Querkrafttragfähigkeit von Wandelementen aus LAC

Leichtbeton mit haufwerksporigem Gefüge und leichtem Zuschlag wird aufgrund seiner hervorragenden Wärmedämmeigenschaften immer häufiger als Fassadenbaustoff eingesetzt. Als leichter Zuschlag dient unter anderem das natürlich vorkommende Material Bimsstein. Das porenreiche und extrem leichte Material wirkt in Verbindung mit dem haufwerksporigen Gefüge isolierend, sodass Transmissionswärmeverluste über die Gebäudehülle minimiert und die steigenden Anforderungen der Energieeinsparverordnung erfüllt werden können.

Nicht zuletzt durch den geringen Wasser- und Primärenergiebedarf bei der Herstellung gilt haufwerksporiger Leichtbeton (LAC) als nachhaltiger und ökologischer Baustoff. Auch durch seine Recyclingfähigkeit und eine gute CO2-Bilanz kann LAC einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen leisten.

In einem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Forschungsprojekt zu innovativen Konstruktions- und Bemessungsregeln von vorgefertigten Wandelementen aus LAC konnten u. a. Erkenntnisse zur Querkrafttragfähigkeit gewonnen werden. Das Ziel war es, eine offene Bewehrungskonstruktion zu finden, die ohne geschlossene Bügel auskommt und das Herstellen im Walzverfahren erlaubt. Gleichzeitig sollte die Tragfähigkeit der Elemente sichergestellt werden.

Im Rahmen von theoretischen und experimentellen Untersuchungen wurde zunächst das Verbund- und Verankerungsverhalten von Bewehrungsstäben in LAC analysiert. Die gewonnenen Erkenntnisse waren die Grundlage zur Konzeption und Durchführung von Großversuchen an Wandelementen aus LAC zur Beurteilung der Querkrafttragfähigkeit. Dabei wurden sowohl Bauteile mit als auch ohne Querkraftbewehrung in einem Dreipunktbiegeversuch getestet.

In diesem Beitrag werden die Erkenntnisse des Projekts und der Bemessungsvorschlag für Wandelemente aus LAC dargestellt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-02 Haufwerksporiger Leichtbeton

Tragfähigkeit von freitragenden Wandplatten aus LAC

Leichtbeton mit haufwerksporigem Gefüge und leichtem Zuschlag wird aufgrund seiner hervorragenden Wärmedämmeigenschaften immer häufiger als Fassadenbaustoff eingesetzt. Als leichter Zuschlag dient...

mehr
Ausgabe 2020-09 LIAPOR

Bauhaus-Stil mittels Leichtbeton neu interpretiert

Die Weiße Villa im Berliner Westend greift bewusst typische Stilelemente der Bauhaus-Epoche auf und überführt sie in ein modernes, zeitgemäßes Ambiente. Für den besonderen Wohnkomfort sorgt...

mehr
Ausgabe 2014-02 Die deutsche Anwendungsnorm DIN 4213

Vorgefertigte Bauteile aus haufwerksporigem Leichtbeton –

Einleitung In den letzten Jahren wurden zahlreiche europäische Normen eingeführt. Im Fall harmonisierter Normen mussten die entsprechenden nationalen Normen nach Ablauf einer vorgegebenen Frist...

mehr
Ausgabe 2015-02 Sandwichelemente aus haufwerksporigem Leichtbeton

Hochwärmedämmende dreischichtige Außenwandelemente

Die europäische Union hat sich das Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen in den nächsten Jahren deutlich zu verringern. Hierzu wurden in den letzten Jahren einige Richtlinien, Gesetze und Verordnungen...

mehr
Ausgabe 2021-03

Leichtbeton-Elemente für sechs neue Mehr- familienhäuser in Leipzig

Ein schneller Baufortschritt, ausgezeichneter Wohnraumkomfort und hohe ökologische Wertigkeit - für diese Ansprüche eignen sich die vorgefertigten KlimaPor-Wandelemente aus haufwerksporigem und...

mehr