Innovative Teka Mischtechnik für Werksmodernisierung im Betonwerk Ehl, Neu-Bamberg

Die Ehl AG ist ein Unternehmen der Baustoffbranche auf dem Gebiet der nachhaltigen Produktion von Betonelementen. Im Rahmen einer Werksmodernisierung am Standort Neu-Bamberg wurde kürzlich die Mischtechnik erneuert. Dabei entschieden sich die Verantwortlichen von Ehl erneut für eine Mischanlage von Teka.

Die Ehl AG ist ein Unternehmen der Baustoffbranche auf dem Gebiet der nachhaltigen Produktion von Betonelementen. Gegründet im Jahre 1976, ist Ehl inzwischen Mitglied der CRH-Gruppe und mit 28 Standorten und rund 1.000 Mitarbeitern (davon ca. 70 am Standort Neu-Bamberg) auf dem deutschen Markt für Privat- und Gewerbekunden sowie kommunale Abnehmer mit einem Jahresumsatz von rund 200 Mio. EUR vertreten.

Das Angebot an Ehl-Betonprodukten für den Garten- und Landschaftsbau umfasst Pflaster, Bordsteine, Platten, Mauern, Palisaden, Stufensysteme, Stützwinkel sowie Stadtmöblierung. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über ausgewählte Ehl-Vertriebspartner. Ein direkter Verkauf an private Abnehmer erfolgt – abgesehen von werkseitigen Sonderverkäufen – nicht. Eine weitere Auswahl an Produkten für Heimwerker*innen bietet das Ehl do-it-yourself Portfolio, welches direkt aus dem DIY-Einzelhandel bezogen werden kann.

Angesichts gezielter Innovationen im Produktionsprozess mittels energiesparender Maschinen, verantwortungsbewusstem Einsatz von Ressourcen sowie kontinuierlicher Optimierung von Rezepturen steht Ehl bei der Vereinbarkeit von Qualität und Umwelt für eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensentwicklung.

Im Rahmen einer Werksmodernisierung am Standort Neu-Bamberg wurde in erster Linie die Mischtechnik erneuert. Die Verantwortlichen von Ehl entschieden sich erneut für eine Mischanlage von Teka.

Zwei Teka Hochleistungs-Turbinenmischer mit 1,1 m³ Ausstoß

Die Teka Turbinenmischer unterscheiden sich von herkömmlichen Mischern, da jeder einzelne Mischer individuell konfiguriert werden kann. Die Bezeichnung orientiert sich nicht – wie üblich – an der maximalen Füllmenge, sondern wird an den spezifischen Einsatzfall angepasst. Entsprechend sind die Antriebsleistung, die Anzahl der Mischturbinen und auch die Mischtroggröße variabel und an das zu mischende Gemenge individuell ausgelegt.

Daraus resultierten zwei Teka Hochleistungs-Turbinenmischer Typ G-2-V mit einem maximalen Betonausstoß von 1,1 m³ sowie eine maximale Füllmenge von 1.650 Liter bzw. 2.640 kg pro Mischung. Die 45 kW Hauptantriebe werden generell mit einem Frequenzumformer ausgestattet. Dies bedeutet, dass man die Rotationsgeschwindigkeit der Mischturbine optimal an das Mischgut anpassen kann und auch die Möglichkeit hat, während eines Mischzyklus unterschiedliche Geschwindigkeiten zu fahren (beim Füllvorgang, Trockenmischen, Nassmischen und Entleeren etc.).

Diese Hochleistungs-Turbinenmischer mit innovativer Mischtechnik besitzen eine patentierte Mischturbine mit Hartmetall-Schleißauskleidung sowie einen gegenläufig-drehenden Mischstern, welcher eine sehr intensive Durchmischung des Gemenges gewährleistet, dabei gleichzeitig kein Korn zerstört und somit die Siebkurve nicht verändert. Der Mischstern sowie die ebenfalls rotierenden Räum- und Abstreifschaufeln führen der patentierten Mischturbine kontinuierlich Material zu. Dies führt zu einer sehr intensiven und schnellen Durchmischung des Materials in kürzester Zeit und zu einem sehr hohen Homogenisierungsgrad sowie eine optimale Untermischung des Zugabewassers und einen nahezu geradlinigen Verlauf der Messkurve bei der Feuchtemessung.

Häufige Produktwechsel und Farbwechsel möglich

Die Firma Ehl entschied sich auch deshalb für die Teka Turbinenmischer, weil dieser Mischertyp einen weiteren wesentlichen Vorteil im Vergleich zu einigen anderen Mischertypen besitzt, nämlich die Möglichkeit, absolute Mindermengen und Kleinstmengen zu fahren. Hier läuft der Turbinenmischer laut Herstellerangabe zu regelrechter Hochform auf. Die Teka Turbinenmischer kommen hauptsächlich dort zum Einsatz, wo viele verschiedene und hochwertige Produkte hergestellt werden und dadurch häufige Produktwechsel vorgenommen werden inklusive häufigen Farbwechseln.

Ergänzt wurde die Modernisierung bei der Firma Ehl durch einen Teka Sonderbeschicker in Kippkübelausführung, welcher über eine Zwei-Wege Verteilung beide Turbinenmischer mit Zuschlägen versorgt. Dieser Beschicker in Sonderausführung musste in den bestehenden Stahlbau eingepasst werden und wurde entsprechend speziell für den Umbau konstruiert und hergestellt. Einer der großen Vorteile dieser Modernisierung ist, dass beide Mischer wechselseitig die gleichen Produkte herstellen können.

Inzwischen hat sich der Teka Turbinenmischer in der Praxis bei vielen renommierten Herstellern von Betonprodukten in Deutschland, Europa und weltweit etabliert. Die Teka Maschinenbau GmbH ist einer der führenden Anbieter von Hochleistungs-Mischern sowie Umbauten, Werksmodernisierungen und Neuanlagen für die Betonwaren- und Betonfertigteilindustrie. Das pfälzische Unternehmen kann auf einen enormen Schatz aus Wissen und Erfahrungen zurückgreifen, wobei die Wünsche des Kunden immer im Vordergrund stehen:

„Jedes Vorhaben wird individuell projektiert und analysiert und die optimale Lösung mit und für den Kunden ermittelt. In den letzten Jahren wurden allein in Deutschland eine Vielzahl von Betonwerken modernisiert, um den neuesten Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Im Mittelpunkt stehen immer die Zufriedenheit des Kunden und die erfolgreiche Abwicklung der Werksmodernisierung“, so Geschäftsführer Markus Gartner.

 

Zufriedenes Fazit aller Projektbeteiligten

Neben den eingangs genannten Protagonisten waren weitere Partner beteiligt. Insgesamt besteht die Produktionstechnik bei Ehl in Neu-Bamberg aus zwei Steinfertigern, einer Stützwandmaschine und zwei Veredelungsanlagen. Die Bestandsmaschinen für die Betonstein-, Pflanzring- und Stützwandfertigung stammen von Masa und Schlosser, die Anlagensteuerung aus dem Hause Sauter und die alten im Rahmen der Modernisierung ausgetauschten Mischer ebenfalls von Teka.

Teka-Geschäftsführer Markus Gartner zeigte sich sichtlich zufrieden: „Die Teka Maschinenbau GmbH bleibt auch in der Coronakrise ein zuverlässiger Partner für unzählige Kunden im In- und Ausland. Auch während der Krise konnte die Teka zu jeder Zeit eine pünktliche Ersatzteilversorgung der vielen Betonwerke sowie zuverlässige Montageeinsätze gewährleisten. Die Teka ist gut gerüstet, um auf weitere herausfordernde Zeiten schnell, flexibel und konsequent zu reagieren und damit die Betonwerke unserer Kunden weiter am Laufen zu halten. In diesem Zusammenhang möchten die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter im 60. Jubiläumsjahr der Firma Teka es nicht versäumen, ausdrücklich der Unternehmensgruppe Ehl und den vielen anderen treuen und geschätzten Kunden im In- und Ausland für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit über die vielen erfolgreichen Jahren zu bedanken. Alle unsere Kunden können weiterhin davon ausgehen, dass die Teka auch in der Zukunft ein kompetenter, verlässlicher und vertrauensvoller Partner bleiben wird.“

Lars Steeg, Peter Baumgärtner und Sven Schimbold, die drei Ehl-Produktionsleiter im Werk Neu-Bamberg, äußerten übereinstimmend, dass auch sie sehr zufrieden waren: „Sowohl die Technik als auch die Abwicklung gaben keinen Grund zur Klage. Wie bereits bei der Erstinstallation der bisherigen Mischanlage vor einigen Jahren war die Zusammenarbeit mit dem Team von Teka um Markus Gartner und Guido Egler hervorragend. Innerhalb weniger Wochen, also von der ersten bis zur sechsten KW diesen Jahres, war die komplette Modernisierung erfolgreich abgeschlossen; die Demontage der Bestandstechnik erfolgte bereits im Dezember. Daher auch von unserer Seite ein großes Lob an alle Beteiligten.“

CONTACT

TEKA Maschinenbau GmbH

In den Seewiesen

67480 Edenkoben/Germany

+49 6323 809-0

www.teka.de

EHL AG

Alte Chaussee 127

56642 Kruft/Germany

+49 2652 8008-0

www.ehl.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-07 Teka

Hochleistungs-Turbinenmischer

Mischerhersteller Teka stellt eine neue Baureihe vor, die Teka-Hochleistungs-Turbinenmischer (THT). Der Hersteller entwickel­te die Mischer der Reihe für „schwierige Mischaufgaben“ in...

mehr
Ausgabe 2017-11 Teka

Werksmodernisierungen mit Hochleistungs-Turbinenmischer THT

Als jahrzehntelanger Spezialist für Werksmodernisierungen und –umbauten kann die Firma Teka Maschinenbau GmbH aus Edenkoben in der Pfalz auf einen enormen Schatz aus Wissen und Erfahrungen...

mehr
Ausgabe 2019-11

Teka Hochleistungs-Turbinenmischer für den Betonspezialisten Lithonplus

Beton steht für Lithonplus für nahezu grenzenlose Gestaltungsfreiheit. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung, die Fertigung und den Vertrieb qualitativer Betonprodukte spezialisiert. Das Sortiment...

mehr
Ausgabe 2019-01

SVB-Lichtschachtproduktion mit neuester Mischtechnik von Teka

Kein Massenbeton, dafür jedoch hoch qualitativ: Es sind sicher nicht die ganz großen Materialströme wie beispielsweise bei Herstellern von Elementdecken und -wänden, von Rohren oder auch von...

mehr
Ausgabe 2021-01 Teka

Teka feiert Jubiläum – 60 Jahre Teka Maschinenbau GmbH

In diesem Jahr feiert die Firma Teka Maschinenbau GmbH in Edenkoben in der Pfalz ihr 60-jähriges Firmenjubiläum. „Diese lange und erfolgreiche Wegstrecke kann man nur mit loyalen Kunden,...

mehr