Ludwig

Mobile Feuchtemessung mit Wireless-Technologie

Qualitätskontrollen spielen seit jeher eine bedeutende Rolle bei der Herstellung von Betonerzeugnissen jeglicher Art: ob für den Tief-, Hoch- oder Garten- und Landschaftsbau. Die Firma Franz Ludwig hat das neue Prüfgerät FL-Mobi Mic Profi-Check entwickelt, das die Produktfeuchte und deren Temperatur exakt bestimmt. Der Einsatz des Prüfgerätes kann an verschiedenen Stellen von Misch- und Dosierprozessen erfolgen.

Bei der Rohstoffanlieferung können die exakten prozentualen Feuchtewerte und somit das Nettogewicht der einzelnen Schüttgüter schnell und exakt bestimmt werden. Auch zur Überprüfung beziehungsweise Kalibrierung der stationär verbauten Schüttgutsonden ist dieses Gerät eine effiziente Unterstützung. Darüber hinaus liefert es wertvolle Messergebnisse in Form des Wasser-Zement-Werts und der Medium-Temperatur bei der Herstellung von erdfeuchten oder auch plastischen Betonen im Werk, im Labor oder auf der Baustelle.

Bewährtes Mikrowellen-Messverfahren

Der mechanische Aufbau des mobilen Feuchtemessgerätes ist für die praktische Handhabung in einem klaren und funktionellen Design ausgeführt. Die Messspitze ist aus einem hochwertigen Edelstahl so gefertigt, dass sie sich ohne Mühe in das Messgut einführen beziehungsweise einstechen lässt; in die Spitze ist auch die Feuchtemesssonde ingegriert, die mit einer robusten Messkeramik versehen ist.

Über ein 250 mm langes V2A-Verbindungsrohr ist die Messspitze mit der Auswerte- und Sende-Elektronik verbunden. Durch ein robustes Druckgussgehäuse in Ausführung IP65 wird diese vor mechanischer Beanspruchung geschützt. Der verstellbare Tragegriff ist ebenfalls am Gehäuse angebracht und erleichtert das einfache Ein- und Austauchen der Messeinheit.

Als messtechnische Basis dient das seit Jahren bewährte Mikrowellen-Messverfahren, das im Frequenzbereich von 433 MHz arbeitet. Es macht sich die Dielektrizitätskonstante von Wasser zu Nutze, das eine Permittivitätszahl εr 80 aufweist. Diese Zahl gibt an, wie stark sich elektrische Felder in Materialien ausbreiten. Durch die hohe Permittivitätszahl von Wasser ist das Mikrowellen-Messverfahren prädestiniert, die Feuchte von Schüttgütern zu ermitteln. Auch unterschiedliche Medium- und Umgebungstemperaturen haben keinen Einfluss auf die Präzision des beschriebenen Mikrowellen-Messverfahrens.

Im Vordergrund standen während der Entwicklung grundsätzliche Anforderungen wie die hohe Reproduzierbarkeit der Messwerte, Schnelligkeit, Bedienfreundlichkeit, universeller Einsatz, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, kabelloser Messbetrieb sowie ein kompakter und robuster Aufbau.

Ergebnisse innerhalb

weniger Sekunden

Bei der Entwicklung lag ein besonderes Augenmerk auf dem Bedienkomfort. Der FL-Mobi Mic Profi-Check wurde dementsprechend mit einer Wireless-Technologie ausgestattet, die es erlaubt, mit empfangsfähigen Endgeräten über eine eigens dafür erstellte Software zu kommunizieren. Hier stand eine intuitive Bedienung im Vordergrund. So sind zum Beispiel eine Vielzahl von Standard-Kalibrierkurven für Schüttgüter und Betone bereits in einer Favoritenliste hinterlegt, die einfach ausgewählt und zugeordnet werden können. Die Favoritenliste lässt sich kundenseitig unbegrenzt erweitern.

Alle Messaufgaben werden gespeichert und können zur Archivierung in eine Excel-Datei übertragen werden. Die eigentliche Messdauer ist frei einstellbar, beträgt jedoch in der Regel nur 6 s. Die Endgeräte können Windows-basierte Standard-Notebooks oder Tablets sein; die Entfernung zum Gerät kann mehrere Meter betragen. Bewusst wurde auf ein Bedienfeld am Gehäuse verzichtet. Die Messung kann somit durchgeführt werden, ohne die Endgeräte einer Verschmutzung beziehungsweise Beschädigung auszusetzen.

Laufzeit von bis zu 48 h

Die verwendete Wireless-Technologie ermöglicht eine dauerhafte Laufzeit von bis zu 48 h durch einen integrierten Akku. Über ein beigefügtes Ladekabel lässt sich der Akku problemlos am Netz oder dem Zigaretten-Anzünder im Fahrzeug aufladen.

Der FL-Mobi Mic Profi-Check konnte nach Aussage des Bedienpersonals in vielen Arbeitsabläufen nach relativ kurzer Zeit von seinem praktischen Nutzen und der einfachen Handhabung überzeugen. Er etabliert sich laut Herstellerangabe sehr gut am nationalen sowie internationalen Markt.

Das System unterstützt das Anlagenpersonal vor Ort, um Qualitätskontrollen just-in-time vorzunehmen und somit schnell und effektiv auf Veränderungen im Produktionsprozess reagieren zu können.

CONTACT

Franz Ludwig GmbH

Budenheimer Str. 1

55124 Mainz/Germany

+49 6131 910460

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-04 Franz Ludwig

FL-Batch-Check auf der Bauma 2016

Auf der Bauma 2016 wird die Firma Ludwig Fl-Batch-Check präsentieren, ein Messgerät zum Echtzeit-Monitoring der Betonqualität und -temperatur in den Maschinensilos der Betonsteinmaschine. Das...

mehr
Ausgabe 2010-03

Franz Ludwig Gesellschaft für Mess- und Regeltechnik GmbH · Hall C1, booth 402

Die Franz Ludwig Gesellschaft für Mess- und Regeltechnik GmbH hat eine Vielfalt an Neuigkeiten in ihrem Produktportfolio zur Feuchtemessung, wie z. B. die kabellose Signalübertragung und...

mehr
Ausgabe 2017-12 Franz Ludwig

Neues Feuchte-Messgerät in kompakter Ausführung

Die Franz Ludwig GmbH ergänzt die Palette der mobilen Feuchte-Messgeräte um ein weiteres Modell, den FL-Profi Check Advanced. Hierbei wurde dem Kundenwunsch nach einer noch kompakteren Ausführung...

mehr

Franz Ludwig GmbH: Neue Produktfamilie FL-Mobimic-SlimLine

Die Franz Ludwig GmbH aus Mainz stellt auf der bauma Stand C1/402 ihre neu entwickelte Produktfamilie FL-Mobimic-SlimLine vor. Das Herzstück der Systeme ist die laut Herstellerangabe kleinste...

mehr
Ausgabe 2017-06 Franz Ludwig

Feuchtemessung mit FL-WAPP für Industrie 4.0

Anlässlich der Bauma München 2016 wurde am Messestand der Firma Ludwig eine neue Sensorgeneration präsentiert, welche neue Maßstäbe zum Thema Online-Feuchtemessung bei Schüttgütern und...

mehr