Neue Erkenntnisse zu Wärmetransport und Tragfähigkeit

Faserbetonplatten unter Brandbeanspruchung –

Der Einsatz von stahlfaserverstärktem Stahlbeton in der Praxis erfolgt nach jahrzehntelanger Forschung mit der bauaufsichtlichen Einführung der Richtlinie “Stahlfaserbeton” [1] des DAfStB im Jahre 2012 frei von Zustimmungen im Einzelfall. Der Sonderlastfall Brand wird darin jedoch nicht explizit berücksichtigt. Stattdessen gelten die Regelungen der DIN EN 1992-1-2 + NA mit der Konsequenz, dass die rechnerische Begünstigung der Querschnittstragfähigkeit durch die Stahlfasern entfällt.

Experimentelle Untersuchungen mit zwei Zielen

Entsprechende experimentelle Untersuchungen in Anlehnung an...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-02 Stahlfaserbetonbauteile

Ein universelles Berechnungs- und Bemessungstool

Auf Basis von Tabellenkalkulationen und Optimierungsverfahren wurde ein umfassendes Berechnungs- und Bemessungsprogramm für Rechteckquerschnitte aus Stahlfaserbeton oder stahlfaserverstärktem...

mehr
Ausgabe 2009-04 Tunnelbau

Einsatz von Stahlfaserbeton in der Tübbingproduktion

Stahlfasern kommen in tragenden Bauteilen immer häufiger zum Einsatz, da sie die Duktilität der Betonmatrix erhöhen, indem sie dem spröden Baustoff Beton eine rechnerisch ansetzbare...

mehr
Ausgabe 2022-06

Fasern ersetzen Bewehrung – Schnellbau mit faserbewehrten Halbfertigteilen

Konventionell bewehren ist aufwendig und zeitintensiv. Bei Stahlfaserbeton entfällt dieser Prozessschritt. Jedoch werden Fasern in der Regel nicht als alleinige statische Bewehrung genutzt, sondern...

mehr
Ausgabe 2020-02 Stahlfaserbetonbauteile

Experimentelle, praxisbezogene Untersuchungen zur Verankerung und zur Krafteinleitung

Der Verbundbaustoff „Stahlfaserbeton“ findet zunehmend Anwendungsgebiete und wird vermehrt bei Betonfertigteilen eingesetzt. Hierfür müssen die Ingenieurbauwerke und die beinhaltenden...

mehr
Ausgabe 2015-02 Eine Alternative zur Stahlbewehrung?

Stahlfaserbeton für Tübbings

Immer häufiger wird in Erwägung gezogen, anstelle von konventioneller Stahlbewehrung zur Aufnahme der Zugkräfte in ­Tübbingbauteilen zur Auskleidung von größeren Kanälen oder Tunneln...

mehr