Belgisches Traditionsunternehmen investiert in Werk für Spannbetondecken

Van Thuyne produziert Spannbetondecken, Filigrandecken mit und ohne Vorspannung, Wandelemente, Stützen und Träger. Mit der Entscheidung für den Bau einer neuen Spannbetondecken-Fertigung initiierte das Unternehmen einen generellen Modernisierungsprozess sowie die Erhöhung der Kapazitäten um 60 %.

Das Traditionsunternehmen Van Thuyne aus dem belgischen Wagerem kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken: Gegründet 1880 als Baustoffhandels-Unternehmung, entwickelte sich das Unternehmen, an dessen Spitze heute die geschäftsführenden Gesellschafter Tom Eeckhout und seine Ehefrau Fien Barra stehen, schnell zu einem erfolgreichen Produzenten von Betonfertigteilprodukten, die nicht nur in Belgien sehr geschätzt wurden, sondern auch in den Niederlanden und Frankreich.

Mehr als 60 Mitarbeiter decken eine weite Produktpalette an Betonfertigteilen ab, angefangen bei Spannbetondecken mit einer Dicke von bis zu 500 mm, über vorgespannte Filigran-Decken mit einer Breite von 1,2 und 2,5 m (mit Bewehrung) bis hin zu Wandelementen, Stützen und Trägern.

 

Verdoppelung der Spannbeton-Produktion

Mit der kürzlichen Entscheidung zum Bau einer neuen Spannbetondecken-Fertigung initiierte Van Thuyne einen generellen Modernisierungsprozess sowie eine Erhöhung der Produktionskapazitäten um 60 % auf insgesamt zwölf Betten von je 160 m.

Dank dieser signifikanten Erhöhung der Produktionskapazitäten in bereits bestehenden Produktionshallen auf bis zu 2.300 m² Spannbetondecken täglich, fühlt sich Geschäftsführer Tom Eeckhout gut gerüstet für die Zukunft: „Die Nachfrage nach Spannbetondecken hat spürbar zugenommen. Diese Entwicklung wollen wir nutzen für das weitere Wachstum unseres Unternehmens, und wir haben uns zum Ausbau unserer Kapazitäten sowie zur Modernisierung unserer Produktionsmaschinen entschieden.“

 

Zwei Produkte mit einem Produktionssystem

Der Ausbau der Spannbetondecken-Fertigung erfolgte in Zusammenarbeit mit der belgischen Echo Precast Engineering, einem Unternehmen der Progress Group und führendem Maschinenlieferanten für Komplettlösungen in der Betonfertigteilindustrie.

Herzstück der neuen Anlage ist der Echo-Gleitfertiger: Der Gleitfertiger S-Liner ist die ideale Lösung für einen vielseitigen und flexiblen Produktionsbedarf. Neben Spannbeton-Fertigdecken können Fundamentpfähle, Massivdecken, Unterzüge, Stürze, Rinnen und sogar Filigran-Fertigdecken mit Dämmung und integrierten Heiz- und Kühlsystemen auf Wunsch hergestellt werden.

Der modulare Maschinenaufbau ermöglicht diese Vielseitigkeit: Unterschiedliche Höhen innerhalb einer Produktreihe können durch den schnellen Austausch des Rohr- und Formsatzes problemlos hergestellt werden. Ein Wechsel zu einem völlig anderen Produkt kann noch rascher vollzogen werden, indem das fertigungsspezifische Modul ersetzt wird. Der Gleitfertiger S-Liner ist dank seiner spezifischen Konstruktion und dem Einsatz von erdfeuchtem Beton äußerst kosteneffizient, bedienungs- und wartungsfreundlich. Jeder Maschinentyp kann für eine Bahnbreite von 1,2 m bis 1,5 m oder von 2,4 m ausgelegt werden.

Im Falle der von Van Thuyne entschied sich das Unternehmen zu einer kombinierten Produktion von Hohlkörperdecken sowie vorgespannten Filigran-Decken mit einer Breite von 1,2 m, um eine flexible Auslastung der Produktion zu bieten, angepasst an die Bedürfnisse des Marktes.

 

Höchste Präzision durch Bahnen-Plotter

Der automatische Plotter von Echo Precast Engineering ermöglicht es, Daten wie Schnittwinkel, Projektkennzeichnungen sowie abzutrennende Bereiche auf die Betonfertigteile zu zeichnen und zu drucken. Gedruckt werden kann sowohl an der Oberseite als auch an beiden Seiten der Betonfertigteile. Die Maschine verfügt über einen Industrie-PC. Die Daten werden als PXML-File entweder über ein USB-Speichermedium oder über eine Wireless-Netzwerkverbindung übertragen und vor dem Aufdruck durch eine spezielle Software kontrolliert. Da der automatische Plotter batteriebetrieben ist, bedarf es keiner Kabel für die Produktion.

Ein Multifunktionswagen, eine Betonabsaugmaschine sowie eine Frischbetonsäge und eine Säge für ausgehärteten Beton sorgen für eine effiziente Produktionsvorbereitung sowie einen reibungslosen Produktionsprozess.

Der batteriebetriebene Multifunktionswagen beispielsweise wird für die Einrichtung einer neuen Bahn eingesetzt und verfügt über spezielle Rotationsbürsten zur Reinigung der Produktionsbahnen, eine Drahtziehvorrichtung zum Ziehen der Bewehrungsdrähte sowie eine Vorrichtung zum Ölen der Produktionsbahnen. 

Mit der Beton-Absaugmaschine wird der nicht ausgehärtete Beton entfernt. Sie wird in erster Linie zur Entfernung des Betons bei Aussparungen und Öffnungen eingesetzt sowie zur Reinigung von Schnittflächen und Zwischenräumen entlang der Schienen und zwischen den Produktionsbahnen.

Dank der Frischbetonsäge sowie einer Säge für ausgehärteten Beton kann in jedem Produktionsstadium ein Zurechtschneiden der Elemente auf die gewünschte Breite und Länge erfolgen. Dies spart Zeit und Kosten und erhöht die Flexibilität der Produktion insgesamt.

 

Partnerschaftlich in die Zukunft

Dem ambitionierten Familienunternehmen Van Thuyne ist es in kurzer Zeit gelungen die Modernisierung der Hohlkörperdecken-Fertigung erfolgreich umzusetzen. „Wir sind sehr froh darüber“, so Tom Eeckhout, „dass uns dies mit einem Partner wie Echo Precast Engineering gelungen ist, dessen Kompetenz und Unterstützung wir während des gesamten Projekts geschätzt haben.“

Darüber hinaus war für van Thuyne die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit einer starken Unternehmensgruppe wie der Progress Group sehr wichtig bei der weiteren Entwicklung des Unternehmens, die neben der Modernisierung der Hohlkörperdecken-Fertigung auch eine Neuinvestition in eine Umlaufanlage sowie eine moderne Stahlverarbeitung beinhaltete. „Progress verfolgt einen Rundum Ansatz für die Betonfertigteilindustrie. Das hat uns überzeugt. Neben unserer neuen Spannbetondecken-Fertigung haben wir daher gerade zusammen mit der Ebawe Anlagentechnik GmbH und Progress Maschinen und Automation, ebenfalls Unternehmen der Progress Group, die Umsetzung unserer neuen Umlaufanlage mit einem hochmodernen Schalungsroboter abgeschlossen. Besonders stolz sind wir auch auf die sehr gut gelungene Integration der Bewehrungsmaschinen in den Gesamtprozess, insbesondere des sogenannten Wire Center sowie der Gitterträgerschweißmaschine VGA Versa.“

CONTACT

Van Thuyne

Emiel Clausstraat 98

8793 Sint-Eloois-Vijve/

Belgium

+32 56 608020

Echo Precast Engineering NV

Industrieterrein Centrum Zuid 1533

3530 Houthalen/Belgium

+ 32 11 60 08 00

EBAWE Anlagentechnik GmbH

Dübener Landstraße 58

04838 Eilenburg/Germany

+49 3423 6650

Progress Maschinen & Automation AG

Julius-Durst-Straße 100

39042 Brixen/Italy

+ 39 0472 979 100

 

Progress Group GmbH

The Squaire 15, Am Flughafen

60549 Frankfurt am Main/

Germany

+49 6977 044044

info@progress-group

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-10 ECHO PRECAST ENGINEERING

Thailand: Gleitfertiger S-Liner bei Chonburi Concrete Products installiert

Das Unternehmen Chonburi Concrete Products PCL (CCP) in Thailand setzt für die Fertigung von Hohlkörperdecken auf den Gleitfertiger S-Liner der Firma Echo Precast Engineeriang, die als eins von...

mehr
Ausgabe 2018-10 ECHO PRECAST ENGINEERING

Ducon Concrete Ltd. erweitert Hohlkörperdecken-Fertigung mit neuem S-Liner

Die im irischen Kanturk ansässige Firma Ducon Concrete Ltd. erweitert ihre Produktion für Hohlkörperdecken mit einem neuen Gleitfertiger S-Liner von der Firma Echo Precast Engineering, einem von...

mehr
Ausgabe 2016-06 Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken

Kolloquium im Juni in Braunschweig

Das neu ins Leben gerufene Kolloquium am 28. Juni 2016 in Braunschweig soll darüber aufklären, wie die Spannbeton-Fertigdecke auch nach der für Oktober dieses Jahres angestrebten Änderung der...

mehr

Kolloquium Spannbeton-Fertigdecken am 28. Juni in Braunschweig

Die Änderung der Musterbauordnung steht bevor. Betroffen werden von diesen Auswirkungen auch die Spannbeton-Fertigdecken sein. Neben der europäisch harmonisierten Produktnorm sind momentan...

mehr
Ausgabe 2015-07 Elbe Decken

Kurze Bauzeiten dank Spannbeton-Fertigdecken

Das Wellnesshotel-Bauvorhaben bei Frankfurt am Main der Paderborner Gruppe Stork Hotels & Thermen hat ein Investitionsvolumen von etwa 12 Mio. Euro. In der Niederhofheimer Straße in Hofheim am Taunus...

mehr