Progress Maschinen & Automation

Hochautomatisierte Produktion von bewehrten Massivelementen

CSR Hebel blickt auf eine lange Unternehmensgeschichte zurück. Mit über 25 Jahren Erfahrung und dem Fokus auf Wissen, Innovation und hohen Produktionsstandards hat sich Hebel zu einem führenden Hersteller von Porenbetonerzeugnissen entwickelt. In Australien ist Hebel der einzige Anbieter von Bauteilen aus Hochleistungsporenbeton für den Wohnungs- und Wirtschaftsbau sowie den Ingenieur- und Verkehrswegebau. Das Unternehmen hat jüngst in eine neue Korbschweißanlage investiert, um den steigenden Anforderungen an das Geschäft Rechnung zu tragen. Die bisherige Produktionsanlage wurde rein manuell betrieben, und an jedem Arbeitsschritt waren jeweils mehrere Mitarbeiter beteiligt. Auf der neuen Anlage ist nun der gesamte Fertigungsprozess automatisiert.

CSR Hebel: Breites Angebot mit Tradition

Hebel ist die einzige am australischen Markt vertretene Porenbetonmarke mit Produktion im eigenen Land. Hebel hat eine patentgeschützte Hebetechnologie entwickelt, die die Montage von Außen- und Zwischenwänden auch bei beengten Platzverhältnissen wesentlich vereinfacht. CSR Hebel hat seine Kapazitäten um ein zweites Werk erweitert und kooperiert dabei mit Aircrete Europe. Im Werk werden auf die Kundenanforderungen zugeschnittene, montagefertige Porenbetonelemente hergestellt.

Porenbetonerzeugnisse

Porenbeton ist ein Material mit hoher Festigkeit und geringem Eigengewicht, auf das die Baubranche weltweit häufig zurückgreift. Im Herstellungsprozess für Porenbeton werden Wasser und die leicht zu beschaffenden Trockenbestandteile – Sand, Kalk und Zement – mit einem Treibmittel gemischt. Ergebnis ist ein halbflüssiges Gemenge – eine Suspension, die in die Form eingefüllt wird. Bei der Produktion von flächigen Bauteilen wird vor der Einbringung des Betons eine Mattenbewehrung in der Form platziert. Porenbeton ist wesentlich leichter als herkömmlicher Beton, verfügt dabei aber über eine hohe Stabilität und Belastbarkeit und sehr gute Wärmedämmeigenschaften.

Zuverlässigkeit überzeugt

CSR Hebel hat sich bewusst für die maßgeschneiderte Korbschweißanlage von Progress Maschinen & Automation, einem Unternehmen der Progress Group, entschieden. „Beweggrund für unsere Zusammenarbeit mit Progress ist die Zuverlässigkeit der Maschinen und des Kundenservice“, so Tim Grabham, Engineering and Reliability Manager bei Hebel. „Die bei Progress spür- und sichtbare Erfahrung in der Herstellung von Mattenbewehrung haben wir so bei keinem anderen Zulieferer gefunden. Genau diese Expertise war für unsere neue Anlage entscheidend. Wir wollten auf das hohe Wachstum und die steigende Nachfrage im Wohnungsbau sowohl bei Ein- und Mehrfamilienhäusern als auch bei Wohnhochhäusern reagieren. Allerdings schwächt sich die Entwicklung aufgrund der Coronapandemie aktuell ab“.

Die gesamte Maschine wurde in enger Zusammenarbeit mit den Ingenieuren von Progress geplant, so dass die Anforderungen an die neue Fertigungsanlage erfüllt werden konnten. Die neue Korbschweißanlage wurde am Produktionsstandort nahe Sydney in Australien installiert – mit dem Ziel der kostengünstigen Herstellung von individuellen Bewehrungsmatten für Porenbetonerzeugnisse. Die M-System AAC wird im Zwei- bis Dreischichtbetrieb gefahren und ermöglicht die Herstellung von ca. 4.000 Matten pro Tag.

Hochleistungskorbschweißanlage M-System AAC

Auf zwei vollautomatischen Richtschneidemaschinen vom Typ Twin MSR werden die Längs- und Querdrähte für die Matten in den benötigten Längen, Mengen und Durchmessern hergestellt. Die Drähte werden dann automatisch der Schweißanlage zugeführt. Diese arbeitet nach dem Prinzip des Widerstandspunktschweißens und verfügt über mehrere Schweißköpfe, bei denen sich die Schweißparameter über die integrierte Computersteuerung an die jeweiligen Drahtdurchmesser anpassen lassen. Während die Matten einzeln oder paarweise unter Einsatz von auf einer weiteren just-in-time arbeitenden Progress-Maschine bereitgestellten Verbindungsstählen geschweißt werden, werden die nächsten Matten entnommen und auf einer parallel zur ersten Linie angeordneten zweiten Linie platziert, um den erforderlichen hohen Durchsatz kontinuierlich zu gewährleisten. Parallel zur Zuführung bzw. Entnahme werden auf der Anlage bereits die nächsten Matten geschweißt. Die integrierte Progress-Anlagensteuerung ermöglicht den einfachen CAD-CAM-Input von einem Leitrechner sowie die Systemüberwachung und Fehlerdiagnose.

CONTACT

Progress Maschinen & Automation AG

Julius-Durst-Strasse 100

39042 Brixen/Italy

+39 0472 979-100

https://www.progress-m.com/

 

CSR Hebel

Triniti 3, 39 Delhi Road

North Ryde NSW 2113/Australia

+61 2 9235 8000

www.hebel.com.au

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-06 PROGRESS GROUP

Vollautomatische Bamtec Produktionslinie für Atterer Stahlcenter

Am Produktionsstandort der Atterer Stahlcenter GmbH wurde eine neue vollautomatische Anlage des Typs Bamtec Evolution von Progress Maschinen & Automation, einem Unternehmen der Progress Group, in...

mehr
Ausgabe 2020-03 PROGRESS GROUP

Sansiri integriert Mattenschweißmaschine in Umlaufanlage

Sansiri Public Co., Ltd, Thailand, hat einen Schritt in Richtung weitere Automatisierung der Umlaufanlage gemacht, indem es eine BlueMesh-M-System-Schweißmaschine von Progress Maschinen & Automation...

mehr
Ausgabe 2019-11 PROGRESS GROUP

Sansiri investiert in Batterieschalungssystem von Tecnocom

Sansiri Public Co. Ltd. mit Sitz in Bangkok, Thailand, kann auf mehr als drei Jahrzehnte lange Erfahrung in der Bauausführung und Immobilienentwicklung zurückblicken und hat dabei hunderte von...

mehr
Ausgabe 2019-12 PROGRESS

Bewehrungskörbe für Tunnelbau- und Windkraft-Lösungen

Beim Bau von Tunneln und Windkraftanlagen werden spezifische Kenntnisse benötigt, um anspruchsvolle Projekte umzusetzen. Schon im Vorfeld können die dafür notwendigen Anlagen und...

mehr
Ausgabe 2017-09 Aircrete Europe

Modernes Porenbetonwerk für CSR Hebel in Australien

Durch die Errichtung einer zweiten Fertigungsanlage in Somersby erhöht CSR Hebel, ein in Australien führender Hersteller von qualitativ hochwertigem Porenbeton, derzeit seine Kapazitäten. Diese...

mehr