Florea Group setzt mit neuer Anlage auf umweltfreundliche Produktionsprozesse

Der rumänische Betonwarenhersteller Florea Pavaje hatte bereits 2017 eine RH 1500-3 MVA von der deutschen Hess Group erhalten und so gute Erfahrungen damit gemacht, dass man auf dieser Basis jetzt in eine weitere Produktionsanlage investierte. Weitere Komponenten für dieses multinationale Projekt lieferten H.S. Anlagentechnik (Niederlande) und MyWood Polomka (Slowakei).

Florea und die Marke Petra Pavaje

Die Florea Group ist breit im Bausektor und im Bereich Rohstoffe aufgestellt und betreibt unter anderem ein eigenes Straßenbau-Unternehmen mit Asphaltproduktion, ist in der Sand- und Kiesproduktion aktiv und produziert Transportbeton und Betonwaren. Das Unternehmen konnte sich auf dem rumänischen Pflasterstein-Markt in ausgesprochen kurzer Zeit etablieren und innerhalb von zwei Jahren eine Expansion anstreben. Seit Kurzem ist Florea im Bereich der Pflastersteinproduktion mit dem Namen „Petra Pavaje“ einheitlich auf dem Markt vertreten und hat in dem Zusammenhang eine komplette Rebranding-Kampagne gestartet. Die Firma steht für das Motto „Im Einklang mit der Natur“, weshalb man vor allem auf umweltfreundliche Produktionsprozesse mit hoher ökologischer Effizienz setzt.

Florea Pavaje, jetzt Petra Pavaje, ist eine Marke der Florea Group, die 1996 von den Brüdern David und Marcel Florea gegründet wurde. Mit einer Geschichte, die vor einem Vierteljahrhundert geschrieben wurde, ist Florea Group eines der größten Unternehmen in Siebenbürgen mit einem kumulierten Umsatz von über 160 Mio. Lei im Jahr 2019 und mehr als 500 Mitarbeitern. „Als ich Florea Pavaje auf den Markt brachte, hatte ich eine Strategie, die sich hauptsächlich auf die Region Siebenbürgen konzentrierte. Mit der Expansion im ganzen Land haben wir uns darauf konzentriert, Produkte zu entwickeln, die uns landesweit zu den Top-Herstellern zählen. Das neue Ziel erforderte einen integrierten Ansatz, der sowohl Investitionen in Sachanlagen als auch Humankapital und Marketing umfasste. Rebranding ist daher ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Durch diesen Prozess möchten wir unseren Partnern mitteilen, dass der neue Name ein Garant für die Qualität, Schnelligkeit und Ethik ist, mit der wir in diesen drei Jahren ihr Vertrauen gewonnen haben. Darüber hinaus haben wir jetzt die berufliche Reife, um auf einem nationalen Markt wettbewerbsfähig zu sein“, sagt Marcel Florea, General Manager der Florea Group.

Kauf der RH 1500-3 MVA

Florea hatte bereits 2017 eine RH 1500-3 MVA von der Hess Group erhalten und hat in der kurzen Zeit so gute Erfahrungen mit Hess Group und der Anlage gemacht, dass man auf dieser Basis jetzt in eine weitere Anlage investiert hat. Im März 2019 stand der Auftrag für eine zweite Betonsteinmaschine am neuen Produktionsstandort in der Nähe von Ploiesti fest. Da die Anlage auch hinsichtlich der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit überzeugt, passt die RH 1500-3 MVA perfekt in die Firmenphilosophie von Florea. Unter anderem hat man sich bei der Ausstattung für eine Hochleistungshydraulik entschieden. Diese arbeitet mit einer Regelpumpe, die sich flexibel den Leistungsbedürfnissen anpasst und bei Bedarf automatisch herunterregelt, um die Energieeffizienz zu optimieren. Die Hochleistungshydraulik sorgt außerdem für kürzere Taktzeiten, eine einfachere Bedienung und reduziert die nötigen Wartungsarbeiten.

Besonderheiten dieses RH 1500-3 MVA Modells

Die neue Anlage von Hess ist ebenfalls eine RH 1500-3 MVA, hat aber bereits den neuen, robusten Maschinenrahmen und technische Innovationen der neuen Generation RH 1500-4 MVA eingebaut. In diesem Modell sind rund sieben Tonnen mehr Stahl verbaut als zuvor. Durch den verstärkten Rahmen bleiben die Rüttelkräfte besser auf dem Rütteltisch erhalten und werden noch weniger auf das Maschinenfundament und andere Maschinenteile übertragen.

Darüber hinaus profitiert Florea von einer effizienteren Brettpufferung mit einer Brettfahrzeuggruppe und einem Pufferregal mit einer Kapazität von 2.250 Brettern. Des Weiteren wurde die Datenerfassung erweitert, um Produktionsdaten und Maschinenparameter direkt in das datenverarbeitete System von Florea zu übertragen. Das ermöglicht z. B. eine bessere Analyse der Abläufe und Materialmengen. Zudem bleibt die Qualität der Steine konstant, da sie ständig kontrolliert werden kann.

Montage und Inbetriebnahme in Corona-Zeiten

Die Montage der Hess Anlage begann vor dem Corona-Lockdown und wurde in Teilen von hochqualifizierten Mitarbeitern von Florea durchgeführt. Hess hat gemeinsam mit dem Kunden das Layout der Anlage mit Blick auf die Gesamtanlage und die Gesamtfunktion entwickelt. So führt die Firma beispielsweise Produkte, die sichtbar nicht den Qualitätsansprüchen entsprechen, über ein Transportband und ein Zwischensilo wieder dem Kreislauf zu. Mit Blick auf alle größeren Zusammenhänge und Teilkonzepte wurde ein Gesamtlayout entwickelt, das Wartungsfreundlichkeit, Sicherheit und Effizienz garantiert. Mit Beginn der Krise setzte die Installation aus, da Hess von Deutschland aus keine weiteren Mitarbeiter nach Rumänien schicken konnte.

Innerhalb von fünf Wochen hat Hess daraufhin mit externen Fachleuten, z. B. im Bereich Versicherungen und Sicherheitstechnik, ein spezielles Verfahren entwickelt, um eine zuverlässige Online-Inbetriebnahme durchzuführen. Mit mehreren festinstallierten und einer mobilen Kamera sowie fachkundigem Personal vor Ort, wurde die Inbetriebnahme erfolgreich per Fernwartung aus Burbach durchgeführt. Mitte Juni konnten Mitarbeiter von Hess anreisen, um letzte Tests vor Ort durchzuführen. Die Inbetriebnahme konnte durch Flexibilität, Ideenreichtum und ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Hess und Florea rechtzeitig am 01.07.20 zum Abschluss gebracht werden.

H.S. Anlagentechnik lieferte die Regale inklusive Zubehör

Die H.S. Anlagentechnik, Kerkrade/NL, lieferte die Regale mit 15 Kammern á 22 Etagen, Höhe 8,3 m und einer Brettkapazität von 5.940 Brettern 1400 x 1100 mm. Jedes Brett erlaubt eine Belastung von max. 640 kg. Die Ausführung erfolgte in Spezialverzinkung ZM300, eine Legierung von Zink, Magnesium und Aluminium als Erdbebenausführung mit zusätzlicher Verstrebung. Lt. Herstellerangabe liegen die Vorteile in der seitlichen Brettführung bis Kammerende, wobei das Kopfführung als C-Profil ausgeführt ist und Schwelle und Standprofil wie seit fast 50 Jahren eine Einheit bilden; dadurch sehr einfache Montage und Endnivellierung. Darüber hinaus ist keine zusätzliche Stabilisierungsstütze erforderlich.

Die Kammer ist mit CDS Umluftsystem mit drei Hochleistungsventilatoren ausgestattet, inklusive Abluftventilator und 9 Ventilatoren im Schiebebühnengang, um den dortigen Luft/Feuchtestau zu vermeiden. Die optimale Feuchtigkeit wird mittels Aktivbefeuchtung (CDS water atomizer) erreicht, durch feinen Sprühnebel bei geringem Energieaufwand. Dies ermöglicht eine optimale Verteilung von Temperatur und Feuchtigkeit. Der Lieferumfang wird komplettiert durch Brettpufferregale in 5 Gängen, 5 Stapel tief, 3 Stapel hoch, jeder Stapel mit 30 Brettern, also insgesamt 2.250 Bretter mit einem Stapelgewicht von ca. 2,5 t, sowie sämtliche Schienen für Kammer/Puffer und Quertransporte.

Dazu Richard Trappe von der Geschäftsführung der H.S. Anlagentechnik C.V.: „Bei diesem Projekt handelt es sich schon um unser zweites Porojekt mit Florea, nachdem in 2016 bereits eine Anlage von HS zur vollsten Zufriedenheit geliefert und installiert wurde. Die Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten war übrigens hervorragend.“

Unterlagsplatten von MyWood

Bei den Unterlagsplatten hat sich Florea für Weichholz entschieden, und zwar für die Variante UPplus mit 2-fach Schwalbenschwanzverbindung von MyWood. „Die Qualität, der Service und die Flexibilität von MyWood haben uns vom ersten Tag an überzeugt. Die Platte harmoniert zudem hervorragend mit unserer Anlagenkonzeption“, so Marcel Florea.

„Unsere Unterlagsplatte UPplus wurde speziell für die extremen Anforderungen in der Betonindustrie entwickelt. So sind beispielsweise die einzelnen Bohlen technisch getrocknet und mit einem Schwalbenschwanzprofil versehen. Das passgenaue, feste Zusammenfügen und Verleimen der Bohlen gewährleistet eine ebene und gleichmäßige Oberfläche. Das sichert die Qualität der Betonwaren, verlängert die Nutzungsdauer der Unterlagsplatte und senkt die Kosten. Der C-Profil Kantenschutz verhindert mechanische Schäden an den Plattenkanten“, äußerte sich Tobias Schmidt, Sales Director bei MyWood, abschließend.

CONTACT

Florea Pavaje

Alba Iulia/Romania

Str. Pietrari, Nr. 20

+40 728 999 936

https://floreapavaje.ro/

 

Hess Group

Freier-Grund-Str. 123

57299 Burbach/Germany

+49 2736 4976 6689

www.hessgroup.com

 

H.S. Anlagentechnik C.V.

Veldkuilstraat 53

6462 Kerkrade/The Netherlands

+31 45 567 1190

www.hsanlagentechnik.de

 

MyWood Polomka Timber s.r.o.

Osloboditel´ov 50

97666 Polomka/Slovakia

+49 9853 3855 521

www.mywood.de

Thematisch passende Artikel:

myWood/Rettenmeier: Übernahme von UPplus-Produktion

MyWood übernimmt mit sofortiger Wirkung sämtliche Anlagen für die Produktikon von Betonunterlagsplatten der Marke UPplus, die im Werk der Firma Rettenmeier in der deutschen Stadt Gaildorf...

mehr
Ausgabe 2013-09 myWood/Rettenmeier

Übernahme von UPplus- Produktion

MyWood übernimmt mit sofortiger Wirkung sämtliche Anlagen für die Produktion von Betonunterlagsplatten der Marke UPplus, die im Werk der Firma Rettenmeier in der deutschen Stadt Gaildorf...

mehr
Ausgabe 2014-09 Top-Werk

Hausmesse: Gruppe präsentiert sich erstmals gemeinsam

Erstmals seit dem Zusammenschluss unter dem Dach der Top-Werk Group werden sich in Burbach-Wahlbach am 18. und 19. September die Firmen Hess Group, SR-Schindler, Prinzing-Pfeiffer und Hess AAC...

mehr
Ausgabe 2016-04 Mywood Polomka Timber

UPplus-Unterlagsplatte auf der Bauma 2016

Nach der Übernahme des Bereichs Unterlagsplatten von Rettenmeier Holzindustrie führt MyWood diesen Bereich mit dem Markennamen UPplus seit nunmehr zwei Jahren erfolgreich fort. MyWood produziert am...

mehr
Ausgabe 2019-04 MYWOOD

Nächste Unterlagsplatten-Generation präsentiert

Die neue Unterlagsplatte UPadvanced (geschützt durch Patent DE202015102814) kombiniert die Vorteile von Holz und Kunststoff auf eindrucksvolle Art und Weise. Sie besteht aus einem Holzkern und einer...

mehr