Hunklinger allortech

Drei neue Pflasterverlegezangen auf der Bauma

Auf der diesjährigen Bauma präsentiert Hunklinger allortech drei neue Pflasterverlegezangen. Neues Design, höhere Arbeitsgeschwindigkeit, mehr Leistungsfähigkeit beim Steine verschieben, mehr Flexibilität und Funktionalität zeichnen die Modelle aus. Im intensiven Praxiseinsatz zeigten sich in der Vergangenheit vielfältige Verbesserungsmöglichkeiten, die jetzt konsequent umgesetzt wurden.

Der neue Pflastergreif bietet mit den Modellen P01, P12 und P02 für den Anwender die Möglichkeit, gezielt auf sehr kurze Pflasterstein-Lagen angepasst zu werden.

Höhere ­Arbeitsgeschwindigkeit

Über alle drei Modelle hinweg läuft die Hydrauliksteuerung bei entsprechender Ölleistung des Trägergeräts mit höherer Arbeitsgeschwindigkeit als bisher. Dies führt zu einem schnelleren Auto­matikablauf bei den Arbeitsschritten Ausrichten der Steine, Ausrichten der Zange über dem Paket und Klemmen.

Der Neue Pflastergreif P02 arbeitet mit zwei Steuerungsprogrammen. Zur einfacheren Neigungseinstellung weist der Neue P02 eine Skala und der neue P01 beziehungsweise P12 eine Markierung an der Aufhängung auf.

CONTACT

Hunklinger allortech

GmbH & Co. KG

Wächterhof 1

85635 HöhenkirchenSiegertsbrunn/Germany

+49 8102 99844-0

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-04 Hunklinger Allortech

Verlegezange für verschiebesichere Pflastersteine

Umweltbewusste Bauherren setzen immer häufiger auf Sickerfugenpflaster – auch bei großen Flächen. Dafür bestens geeignet ist zum Beispiel das Einstein-Pflaster. Sich nach oben verjüngende...

mehr
Ausgabe 2013-09 Hunklinger allortech

Effizienzsteigerung mit Pflasterverlegezange

Vor 14 Jahren brachte Hunklinger seine erste Pflasterverlegezange auf den Markt, um Minibagger mit einem Pflastergreifer auszurüsten. Das erste Modell Hunklinger Pflastergreif wurde bewusst besonders...

mehr
Ausgabe 2013-05 Hunklinger allortech GmbH & Co. KG

Pflastergreif für verschiebesicheres Pflastersystem

Teil des laufenden Sanierungs­verfahrens am Berta-Kröger-Platz in Hamburg-Wilhelmsburg ist die Neugestaltung zur besseren Nutzbarkeit des Platzes. Hierfür wurde auf den Betonpflasterstein Modula...

mehr
Ausgabe 2015-04 Hunklinger

Verlegung mit dem richtigen „Twist“

Den ersten Pflastergreif P03 von Hunk-linger erwarb die Firma Johann Gumbrecht Tiefbau in Wachenroth, rund 50 km nördlich von Nürnberg, im Jahr 2000. Jetzt ersetzte das Unternehmen das ­Gerät mit...

mehr
Ausgabe 2015-10 Hunklinger

Wirtschaftlich Pflaster verlegen

Rudi Embachers Minibagger kann jetzt auch pflastern. Statt wie gewohnt Stein für Stein von Hand zu bewegen, verlegt Embacher schneller denn je – per Joystick und im Bagger sitzend. Wirtschaftliche...

mehr