BHS-SONTHOFEN

Herstellung von Betonblöcken für Dammprojekt mit BHS-Mischtechnik

Seit 1932 bewahrt der Abschlussdamm zwischen Wattenmeer und Ijsselmeer große Teile der Niederlande vor Überschwemmungen. Bedingt durch permanente Umwelteinflüsse ist das Bauwerk mittlerweile renovierungs- und modernisierungsbedürftig. Mit innovativen Betonblöcken soll in einem mehrjährigen Projekt die Stabilität des Damms erhöht werden: Auf der unteren Böschung werden dafür eigens von der niederländischen Projektgesellschaft Levvel entwickelte „Levvel-blocs“ zum Einsatz kommen – für die obere Böschung spezielle Basalt Quattroblocks von Holcim Coastal B.V.

Innovative Betonelemente für höchste Beanspruchung

Das niederländische Unternehmen Holcim Coastal B.V. ist ein Spezialist für Wasserbau und Küstenschutz. Jean-Pierre Quartaert, Geschäftsführer Holcim Coastal B.V. erklärt das Vorgehen bei der Wahl geeigneter Betonelemente für dieses und ähnliche Projekte: „Hohe Stabilität in Verbindung mit Langlebigkeit und möglichst geringem Materialeinsatz war unser Ziel.“

„Bei der großen Menge und der fordernden Endanwendung waren uns höchste Betriebssicherheit sowie eine perfekte Mischguthomogenität besonders wichtig“, erläutert Projektmanager Jörg Switala. Die Wahl fiel auf BHS-Sonthofen, den bestens mit anspruchsvollen Großprojekten vertrauten Experten für Mischtechnik. Für das niederländische Holcim-Werk in Alphen aan den Rijn, wo die Herstellung und Verschiffung der Elemente erfolgt, wurden zum Projektstart 2019 zwei Mischer für einen Tagesdurchlauf von 520 m³ benötigt. Insgesamt soll das Unternehmen bis zum Projektabschluss 2023 Beton für insgesamt 700.000 m² Dammfläche liefern.

BHS-Technik für Homogenität

André Däschlein, Vertriebsleiter Misch- und Zerkleinerungstechnik bei BHS, empfahl für dieses Einsatzgebiet den in der Betonindustrie schon bewährten Doppelwellen-Chargenmischer vom Typ DKX. „Durch unsere hohe und jahrzehntelange Expertise im Beton-Bereich können wir auf Erfahrungen aus zahlreichen ähnlichen Projekten zurückgreifen“, so Däschlein. „Wir waren uns daher sehr sicher, dass der Doppelwellen-Chargenmischer die angefragte hohe Homogenität liefert.“

Das Geheimnis hinter dem in kürzester Zeit erreichbaren, intensiven Materialaustausch ist das dreidimensionale Mischprinzip: Zwei Wellen erzeugen kreisförmige Bewegungsverläufe mit einem turbulenten Überschneidungsbereich, sodass die eingebrachte Energie optimal für eine gleichmäßige Verteilung des Mischguts genutzt wird. Die hohe Mischguthomogenität geht also Hand in Hand mit möglichst geringem Energiebedarf – für ein Projekt dieser Größenordnung ein entscheidendes Argument. Hinzu kommen hohe Betriebssicherheit und Maschinenverfügbarkeit.

BHS-Mischer optimal geeignet für Betonsteine

Die Beratungskompetenz von BHS-Sonthofen bezüglich Betonelementen beruht auf langjähriger Branchenerfahrung. „Immer noch sind Kunden überrascht, dass sich BHS-Mischer auch für Betonwaren und -steine mit höchsten Ansprüchen an die Mischguthomogenität eignen“, so Däschlein. „Innerhalb der DKX-Baureihe bieten wir eine spezielle Mischer-Konfiguration für Betonsteine an, die schon bei zahlreichen Unternehmen erfolgreich im Einsatz ist.“ Die angepasste Drehzahl, exakte Feuchtemessung und Wasserdosierung macht den Doppelwellen-Chargenmischer zur perfekten Wahl selbst bei sehr anspruchsvollen Produkten.

In den Niederlanden sind schon vor Projektstart der Dammsanierung BHS-Mischer für Betonsteine im Einsatz: Excluton, Betreiber der größten Betonsteinfabrik Europas mit Sitz in den Niederlanden, nutzt Doppelwellen-Chargenmischer von BHS für die Produktion von Decklagenbeton und Kernbeton. Gemeinsam mit der niederländischen Firma Loke BV lieferte BHS bereits 2014 Betonmischanlagen mit DKX-Mischern – die bis heute ohne Ausfälle 22 Stunden am Tag und sechs Tage die Woche erstklassigen Beton produzieren. Holcim-Projektverantwortlicher Switala sieht sich durch solche Erfolgsprojekte bestärkt in seiner Wahl: „Wir haben mit BHS-Sonthofen einen starken Partner in Sachen Mischtechnik gefunden – für ein Projekt dieser Größenordnung ist es enorm wichtig, bewährte, qualitativ hochwertige Technik zu verwenden.“

CONTACT

BHS-Sonthofen GmbH

An der Eisenschmelze 47

87527 Sonthofen/Germany

+49 8321 6099-231

www.bhs-sonthofen.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-07 EIRICH

Eirichmischer für Kernbeton bei Georg Huber Betonsteine

Die qualitativen Ansprüche an Betonwaren – wie Pflastersteine, Platten, Blockstufen, Palisaden oder Mauerblöcke – wachsen stetig. War früher nur die reine Funktionalität ein Kriterium, sind es...

mehr
Ausgabe 2020-08 BHS SONTHOFEN

Beton von Tecwill Oy für den größten Windpark Europas

Beton für mehr als 1.100 Windmühlen in Europas größtem Windpark zu mischen, ist keine leichte Aufgabe. Deshalb vertraut Tecwill Oy, ein finnischer Experte für Betonmischanlagen, auf einen...

mehr
Ausgabe 2010-03

BHS-Sonthofen GmbH · Hall B2, booth 329/424

Auf der bauma 2010 wird die BHS-Sonthofen GmbH das aktuelle Produktprogramm zur Misch- und Zerkleinerungstechnik ausstellen. In beiden Bereichen werden zahlreiche Neuheiten erstmals dem Markt...

mehr
Advertorial/Anzeige

Tecwill Oy verwendet Mischer von BHS für großes Infrastrukturprojekt Beton für den größten Windpark Europas

In Nordschweden ist Ruskon Betony Oy am Bau von einem der größten Windparks der Welt beteiligt: Insgesamt wird der Windpark Markbygden aus mehr als 1.100 Windrädern bestehen, die bis zu 4.000...

mehr