Schöck Bauteile

Erneut herausragende Abschlussarbeiten gekürt

Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben beim Schöck Branchenforum in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden, Karlsruhe und Braunschweig.

Insgesamt rund 100 Entscheider aus der Betonfertigteilbranche nahmen an der Veranstaltung teil. Als Einstieg richtete Alfons Hörmann als neuer Vorstand Vertrieb und Geschäftsführer seinen Dank und Gruß an die Kunden aus ganz Deutschland. Zugleich informierte er über die aktuellen strategischen Weichenstellungen im Unternehmen. Abschließend gab er spannende Einblicke in Spitzenleistung und Teamerfolg aus dem Sport, ganz aktuell von den Olympischen Spielen in Pyeongchang.

Bau-Innovationspreis zum 18. Mal vergeben

Einen Blick in die Zukunft der Baukonjunktur in Deutschland ermöglichte Dr. Christian Kaiser von der Heinze Marktforschung mit seiner Analyse und Prognose verschiedener Bausegmente. Als Höhepunkt vermittelte die Journalisten Dunja Hayali die Herausforderungen der Medienberichterstattung in Zeiten von Fake-News, Digitalisierung, Zeit- und Quotendruck.

Zuvor wurde der Schöck Bau-Innovationspreis 2018 mit einem Preisgeld von jeweils 2.500 Euro verliehen, mittlerweile zum 18. Mal. Unter den Preisträgern ist auch eine Absolventin der TU Dresden – der einzigen Universität, die an der Bezeichnung „Diplom-Ingenieur“ festhält. Die anderen Absolventen kommen aus den Bauingenieur-Hochburgen Karlsruhe und Braunschweig. Die Preisträger in diesem Jahr sind Dipl.-Ing. Cäcilia Karge, Technische Universität Dresden, mit der numerischen Untersuchung von Verbunddübelleisten unter quer- und biaxialer Beanspruchung, M. Sc. Patrick Eble, Karlsruher Institut für Technologie, mit der Anwendung plastischer Schädigungsmodelle auf Schweißverbindungen und M. Sc. Henrik Matz, Technische Universität Braunschweig, mit der Bestimmung der zentrischen Nachrisszugfestigkeit von ultra-hochfestem Faserbeton.

Hohes Maß an ingenieurwissenschaftlicher Präzision

Es ist nicht das erste Mal, dass Abschlussarbeiten von diesen Universitäten mit dem Schöck Bau-Innovationspreis ausgezeichnet wurden. Alle diese wissenschaftlichen Ausarbeitungen leisten wichtige Beiträge in zentralen Forschungsthemen des konstruktiven Bauingenieurwesens. Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an ingenieurwissenschaftlicher Präzision aus.

CONTACT

Schöck Bauteile GmbH

Vimbucher Str. 2

76543 Baden-Baden/Germany

+49 7223 967-0

Thematisch passende Artikel:

Jubiläums-Auftakt: 50 Jahre Schöck und Bau-Innovationspreis in Ulm

Der Schöck Bau-Innovationspreis ging in diesem Jahr an drei junge Bauingenieure der Hochschulen Karlsruhe, Braunschweig und Kaiserslautern. Die Eberhard-Schöck-Stiftung verlieh die mit jeweils 2.500...

mehr
Ausgabe 2017-04 Schöck Bauteile

Drei Nachwuchs-Ingenieurinnen ausgezeichnet

Im Rahmen des Branchen­forums in Ulm haben die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH den Schöck Bau-Innovationspreis verliehen. Jedes Jahr werden drei Gewinner prämiert, dieses...

mehr
Ausgabe 2019-04 SCHÖCK BAUTEILE

Bau-Innovationspreis: „Bauen muss fortschreiten“

„Bauen muss fortschreiten“ – unter diesem Leitsatz rief Bauingenieur Eberhard Schöck bereits 2001 den Schöck Bau-Innovationspreis mit seiner Stiftung ins Leben. In diesem Jahr sind die Gewinner...

mehr

Schöck: Energieeffiziente Fassadenlösungen aus einer Hand

GIP + Schöck = Fassadenkompetenz² – mit dieser neuen Kooperation bietet Schöck innovative energieeffiziente Fassadenlösungen für die individuelle Gestaltung von vorgehängten hinterlüfteten...

mehr
Ausgabe 2016-04 Schöck Bauteile

Bau-Innovationspreis zum 16. Mal verliehen

Bereits zum 16. Mal konnte die Eberhard-Schöck-Stiftung gemeinsam mit der Schöck Bauteile GmbH drei herausragende Abschlussarbeiten von Nachwuchsingenieuren prämieren. Zu den Preisträgern des...

mehr