Cemex

Pilotprojekt mit rezyklierter Gesteinskörnung

Etwa 3.800 m² Transportbeton liefert die Cemex Deutschland AG auf den Campus Nord der Humboldt-Universität Berlin. Der Bauherr, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, fordert einen besonderen Baustoff: Das neue Forschungs- und Laborgebäude für Lebenswissenschaften entsteht fast vollständig aus einem Beton, der unter anteiliger Verwendung von rezyklierter Gesteinskörnung (RC-Körnung) hergestellt wird. Cemex Deutschland hat für den architektonisch anspruchsvollen Neubau einen Beton der Güte C30/37 entwickelt, dessen Gesteinskörnungsfraktion 8/16 mm aus einem fachgerecht aufbereiteten Altbeton besteht – aus Betonbruchstücken, die in Brechern und Prallmühlen auf die benötigten Korngrößen gebracht wurden.

„Betone mit rezyklierter Gesteinskörnung müssen die gleichen Anforderungen wie jeder konventionelle Transportbeton erfüllen, von dem sie sich weder in den Frisch- noch in den Festbetoneigenschaften unterscheiden“, erklärt Marcel Busch, Regionalleiter Mineralische Rohstoffe Nord-Ost der Cemex Deutschland AG. „Produkte aus RC-Baustoffen haben sich im Straßen- und Tiefbau schon bewährt. Bei dem Neubau der Humboldt-Universität wird zum ersten Mal in Berlin ein Beton mit rezyklierter Gesteinskörung als Konstruktionsbeton im Hochbau eingesetzt. Wir freuen uns, bei diesem Pilotprojekt dabei zu sein.“

Nach den Vorstellungen des Berliner Senats soll es weitere Projekte geben, denn die Kreis-laufführung von Baustoffen auch im Hochbau kann dazu beitragen, die Gewinnung primärer mineralischer Rohstoffe zu vermindern und natürliche Ressourcen zu schonen.

CONTACT

Cemex Deutschland AG

Theodorstraße 178

40472 Düsseldorf/Germany

+49 211 4470-0

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-02 Ergebnisse und Anwendungsbeispiele

Untersuchungen zum Einsatz rezyklierter Gesteins­körnungen des Typs 2

Im Vortrag werden die Untersuchungen und erste Ergebnisse des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Projektes zu anwendungsbezogener Forschung „Untersuchung von Mauerwerksabbruch und...

mehr
Ausgabe 2014-02 Echtes Recycling von Beton

Elektrodynamische Fragmentierung –

Beton ist nach Wasser mengenmäßig das meistbenutzte Material der Erde, weltweit werden rund 10 Mrd. t pro Jahr an Beton benötigt. Jährlich fallen in Europa, USA und Japan mehr als 900 Mio. t...

mehr
Ausgabe 2018-02 Ein Update

BMBF-Verbundforschungsprojekt R-Beton

Bei den 61. BetonTagen wurde das BMBF-Verbundforschungsprojet R-Beton mit seinen Zielen, Inhalten und ersten Ergebnissen vorgestellt. Im Rahmen der 62. BetonTage 2018 soll der Fachöffentlichkeit ein...

mehr
Ausgabe 2020-02 Einsatzsteigerung wiedergewonnener Gesteinskörnungen im Beton

Darf‘s ein bisschen mehr sein?

In Transportbeton- und Fertigteilwerken fallen fortwährend Frischbetonrestmengen an, die häufig mittels Frischbetonrecyclinganlagen aufbereitet werden. Die dadurch rückgewonnene Gesteinskörnung...

mehr
Ausgabe 2016-12 Heidelberg Cement

Ökologisch und ästhetisch: Neubau ­Umweltbildungszentrum in Mainz

Wie ökologisch Architektur sein kann, zeigt das neue Umweltbildungszentrum (UBZ) in Mainz. „Von der Wiege bis zur Bahre – ein Gebäudeleben beginnt mit der Rohstoffgewinnung und endet beim...

mehr