DEUTSCHE BAUCHEMIE

Jubiläum: Mit 70 Jahren Kurs auf BIM

Die Jahrestagung der Deutschen Bauchemie am 08. Juni 2018 in Baden-Baden stand ganz im Zeichen des runden Geburtstags: Vor 70 Jahren war in Witten die „Arbeitsgemeinschaft der Bautenschutz-Industrie“ gegründet worden, aus der später die Deutsche Bauchemie hervorging. Heute hat die Deutsche Bauchemie 130 Mitgliedsunternehmen und repräsentiert einen Industriezweig mit rund 8,5 Mrd. Euro Umsatz in Deutschland. Mit ihren insgesamt rund 32.000 Mitarbeitern erwirtschaften diese Unternehmen die Hälfte des europäischen Marktvolumens und etwa ein Viertel des Weltmarkts.

Die Verbandsarbeit läuft aktuell in sieben Fachausschüssen, 14 Projektgruppen und 16 Arbeitskreisen. Mit der Qualitätsgemeinschaft Deutsche Bauchemie (QDB) gibt es seit 1998 eine eigene Überwachungsstelle für die Qualität der Produkte. Die QDB ist von der EU-Kommission offiziell notifiziert und von der DAkkS akkreditiert.

In Europa zu Hause

Vorstandsvorsitzender Johann J. Köster dankte in seiner Festrede vor über 120 Teilnehmern zunächst allen Verantwortlichen im Verband für ihr Engagement, insbesondere Hauptgeschäftsführer Norbert Schröter, der seit 28 Jahren erfolgreich im Amt ist, und dem Team der Frankfurter Geschäftsstelle. Anschließend ließ Köster die Verbandsgeschichte bis zur Gegenwart Revue passieren. „Brüssel ist für unsere Branche heute mindestens so wichtig wie Berlin. Folgerichtig eröffneten wir 2015 auch unser Europabüro. Von hier aus haben wir in den vergangenen Jahren zum Beispiel die Einführung der Bauproduktenverordnung oder der Biozidverordnung intensiv begleitet“, so Köster.

Aktuell sieht Köster die Branche im Wandel: „Großkonzerne aus Asien und den USA engagieren sich zunehmend in der Deutschen Bauchemie, denn der Markt ist lukrativ und wir stehen mit unseren Produkten an der Welt-spitze. Gleichwohl gilt es, die Entwicklung so zu gestalten, dass alle Marktteilnehmer auch weiterhin in einem fairen Wettbewerb zueinander stehen.“ Eine zweite Herausforderung ist laut Köster der steigende Innovationsdruck. Die Digitalisierung werde Produktion und Vertrieb in absehbarer Zeit auf völlig neue Beine stellen. Die Deutsche Bauchemie reagiert auf diese Entwicklung: In Vorbereitung ist ein gemeinsames Forschungsprojekt mit dem Fraunhofer-Institut in Holzkirchen zum Thema BIM und parallel die schrittweise Implementierung dieses Themas in die Verbandsarbeit.

Die nächste Jahrestagung findet am 06. und 07. Juni 2019 in Münster statt.

CONTACT

Deutsche Bauchemie e. V.

Mainzer Landstraße 55

60329 Frankfurt am Main/Germany

+49 69 2556-1318

Thematisch passende Artikel:

Deutsche Bauchemie mit neuem Vorstand

Die Deutsche Bauchemie e.V. hat im Rahmen ihrer 69. Jahrestagung einen neuen Vorstand gewählt, die Aufnahme weiterer Mitgliedsunternehmen bekannt gegeben sowie Wissenschaftsmedaillen und...

mehr

Deutsche Bauchemie: Wettbewerb um „Wissenschafts-Medaille“ und „Förderpreis“ 2021 gestartet

Die Deutsche Bauchemie e.V. zeichnet im kommenden Jahr wieder innovative und praxisorientierte Dissertationen und Masterarbeiten des qualifizierten Branchennachwuchses aus. Die Einreichungsfrist für...

mehr

Deutsche Bauchemie startet Wettbewerb um „Wissenschafts-Medaille“ und „Förderpreis“ 2019

Die Deutsche Bauchemie e.V. zeichnet im kommenden Jahr wieder innovative und praxisorientierte Dissertationen und Diplomarbeiten des qualifizierten Branchennachwuchses aus. Die Einreichungsfrist für...

mehr
Ausgabe 2012-03

Bauchemie: Lehrstuhl an der TU Berlin gestartet

Am 17.01.2012 hat der von Deutsche Bauchemie e.V. geförderte Stiftungslehrstuhl für Bauchemie an der Technischen Universität Berlin offiziell den Lehr- und Forschungsbetrieb aufgenommen. Johann J....

mehr
Ausgabe 2013-10 MC Bauchemie

Brasilianische WM-Countdown-Uhren

Brasiliens Fußball-Idol Pelé weihte genau ein Jahr vor Beginn der FIFA Fußball-WM in Brasilien die offizielle Countdown-Uhr in Rio de Janeiro ein. Die vom Architekten Oscar Niemeyer gestaltete Uhr...

mehr