Aircrete

Neues Porenbetonwerk in Argentinien

Nachdem die Aircrete Group im vergangenen Jahr das größte Porenbetonwerk Lateinamerikas in Mexiko in Betrieb genommen hatte, gibt das Unternehmen nun die Absicht bekannt, ein neues, hochmodernes Porenbetonwerk in Argentinien zu errichten und sich daran finanziell zu beteiligen.

Gemeinsam mit den führenden regionalen Bauunternehmen und Entwicklern Grupo Brayco und Pecam plant Aircrete ein Werk zur Herstellung von Porenbetonsteinen und -elementen im Volumen von USD 20 Mio. (EUR 18 Mio.) mit einer anfänglichen Kapazität von 120.000 m³ in San Lorenzo, Santa Fe, nahe der Stadt Rosario. Die Produkte werden unter der Marke Brimax vertrieben.

Ausweitung der

Präsenz in Lateinamerika

Als Haupttechnologiepartner des Projekts wird Aircrete das Werk nicht nur planen und errichten, sondern auch eine nennenswerte Minderheitsbeteiligung eingehen. Zudem wird sich das Unternehmen auch am Betrieb des Werks beteiligen und hier unter anderem die Schulung der Werksmitarbeiter vor Ort unterstützen. Für Aircrete führt die Investition in Argentinien zu einer Ausweitung des Beteiligungsportfolios in
Lateinamerika.

„Das Projekt Brimax ist für die Aircrete Group eine großartige Chance zur Ausweitung ihrer Präsenz in Lateinamerika“, so der Geschäftsführer von Aircrete, Jop van Boggelen. „Argentinien steht kurz vor einer wirtschaftlichen Erholung, und Porenbeton verfügt über alle Eigenschaften, um die dort bestehende Knappheit an kostengünstigem Wohnraum auf effiziente Weise zu beseitigen. In Zusammenarbeit mit seinen starken wirtschaftlichen Partnern will Aircrete sich nicht nur an der Entwicklungsphase des Projekts, sondern auch am eigentlichen Betrieb beteiligen – daher die
Finanzzusage der Gruppe.“

Das neue Werk wird unter anderem zur Überwindung der in Argentinien bestehenden Knappheit an qualitativ hochwertigen Sozialwohnungen beitragen. Die anfängliche Kapazität von 120.000 m³ an Porenbetonerzeugnissen ist für die Herstellung der Porenbetonsteine für etwa 6.000 kostengünstige Häuser mit einer Wohnfläche von 50 m² pro Jahr ausreichend. Im Werk entstehen rund 100 direkte Arbeits-
plätze. Das Anlagenkonzept ermöglicht eine künftige Erweiterung bis zu einer maximalen Kapazität von 400.000 m³.

CONTACT

Aircrete Systems BV

Münsterstraat 10

7575 ED Oldenzaal/The Netherlands

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-06 Aircrete

Platten und Blöcke aus Porenbeton auf der Bauma 2016

Mit dem bisher größten Stand sowie dem umfangreichsten Team konnte das Unternehmen Aircrete Europe auf der Bauma 2016 einen großartigen Erfolg verzeichnen. Viele potenzielle Kunden wie auch...

mehr
Ausgabe 2017-09 Aircrete Europe

Modernes Porenbetonwerk für CSR Hebel in Australien

Durch die Errichtung einer zweiten Fertigungsanlage in Somersby erhöht CSR Hebel, ein in Australien führender Hersteller von qualitativ hochwertigem Porenbeton, derzeit seine Kapazitäten. Diese...

mehr
Ausgabe 2017-12 Besser/Aircrete

Porenbeton: Kooperation von Besser und Aircrete

Die Firmen Besser Company und Aircrete Europe haben sich zusammengeschlossen, um den Herstellern eine Möglichkeit zur Erweiterung ihrer Porenbeton-Produktpalette anzubieten. Aircrete liefert...

mehr
Ausgabe 2018-02 Aircrete Europe

Beier übernimmt Geschäftsführung

Die Aircrete Group gab die Ernennung von Ralf Beier zum Geschäftsführer von Aircrete Europe bekannt, der operativen Konzerngesellschaft für Porenbetonsysteme und die damit verbundene Technologie....

mehr
Ausgabe 2010-03

Aircrete Europe B.V. · Hall C1, booth 308

Das Team von Aircrete verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Porenbeton. Einer der führenden Lieferanten von AAC Produktionssystemen & Technologie präsentiert seine...

mehr