ROBUSTA-GAUKEL

Schalungselemente für schlanke Betonsäulen in V-Optik

Architektonische Highlights erhöhen die Attraktivität von Wohngebäuden für die Kunden. Doch um das Bau-Budget nicht zu belasten, wird häufig darauf verzichtet. Beim Projekt Wohnbau „Radegrunder Straße“ im österreichischen Graz wurde eine clevere Lösung gefunden, zwei Säulen in V-Optik einzusetzen, ohne eine Sonderschalung für eine V-Stütze individuell konstruieren und produzieren lassen zu müssen. Die beiden Betonsäulen sind nicht verbunden, die Fundamente liegen hintereinander und erzeugen so nur den Anschein einer V-Säule.

Die Pongratz Baugesellschaft hat die Schalungssätze über die Zenit Bauhandels GmbH – den österreichischen Vertriebspartner von Robusta-Gaukel – angemietet. Die größten Vorteile der Standardschalungen sind schnelle Verfügbarkeit und niedrigere Kosten. Die notwendige Mietzeit für das Projekt beträgt drei Monate. Der Schalungssatz der 9,50 m hohen Säulen besteht aus drei Grundelementen à 3 Meter und einem Aufsatzelement à 0,5 Meter. Die konsequente Längenabstufung und die Anordnung der Ankerstellen im 50-cm-Raster erlauben ein beliebiges Kombinieren der Halbschalen in verschiedenen Längen. Die mietbaren Schalungen beginnen bei 240 mm Durchmesser und sind von 250 mm bis 1000 mm im 50-mm-Raster verfügbar. Neben den Standardschalungen für die Miete konstruiert Robusta-Gaukel auch Sonderschalungen und beliebige Zwischenmaße.

Schlanke Betonsäulen in Sichtbetonqualität

Um die beiden Schalungen im korrekten Abstand und Winkel zueinander aufzustellen, erstellten die Techniker von Robusta-Gaukel eine Schalungsplanung für das Fundament mit den erforderlichen schräg aufgesetzten Betonblöcken. So ergibt sich für jede Schalung eine entsprechend der Neigung rechtwinklige Aufstandsfläche, die es ermöglicht, die Schalungen unten ohne klaffende Fuge aufzustellen. Vorteil für die Baufachleute: keine aufwendigen Abdichtungsarbeiten am Boden und automatisch richtige Positionen der Schalungen. Zusätzlich wurden alle Schrägstützen zur Justage der Schalungen im Detail geplant, die genaue Position der Fußpunkte zum Bohren der Dübel für die Befestigung der Endgelenke ist damit für die Baufachleute vor Ort einfach einzumessen.

Um das Austreten von Wasser oder Betonschlämpe am Halbschalenstoß wirkungsvoll zu verhindern, ist direkt hinter der Schalhaut das Robusta-Gummi-Dichtprofil „G13“ eingebaut. So entstehen attraktive Beton-Oberflächen mit versatzfreien, sauberen Stoßfugen. Das Ergebnis in Graz sind schlanke Säulen in Sichtbetonqualität.

CONTACT

Robusta-Gaukel GmbH & Co. KG

Brunnenstr. 36

71263 Weil der Stadt (Hausen)/Germany

+49 70 33 53 71-0

www.robusta-gaukel.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-08

Nachträgliches Bohren vermeiden

In Rotterdam entsteht zurzeit das Hochhaus „de Rotterdam“, das größte Hochbauprojekt der Niederlande. Das bis zu 150 m hohe dreiteilige Ensemble wird auf dem Rotterdamer Wilhelminapier unmittelbar...

mehr
Ausgabe 2016-03

Robusta Gaukel: Clevere Technik für Beton-Baustellen weltweit

Ob Fußballmannschaft oder Wirtschaftsunternehmen, immer sind es die einzelnen Menschen, die den Erfolg ausmachen. Und – das enthält die zitierte Binsenweisheit nicht – ganz wichtig für den Erfolg...

mehr
Ausgabe 2013-10

Gestell zum Nebeneinander-Stapeln von Betonfertigteilen

(10) DE 20 2013 003 443 U1 (22) 12.04.2013 (45) 01.08.2013 (73) Robusta-Gaukel GmbH & Co. KG, 71263, Weil der Stadt, DE (57) Gestell (10) zum Nebeneinander-Stapeln von Betonfertigteilen (11) mit einem...

mehr
Ausgabe 2022-08 ROBUSTA-GAUKEL

Neues Verankerungsset für Flexibilität und Erdbebensicherheit

Rund um den Globus ereignen sie sich leider fast täglich: Erdbeben. Durchschnittlich erreichen Beben drei Mal pro Woche Stärken, die Menschen und Gebäude in Gefahr bringen. Maßnahmen zur...

mehr