SUBMITTED BY/EINGEREICHT VON: CPC

Innovation: CPC-Betonplatten für das Bauwesen

CPC-Betonplatten (Carbon prestressed concrete) basieren auf einer neuen Technologie, die aus einem langjährigen Forschungsprojekt der ZHAW und der Firma Silidur AG, Andelfingen, hervorging. Die Vorteile der CPC-Platten ermöglichen zahlreiche Anwendungsbereiche; erste Projekte in der Schweiz wurden bereits realisiert.

CPC-Platten sind mit dünnen vorgespannten Carbonlitzen bewehrt. Da Carbon eine sehr hohe Zugfestigkeit aufweist und nicht korrodiert, können tragfähige dünne Betonplatten hergestellt werden. Die bisher erforderliche Bewehrungsüberdeckung von 3 bis 4 cm wie bei herkömmlichen Stahlbetonplatten ist nicht mehr notwendig. Gegenüber diesen fallen CPC-Platten drei- bis viermal dünner aus und haben bei gleicher Tragfähigkeit ein geringeres Gewicht. Unter Gebrauchslast überzeugen die Platten dank der Vorspannung mit ihrer hohen Steifigkeit und Rissfreiheit.

Die Firma Silidur AG, Andelfingen produziert die CPC-Platten als Halbfabrikat-Platten im Format 2,3 x 10 m und in den Dicken 2 und 4 cm; Spezialanfertigungen in anderen Plattendicken sind ebenfalls realisierbar. Bearbeitungen wie Löcher, Ausschnitte, Vertiefungen, Oberflächenbearbeitungen und Kantengestaltungen werden direkt von den digitalen Plänen gelesen und von der Bearbeitungsmaschine umgesetzt. Die feine Carbonbewehrung ist an den Schnittkanten kaum sichtbar, und es besteht an den Schnittflächen keine Gefahr von Korrosion.

 

CPC-Platten im Hoch- und Brückenbau

Überall wo ein geringes Gewicht und hohe Tragfähigkeit oder eine passgenaue Fabrikation gefragt sind, kann der Einsatz von CPC-Platten im Hochbau interessant sein. So laufen Projekte für Dachumnutzungen (Plattenbeläge), Treppenbauten oder Umbauten mit Einsatz von CPC-Platten.

In Winterthur wurde beispielsweise ein Mehrfamilienhaus nachträglich mit Balkonanbauten mit CPC-Platten nachgerüstet. Die Balkonplatten wurden im Werk vorkonfektioniert. Dank der geringen Konstruktionshöhe der Platten und somit des geringen Gewichts konnte die Stahltragkonstruktion kostengünstig erstellt und die Montage effizient abgewickelt werden.

Die Gemeinde Unterägeri entschied sich dafür, den neue Ufersteg, welcher im Rahmen einer Seeufer-Neugestaltung gebaut wurde, und die unter Denkmalschutz stehende Bogenbrücke über die Lorze mit einem CPC-Belag auszurüsten. Dank des geringen Gewichts der CPC-Patten musste die genietete alte Bogenbrücke statisch nicht verstärkt werden.

In der Stadt Zürich wurden für eine kleinere Brücke über einen Bach in Albisrieden, die mit Landwirtschaftsfahrzeugen bis 18 t befahrbar ist, ebenfalls 8 cm dicke CPC-Platten eingesetzt. Die Brücke wurde aus einer einzigen Platte vorgefertigt und an nur einem Tag versetzt.

 

CPC-Platten für diverse Anwendungen

CPC-Platten können auch für weitere Anwendungen, beispielweise im Landschaftsbau, eingesetzt werden. Für Fahrrad- und Fußgängerbelastungen reicht eine 2 cm starke Platte. Befahrbare Platten haben eine Stärke von 4 cm. Die Oberfläche der Platte kann im Werk fast beliebig gestaltet werden.

Aktuell wird der Einsatz von CPC-Platten auch in der Möbelindustrie, im Küchenbau sowie im Innenausbau getestet. Auch im Gartenbau sind zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten denkbar: Pergolas, Schutzwände, Bänke, Gartenmöbel, Pavillonbau und vieles mehr.

CONTACT

CPC AG

Niederfeldstrasse 5

8450 Andelfingen/Switzerland

+41 433364050

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-06

Tragverhalten textilbewehrter Carbonbetonplatten – Innovativer Einsatz optischer Messverfahren

Aufgrund der hohen CO2-Emissionen, die z.?B. durch die Zementherstellung entstehen, ist die Baubranche künftig auf alternative Baumaterialien angewiesen. Durch den Einsatz nichtrostender...

mehr
Ausgabe 2022-06

Experimentelle Untersuchungen zum Durchstanzen von Flachdecken aus Carbonbeton

Bislang fehlen in der europäischen Normung allgemeingültige Nachweisregeln zum Durchstanzen von Platten aus Carbonbeton. Zudem sind auch Regeln zur konstruktiven Durchbildung von Carbonbeton-platten...

mehr
Ausgabe 2019-09 HALFEN

Neuartige Durchstanzbewehrung für Fundamente

Je größer das Gebäude, desto größer sind auch die Querkräfte, die punktartig auf Stahlbetonplatten einwirken. Um ein Durchstanzen der Stütze durch Betonplatten zu verhindern, kommt im...

mehr
Ausgabe 2010-07

Juli 2010

Ausgabe 2021-02

Bauen mit CPC-Carbonbetonplatten, einer komplett neuen Bauweise in Beton – Verfahren, Konstruieren, Bemessen

Die CPC-Bauweise basiert auf dem Halbfabrikat CPC-Carbonbetonplatte. In einem Werk wird die CPC-Platte in Stärken von 20?mm bis 69?mm und Größen bis ca. 4?m x 15?m hergestellt. Mit CNC-Anlagen...

mehr