Probst

Kleiner Greifer, große Wirkung

Bei der Ortskernsanierung im Baden-Württembergischen Oberstenfeld setzte der Pflasterbaubetrieb Bercher & Malejko beim Verlegen der Randsteine auf den neuen Easygrip EXG Rabattengreifer von Probst.

Durch die intensive Frequentierung der Großbottwarer Straße in Oberstenfeld wiesen die mit Porphyrstein gepflasterten Gehwege erhebliche Abnutzungserscheinungen auf. Die Straße wurde neu asphaltiert, auf 6 m Breite ausgebaut und durch Natursteinplatten sowie großformatige Randsteine (100 x 30 x 25 cm) abgegrenzt. Die Steine sind gesägt und gestockt und weisen eine ebene und gleichzeitig griffige...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-02 Probst

Winkelelemente satt im Bett

Wer kennt es nicht: An den einbetonierten Transportschlaufen hängen die Elemente schief und sitzen nach dem Versetzen nicht satt im Betonbett. Die Winkelelementzange WEZ der Firma Probst macht diesem...

mehr
Ausgabe 2019-01 PROBST

Unternehmensnachfolge geregelt

Martin Probst, Gesellschafter und Geschäftsführer der Probst GmbH mit Sitz in Erdmannhausen, hat seine Nachfolge geregelt und in diesem Zuge alle Firmenanteile an die Familienholding Alveus...

mehr

Probst: Weiter auf Wachstumskurs mit neuer Niederlassung in Polen

„Witamy w Probst“ – „Herzlich Willkommen bei Probst“ heißt es ab sofort in Polen. Bereits seit vielen Jahrzehnten sind Probst Maschinen und Werkzeuge in Polen im Einsatz. Mit der Eröffnung...

mehr
Ausgabe 2019-12 PROBST

Geschäftsführung erweitert

Eric Wilhelm ist Anfang Oktober 2019 in die Geschäftsführung der Probst GmbH eingetreten. Gemeinsam mit den geschäftsführenden Gesellschaftern Dr. Markus Michalke und Sören A. Presser-Velder...

mehr
Ausgabe 2018-04 PROBST

Handling von Verbundsteinpaketen: Bestücken, abtragen, stapeln, wenden

Auch wenn die Verbundsteinproduktion weitgehend au­­to­­matisiert ist, so gibt es immer noch Prozessschritte, in denen die noch nicht umreiften und damit instabilen Steinlagen umgeschichtet werden...

mehr