Advertorial / Anzeige

Mehr Flexibilität im Betonfertigteilwerk

Gerätedosen von Spelsberg mit Kombirohreinführung 2xM25

Speziell für die Anforderungen der Fertigung in liegender Schalung hat Spelsberg das Precon-Programm entwickelt. Dazu zählt die P 71 GVD Gerätedose, die in der neusten Variante mit zwei integrierten M25 Kombirohreinführungen verfügbar ist.

Zum Kern des Precon-Produktsortiments gehören bei Spelsberg Betoninstallationslösungen, die den speziellen Anforderungen in der Werksfertigung gerecht werden. Die Geräte- (GRD), Geräteverbindungs- (GVD) und Großrohrdosen (GRO) erfüllen diese nach DIN EN 60670-1 und ermöglichen den Einbau von Installationsgeräten nach DIN 49073.  
Alle Dosen-Grundtypen sind im Normabstand von 71 mm untereinander kombinierbar, einteilig mit angebundenem Verschlussboden gefertigt und decken typische Anwendungen in Betonfertigteilwerken ab. Ihre Befestigung gelingt schnell und einfach mittels Klebetechnik oder Magneten. Die Fronten der verschiedenen Ausführungen sind bereits ab Werk für die jeweilige Anbringung vorbereitet.

Schnell und einfach – die Geräteverbindungsdosen von Spelsberg im Betonfertigteilwerk
 
Beim Einsatz der Gerätedosen erfolgt die Rohradaption außerhalb des Gehäuses über bereits integrierte Einführungen. Ein Rohrstopp verhindert das Eindringen der Betonrohre ins Innere und hält den Installationsraum somit frei. Ein Herausrutschen der Rohre wird durch die Zugentlastung zuverlässig verhindert, wodurch eine sichere Montage garantiert ist.
Vier Easy-Cut-Membranen erlauben zudem die werkzeuglose, schnelle und sichere Montage optionaler Rohradapter mit Rohrstopp und Zugentlastung in den Größen 16, 20 und 25mm.

Intelligent erweitert
 
Auch bei der Erweiterung seines Angebots um drei neue Varianten setzt Spelsberg auf die bewährten Vorteile der Geräteverbindungsdosen. Während bisherige Ausführungen über integrierte Kombirohreinführungen für den Anschluss eines M20- und eines M25-Rohrs verfügten, sind die Neuheiten für die Adaption von zwei M25-Betonrohren ausgelegt. Damit profitieren Kunden ab sofort von einer noch größeren Flexibilität bei der Planung und schließlich bei der Ausführung im Betonfertigteilwerk. Die 2xM25-Varianten sind mit geschlossener Stirnseite für die Magnetbefestigung (P 71 GVD 2xM25), mit glatter Stirnseite für die Klebebefestigung (P 71 GVD-K 2xM25) und mit offener Stirnseite zur Befestigung mittels RATEC-Magneten (P 71 GVD-O 2xM25) erhältlich.

Weitere Informationen

IBT Precon Viedeointegration