Rapid International

KwaMhlanga Group verdoppelt Straßenbau-Produktion

Rapid International Ltd. mit Sitz im County Armagh, Nordirland, belieferte kürzlich die KwaMhlanga Group in der Provinz Gauteng, Südafrika, mit einer neuen mobilen kontinuierlichen Betonmischanlage Rapidmix 400 CW zur Herstellung von Straßenunterbaumaterialien in Südafrika.

Bei der KwaMhlanga Group handelt es sich um ein großes, vielseitiges Generalunternehmen im Bereich Tiefbau, zu dessen Tätigkeitsfeldern Bauausführung, Betongleitfertigung, kontinuierliches Mischen und kontinuierlicher Betoneinbau, Anlagen- und Maschinenvermietung sowie Immobilienentwicklung zählen. Die im Jahr 2007 in Gauteng gegründete Firmengruppe hat sich im Nordosten Südafrikas als eines der führenden Bauunternehmen etabliert.

Die Anschaffung der Rapidmix-Anlage erfolgte seitens der KwaMhlanga Group zur Straßeninstandsetzung und den Straßenneubau durch Tragschichtstabilisierung. Der bisherige Produktionsprozess des Unternehmens führte zu Mischungenauigkeiten von Emulsionen und Zement im Verhältnis zu den Gesteinskörnungen und geringeren Ausbringungsmengen als erwünscht. Im Bestreben, diese Einschränkungen zu bewältigen, machte sich KwaMhlanga daran, eine effektivere Anlagenlösung zu akquirieren. Nach mehreren Jahren umfangreicher Recherche entschied sich KwaMhlanga zur Investition in die mobile kontinuierliche Betonmischanlage Rapidmix 400 CW. Dies bestätigte auch François Bakkes, Betriebsleiter der KwaMhlanga Group: „KwaMhlanga fand nach mehreren Jahren Recherche über Zuschlagmischung mit der Rapidmix-Anlage die beste Lösung.

Rapidmix ist eine Hightech-Anlage, die für lange Lebensdauer konzipiert ist und maximale Produktionsleistung bietet.“ Bakkes merkte darüber hinaus in Bezug auf die unkomplizierte Bestellung sowie Abwicklung und Umsetzung der Rapidmix-Anlage an: „Schon nach einer Woche Schulung vor Ort und Inbetriebnahme der Anlage konnte bereits die volle Produktionsfähigkeit erreicht werden.“

 

Verbesserung der Genauigkeit erreicht

„Die Rapidmix-Anlage sorgt für konstant hohe Genauigkeit“, so Bakkes bezüglich der verbesserten Genauigkeit durch Rapidmix. Die Anlage bietet Vollverwiegung von allen Ausgangsstoffen – wie Gesteinskörnungen, Zement und Wasser – und löst damit die Schwierigkeiten des Unternehmens hinsichtlich der Mischgenauigkeit. Das Zementsilo bietet Wiegemöglichkeiten über Doppeldrehschieber und eingehängten Schneckenförderer mit Wägezellen. Darüber hinaus hat die Rapidmix-Anlage ein Wiegeband zum Verwiegen der Gesteinskörnung beim Transport vom Zuschlagbehälter zur Mischkammer. Die integrierte Steuerung ermöglicht die automatische, genaue und detaillierte Aufzeichnung und Speicherung von zahlreichen Rezepturen für die Dosierung der verschiedenen Ausgangsstoffe. Durch moderne Konstruktion und hohe Leistungsfähigkeit sorgt der Zwangsmischer für ausgezeichnete Einbindung der Gesteinskörnungen und kann für eine Vielzahl von Anwendungen verwendet werden, dazu gehören zementhaltige Stoffe sowie Bitumenemulsionen.

Im Hinblick auf die Verbesserung der Durchsatzleistung lassen sich mit der mobilen kontinuierlichen Betonmischanlage Rapidmix 400 CW Ausstöße von bis zu 400 t/h erzielen, was eine erhebliche Steigerung für das Unternehmen bedeutet. „Mit der Rapidmix-Anlage wird die Straßenbau-Produktion auf den jeweiligen Baustellen fast verdoppelt, was zu wettbewerbsfähigeren Preisen am Markt führt“, so François Bakkes. Der Betriebsleiter merkte außerdem an, dass das Unternehmen dank des hohen Durchsatzes der Maschine nun in der Lage sei, Lagerbestände und Überschüsse an Gesteinskörnung schnell zu nutzen, mit dem Ergebnis deutlicher Zeiteinsparungen.

Da man das Potenzial der neuen Rapidmix-Technologie für die Infrastruktur in Südafrika erkannte, hat die KwaMhlanga Group bereits Vorversuche mit Walzbeton (RCC – Roller Compacted Concrete) auf bestehenden Straßen durchgeführt. Walzbeton, der erstmals in den 1970er Jahren entwickelt wurde, hat sich in den USA, in UK, den Philippinen, Spanien, Kroatien, Polen, Lettland und Frankreich sehr gut bewährt. Das Unternehmen beabsichtigt, die Testergebnisse lokalen Regierungsbehörden mit dem Ziel, diese Anwendung in Südafrika einzuführen, vorzulegen. Nach erfolgter Zulassung wird dies zu einem wesentlichen Impuls für Rapidmix-Anlagen in Südafrika führen.

CONTACT

Rapid International Ltd.

96 Mullavilly Road, Tandragee,

BT 62 2LX Co Armagh/Northern Ireland

+44 2838840671

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-08 RAPID INTERNATIONAL

Mobile kontinuierliche Betonmischanlage für Cemex UK

Die im County Armagh in Nordirland ansässige Rapid International Ltd. lieferte kürzlich eine neue mobile kontinuierliche Beton- mischanlage Rapidmix 600CW an Cemex UK aus. Diese dient auf...

mehr
Ausgabe 2017-02 Rapid International

Hoddam Contracting entscheidet sich für Rapid-Dosieranlage

Die Rapid International Ltd. mit Sitz im County Armagh, Nordirland, belieferte kürzlich das schottische Unternehmen Hoddam Contracting Co. Ltd. mit einer modernen stationären Betondosieranlage Rapid...

mehr

Zusammenarbeit zur Herstellung von Konstruktionsbeton in großen Mengen

Die Firma Rapid International Ltd. hat kürzlich eine neue mobile kontinuierliche Betonmischanlage Rapidmix 400CW (Zwangsmischer) mit Vollverwiegung für Thalle Construction Company – ein Unternehmen...

mehr
Ausgabe 2014-01 Rapid International

UK Concrete Show 2014

Die Rapid International Ltd. ist Aussteller auf der größten Veranstaltung der Betonbranche in Großbritannien, der UK Concrete Show. Diese findet am Donnerstag, 27. Februar, und Freitag, 28. Februar...

mehr
Ausgabe 2017-06 Rapid International

Moderne Rapid-Mischanlage ermöglicht 24-h-Produktion

Die im nordirischen County Armagh ansässige Rapid International Ltd hat kürzlich eine neue Planeten-Betonmischanlage RP 1000 an das nordirische Unternehmen Lagan Tile geliefert. Der Mischer wurde...

mehr