DYCKERHOFF

Designbeton für helles Ambiente in U-Bahnhöfen

In Abwesenheit von Tageslicht werden U-Bahnhöfe schnell zu dunklen und unheimlichen Orten. Diesem Effekt wirken die Planer der neuen Karlsruher Metro durch die Wahl geeigneter Materialien entgegen: Fassaden und Böden werden in hellem Architekturbeton auf Basis von Dyckerhoff Weiss ausgeführt.

Sowohl die Fassaden als auch die Bahnsteige in allen sieben neu errichteten Stationen werden mit großformatigen Betonwerksteinplatten, hergestellt von der Firma Schwab-Stein aus Horb, ausgestattet. Die Platten für die Fassaden wurden auf Basis von Dyckerhoff Flowstone weiß hergestellt. Als Gesteinskörnung kam Quarz 2/8 mm zum Einsatz, zusätzlich weißes Kalksteingranulat als Füllstoff und das Weißpigment Titandioxid. Basis für die Herstellung der Bodenplatten und Bahnsteigkanten war Dyckerhoff Weiss, ansonsten war die Rezeptur nahezu identisch mit der für die Wandplatten.

Die meisten der Platten sind ungefähr 100 cm breit und 50 cm hoch. Hinzu kommt eine Vielzahl von Individualmaßplatten. Alle quer verlaufenden Fugen laufen in einer Linie an der Wand herunter, über den Bahnsteig am Boden, virtuell über die Gleise und dann über den zweiten Bahnsteig und die andere Wand wieder hinauf. Die Platten für die Wände wurden mit einem 120er-Schliff versehen, diejenige für den Boden erhielten wegen des geforderten SRT-Werts >55 einen 60er Schliff. Ziel ist eine matte Oberfläche.

6.700 Fassadenplatten für sechs Bahnhöfe

Die Karlsruher U-Bahn ist bereits die zweite Untergrundbahn, deren Bahnhöfe mit Fassaden aus Betonwerkstein ausgestattet werden. In Düsseldorf wurde bereits im Jahr 2016 die Wehrhahn-Linie eröffnet. Hier wurden alle sechs Bahnhöfe mit insgesamt 6.700 Fassadenplatten aus Dyckerhoff Flowstone gestaltet. Für die Planung war das Büro netzwerkarchitekten aus Darmstadt verantwortlich. Auch hier wurde ein anspruchsvolles Designkonzept realisiert; jeder der Bahnhöfe wurde von einem anderen Künstler gestaltet. Bauherr der Karlsruher U-Bahn ist die Stadt Karlsruhe, die Eröffnung ist für 2021 geplant.

Contact:

Dyckerhoff GmbH

Biebricher Straße 68

65203 Wiesbaden/Germany

+49 611 676-0

www.dyckerhoff.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-02 U-Bahn Karlsruhe

Betonwerkstein-Fassaden und -Böden

In Abwesenheit von Tageslicht werden U-Bahnhöfe schnell zu dunklen und unheimlichen Orten. Diesem Effekt wollten die Planer der neuen Karlsruher Metro, das Münchner Büro Allmann Sattler Wappner...

mehr
Ausgabe 2018-03 Dyckerhoff

Multifunktionelles Stadtquartier mit Architekturbeton-fassaden

Detailreiche Fassaden mit Dyckerhoff Weiss prägen in Mannheim das Bild des neuen Stadtquartiers Q 6 Q 7. Das mehrere hundert Meter umfassende Gebäudeensemble bietet Platz für attraktive Handels-,...

mehr
Ausgabe 2020-02 Tag 2: Mittwoch, 19. Februar 2020

Podium 6, Teil 1: Betonwerkstein

55 Karlsruhe subway stations - Cast-stone façades and floors U-Bahn Karlsruhe - Betonwerkstein-Fassaden und –Böden Dipl.-Bau-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Martin Möllmann; Harry Schwab 56...

mehr
DYCKERHOFF

Innovative Architekturbetonfassade am Neckarbogen

Pünktlich zur Bundesgartenschau 2019 wurden in Heilbronn mehrere anspruchsvolle Architekturprojekte fertiggestellt. Diese Stadtausstellung ist der erste Baustein des neuen Stadtquartiers Neckarbogen....

mehr
Ausgabe 2020-05 INFO-B

Beste Premium-Architektur mit Betonwerkstein

„Betonbau der Zukunft“ – unter diesem Motto fanden Mitte Februar die diesjährigen Ulmer BetonTage statt. Exakt diese Thematik spiegelte sich auch beim Podium „Betonwerkstein“ wider, zu dem...

mehr