...

mehr