Liebherr Mischtechnik

Investition in neuen Mischturm Betomat IV-500

Als einer der größten süddeutschen Zement- und Betonhersteller investiert das Familienunternehmen Schwenk aus der Region Ulm in die Zukunft. Mit seinem neuen Liebherr-Mischturm Betomat IV-500 ist der Schwenk-Standort Donautal auf dem aktuellen Stand der Technik und kann auch in den nächsten Jahrzehnten unterschiedlichste Betone wirtschaftlich herstellen. Schwenk legte hierbei besonderen Wert auf intelligente Lösungen zur Energieeffizienz und Sicherheitstechnik, auf eine leistungsfähige Produktion und benutzerfreundliches Arbeiten an der Anlage. Diese ermöglicht die Produktion der gesamten Bandbreite an Betonrezepturen.

Liebherr-Doppelwellenmischer und Ringtellermischer

Das Konzept des Liebherr-Mischturms Betomat IV-500 mit einer Ausstoßleistung von 140 m³ pro Stunde besteht aus einem bauseitigen Betongebäude und einem darauf abgestützten 500 m³ großen Rundsilo (mit acht Kammern). Die einzelnen Komponenten, wie beispielsweise die kombinierte Kühl- und Heizanlage, sind großzügig im Betongebäude angeordnet und können auch mit Zusatzausrüstung (Werkzeuge, Ersatzteile etc.) komfortabel erreicht werden.

Die Anlage ist mit dem neuen Liebherr-Doppelwellenmischer und dem Liebherr-Ringtellermischer ausgestattet, um in Kombination mit der Kühl- und Heizanlage jährlich bis zu 60.000 m³ moderne Betonrezepturen auch bei extremen Temperaturen flexibel herzustellen. Die Antriebsmotoren sind nach der Effizienzklasse IE 3 ausgeführt und entsprechen – ebenso wie das schlüssellose Verriegelungssystem für die Mischerabdeckungen – dem aktuellen Stand der Technik. Darüber hinaus ist eine Dosieranlage mit nachgeschaltetem Wiegeband für die Zugabe von Spezialfasern vorhanden. Zur Aufbereitung von Rückbeton wurde neben dem Betomat eine Liebherr-Recyclinganlage LRS 908 mit einer Auswaschleistung von 22 m³/h aufgestellt. Sowohl Fahrmischer als auch Betonpumpen können den Rückbeton ebenerdig in die Recyclinganlage abgeben.

Anlage mit zusätzlichem LED-Lichtkonzept

Die Anlage ist mit einem zusätzlichen LED-Lichtkonzept ausgestattet. Die relevanten Arbeitsbereiche werden dabei komplett ausgeleuchtet, was die Arbeitsbedingungen bei Servicearbeiten (z. B. Reinigung des Mischerinnenbereiches) optimiert. Zusätzliches Highlight ist der Reinigungsbetrieb mit reduzierter Geschwindigkeit für die Mischersysteme. Hierbei kann der Maschinenbediener die geeignete Reinigungsposition der Mischwellen bei geöffneter Abdeckung verlangsamt (1 U/min Schleichbetrieb) über eine Zweihandbedienung drehen.

CONTACT

Liebherr-Mischtechnik GmbH

Im Elchgrund 12

88427 Bad Schussenried/Germany

+49 7583 949-328

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-04 Alfons Greten/Liebherr/Eirich

Größter Liebherr-Mischturm installiert

Die Alfons Greten GmbH & Co. KG in Essen/Oldenburg in Deutschland hat vor kurzem einen Liebherr-Betonmischturm des Typs Betomat V 1010 in Betrieb genommen. Als größter Betonmischturm im...

mehr
Ausgabe 2014-12 Liebherr

Mischturm für Windkraftanlagen-Hochleistungsbeton

Im Rahmen einer Einweihungsfeier nahm die Firmengruppe Max Bögl am 16. Juli 2014 in Osterrönfeld ein neues Fertigteilwerk mit neuem Liebherr-Mischturm in Betrieb. Hier werden Hybridtürme für die...

mehr
Ausgabe 2012-10 Liebherr-Mischtechnik GmbH

Fertigteilwerk nimmt neuen Mischturm in Betrieb

Das deutsche Unternehmen Kaspar Röckelein KG ist mit seinen Betonerzeugnissen seit mehr als 65 Jahren am Markt bestens positioniert. Das Unternehmen bietet seinen Kunden ein breites Produktsortiment...

mehr
Ausgabe 2019-12 LIEBHERR MISCHTECHNIK

Hochmoderner Mischturm für Betonlogistik bei Fröschl

Eine der modernsten Betonmischanlagen Österreichs beweist seit Frühjahr 2019 ihr Können. Die Firma Fröschl Beton versorgt Baustellen im Großraum Innsbruck (Österreich) seit vielen Jahren mit...

mehr
Ausgabe 2019-06 LIEBHERR MISCHTECHNIK

Betomat 5 für Hochleistungsbetone

Seit Jahren ist die Firmengruppe Max Bögl mit Hauptsitz in Sengenthal ein kompetenter und verlässlicher Partner für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Tunnel-Tübbings. Der bisher größte...

mehr