MCT ITALY

Elis Pavaje investiert in drittes Werk in Rumänien

Die Firma Elis Pavaje begann im Jahr 1991 als kleines Familienunternehmen mit zwei Werken, eins in Stoenesti im Kreis Prahova und eins in Petresti im Kreis Alba, und beschäftigt ca. 420 Mitarbeiter. Der rumänische Hersteller von Pflasterplatten tätigt Investitionen in Höhe von 10 Mio. Euro für sein drittes Werk in Rumänien und schafft damit 40 neue Arbeitsplätze.

Das Unternehmen hat vor einiger Zeit den Bau eines neuen Werks in Secuienii Noi im Kreis Neamt im Nordwesten Rumäniens fertiggestellt, in dem die Produktion im Mai 2018 aufgenommen werden sollte. Ziel des Investitionsvorhabens ist, den steigenden Bedarf an Betonfertigteilen zu decken sowie die Logistikkosten in der historischen Region Moldawien im Osten Rumäniens zu optimieren.

MTC Italy: beste technische Lösung & Layout

Auf der Grundlage seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Herstellung von Beton- und Pflastersteinen hat die Geschäftsleitung von Elis Pavaje im Rahmen der Bewertung der neuen Investition einige europäische Hersteller analysiert und sich für MCT Italy in enger Zusammenarbeit mit dem lokalen Partner Atillas Utilaje entschieden.

Ein von Elis Pavaje besonders geschätzter Aspekt ist die vollständige Vormontage der Anlage am Stammsitz von MCT Italy, wo das technische Team des Kunden den Probelauf durchführte und sich dabei mit der neuen Anlagentechnik vertraut machten konnte.

Große Anlage für höchste Dosiergenauigkeit

Das automatische Beschickungssystem für Zuschlagstoffe, angefangen beim Aufnahmebehälter, wurde genau geplant, um jegliche Verunreinigung zwischen den verschiedenfarbigen Zuschlägen zu vermeiden.

Die verschiedenen Förderbänder sind mit elektrischen Abstreifern ausgestattet, die nur bei Beschickung mit farbigen Werkstoffen betätigt werden; darüber hinaus verfügt jeder Förderer über eine automatische Waschvorrichtung, wodurch eine absolut saubere Betriebsumgebung garantiert wird.

Die zusammen mit den Ingenieuren der Firma Elis Pavaje in allen Phasen sorgfältig konstruierte Mischanlage verfügt über einen Zuschlagstoffbehälter mit enormem Fassungsvermögen:

1.200 m³ (1.900 t) Vorratsbehälter für Zuschlagstoffe;

660 m³ in 9 Kammern für Hinterbeton (grauer Beton);

540 m³ für Vorsatz-Farbbeton;

2 fahrbare Aufnahmebehälter für 2 m³ spezielle Zuschläge und 2 fahrbare Aufnahmebehälterfür spezielle Zuschlägen in Papiersäcken oder Big Bags;

Zwei Zuschlagstoff-Wiegevorrichtungen für die schnelle Beschickung der beiden Mischer:

1 Planetenmischer für Hinterbeton Typ MAV 3000/2000 für verdichteten 2 m³ Beton;

1 Eirich-Intensivmischer für Vorsatzbeton (Farbbeton) Typ RV12 – 400 l Nutzvolumen.

Der Beton wird über eine Kübelbahn mit Allradantrieb auf geneigten Laufschienen und zwei Transportbahnen zu den verschiedenen Steinpressen und zum Rohrfertiger befördert: So ist der Materialtransport optimal sichergestellt und so ausgelegt, dass Möglichkeiten zur Entmischung minimiert werden.

Der abschließende Einbau der gesamten Mischanlage in die Produktionshalle des Kunden gewährleistet kontinuierliche Fertigung selbst bei schlechtesten Wetterbedingungen, die typisch für die rauen Winter in der Region Moldawien sind. Dies zeigt erneut den hohen Grad der Kundenorientierung bei den Lösungen für Betonanlagen von MCT Italy und die Kompetenz der Ingenieure der technischen Abteilung, die bestens mit allen an diesem Projekt beteiligten Partnern zusammengearbeitet haben.

Hochmoderne Anlage für zukünftigen Erfolg

Mit dieser Investition steigert das Unternehmen seine Gesamtproduktionskapazität von derzeit 9.000 m³ Pflasterplatten pro Tag auf 15.000 m³.

Ausgehend von einem Umsatz in Höhe von 34,6 Mio. Euro im Jahr 2017 erwartet Elis eine Umsatzsteigerung um 14 % im Jahr 2018 als Ergebnis der neuen Investition, neuer Produktentwicklungen und besserer Vermarktung.

„Um sich der Marktdynamik anpassen zu können, kamen wir zu dem Schluss, dass die Eröffnung einer neuen Produktionsstätte ein notwendiger Schritt für die Weiterentwicklung des Unternehmens ist. Durch Optimierung der Produktionsabläufe und Investitionen in bestehende Fertigungsanlagen sind unsere Absätze jedes Jahr gestiegen. Aber ohne zusätzliche Kapazitäten durch ein neues Werk wären wir hier an Grenzen gestoßen und weitere Steigerungen wären nicht mehr möglich“, so Vasile Gota, der Geschäftsführer des Unternehmens.

CONTACT

Elis Pavaje

Fabrica Secuienii Noi - jud. Neamt

E85, km 318+967

Secuieii Noi/Romania

office-nt@elis.ro

www.elis.ro

MCT Italy S.r.l.

Via Perugia 105

06084 Bettona (Perugia)/Italy

+39 075 988551

mail@marcantonini.com

www.marcantonini.com

Sc Atillas Utilaje S.r.l.

Bdul. 1 Dec. 1918, nr 4/10

400699 Cluj Napoca/Romania

atillas.ro@gmail.com

www.atillas.ro