BASF

Moderne Trennmittelanlagen im Betrieb

Um der verstärkten Nachfrage nach umweltverträglichen und anwenderfreundlichen Produkten nachzukommen, hat BASF eine der modernsten und leistungsfähigsten Trennmittelanlagen Europas in Betrieb genommen. Die Anlage wurde im Mai 2015 am Standort Staßfurt eröffnet und produziert Trennmittel auf Basis nachwachsender Rohstoffe sowie Emulsionen aus nachwachsenden und nicht-nachwachsenden Rohstoffen. Die Produktionsanlage lief bis Juli 2015 im Probebetrieb, nach positiver Probephase läuft sie im regulären Produktionsbetrieb.

„Mit dieser wichtigen Investition wollen wir unser Trennmittelgeschäft auf dem europäischen Markt stärken und eine führende Position erreichen“, sagt Philipp Kley, Senior Vice President Construction Chemicals Europe bei BASF.

Einfache Anwendung, ­reduzierte Produktionskosten

Die Entwickler von Master Builders Solutions haben unter anderem neue Trennmittelformulierungen auf Basis nativer Rohstoffe wie Pflanzenöl entwickelt. „Die neuen Produkte überzeugen durch ihre Leistung. Sie sorgen für eine hervorragende Oberflächenqualität, zeichnen sich durch eine effiziente und einfache Anwendung aus und verringern bei richtiger Anwendung die Produktionskosten des Betonherstellers“, so Herwig Heegewaldt, bei BASF verantwortlich für das Betonzusatzmittel-Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Produkte sind unter dem Produktnamen MasterFinish erhältlich.

Die neuen Trennmittel aus nativen Rohstoffen bieten eine Alternative zu mineralölbasierten Trennmitteln, von denen die meisten seit dem 01. Juni 2015 mit dem Hinweis „Aspirationsgefahr“ gekennzeichnet werden müssen. Das geht zurück auf die neue Kennzeichnungspflicht der Vereinten Nationen, das sogenannte GHS (Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals/Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien), das nun auch für chemische Gemische und Betontrennmittel gilt.

CONTACT

BASF SE

Carl-Bosch-Str. 38

67056 Ludwigshafen/Germany

+49 621 60-0

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-11 BCR Building Components Rimmele

Betontrennmittel für Wetcast-Platten

Das Betontrennmittel VD Rapid React ist silikon- und lösemittelfrei und liegt als gebrauchsfertige Emulsion vor. Das Trennmittel baut seine Wirkung aufgrund der kurzen Vernetzungszeit von nur 30...

mehr
Ausgabe 2014-07 BASF

Neuer Leiter Construction Chemicals

Ralf A. Spettmann leitet ab dem 01. September 2014 als President den Unternehmensbereich Construction Chemicals bei BASF in Ludwigshafen. Er folgt auf Dr. Tilman Krauch, der eine neue Aufgabe in einem...

mehr
Ausgabe 2017-07 Deutsche Bauchemie

Neues Merkblatt zur die Lagerung und ­Anwendung von Betontrennmitteln

Das Merkblatt „Technische Ausrüstung für die Lagerung und Anwendung von Beton-trennmitteln“ wurde vom Arbeitskreis 2.3 „Betontrennmittel“ der Deutschen Bauchemie e.V. komplett überarbeitet. In...

mehr
Ausgabe 2016-03 BASF

Neues Trennmittel mit erhöhtem Flammpunkt eingeführt

Für seine neu formulierten Betontrennmittel verzichtet Master Builders Solutions auf die Verwendung entzündlicher Lösemittel. Bei der Entwicklung der neuen MasterFinish RL 450 Linie ist es dem...

mehr
Ausgabe 2020-03 Eingereicht von: BASF

Innovation: Zusatzmittel für höchste Sichtbetonqualität

Sichtbeton liegt weiterhin im Trend und ist sowohl im Innenausbau als auch bei der Fassadengestaltung gefragt. Für ästhetisch ansprechende Oberflächen braucht es eine hervorragende Betonqualität....

mehr