Messe München

BAU 2017: 3D-Druck, Bewehrungstechnik, BIM

Über sehr viele Besucher und gute Stimmung an den Messeständen konnten sich die Aussteller der Messe BAU 2017 in München freuen. Laut dem Veranstalter Messe München kamen an den sechs Messetagen zwischen dem 16. und dem 21. Januar 250.000 Besucher in die sechzehn, vollständig ausgebuchten Messehallen. Insgesamt 2.120 Aussteller aus 45 Ländern präsentierten ihre Produkte und Neuheiten auf einer Ausstellungsfläche mit einer Größe von 183.000 m².

Einen guten Überblick über die Trends der Betonfertigteil-Industrie in Deutschland in den Bereichen Hochbau, Tiefbau und Infrastruktur- beziehungsweise Galabau sowie über aktuelle Forschungsprojekte gab der Gemeinschaftsstand des InformationsZentrum Beton (IZB) und der dort vertretenen Partner-Betonwerke und Forschungseinrichtungen.

Eindrucksvoll: zwei additive Verfahren für die Herstellung von Bauteilen mithilfe von Beton, die derzeit an der Technischen Universität München entwickelt werden; umgangssprachlich werden diese Verfahren auch als 3D-Druck mit Beton bezeichnet. Das erste Verfahren ist ein Ex-trusionsverfahren, bei dem vorab leichte Zuschläge, wie Blähglasgranulat oder Partikel aus Holz, Zement und Wasser vermischt werden; anschließend bringt ein Schneckenförderer, der mit einem Roboterarm bewegt wird, die Mischung in schmalen Frischbetonsträngen aus.

Selektives Binden

Das zweite Verfahren wird als selektives Binden bezeichnet. Auf einer Grundfläche wird eine Lage Gesteinskörnung ausgebracht und nur die Bereiche der Fläche, wo sich die Partikel der Körnung verbinden sollen und wo ein Bauteil emporwachsen soll, werden in einem zweiten Arbeitsschritt mit einer fließfähigen Zementsuspension besprüht; alternativ bestehen die im ersten Schritt ausgebrachten Lagen aus einer Mischung aus Gesteinskörnung und Zement, die im zweiten Schritt nur noch mit Wasser benetzt wird.

Am IZB-Stand vertreten waren außerdem die zwölf Hersteller von Betonelementen Karl Bachl Betonwerke, R. Bayer, Concrete Rudolph, Bernhard Jäger Betonwerk, Kronimus AG, Laumer Bautechnik, Lucem, Mauthe, Quinting Zementol, REC Bauelemente, Rieder Gruppe und Schwab-Stein, die Informationsgemeinschaft Betonwerkstein e. V. (info-b), die Initiative Pro Keller und der Zulieferer Hebau.

Exklusives für Fassaden

Gegenüber präsentierte der Hersteller von Spezialzementen Dyckerhoff die ganze Bandbreite seiner Produkte mit beeindruckenden Betonfertigteil-Exponaten – darunter hinterleuchtete Lichtbeton-Platten, wie sie die Fassade der Al-Aziz-Moschee in Abu Dhabi schmücken, Elemente der Wandverkleidung der sechs Bahnhöfe der Wehrhahnlinie in Düsseldorf, ein mit Dyckerhoff Nanodur Compound gefertigtes Maschinenbett oder der fugenlose Terraplan-Betonboden in Terazzo-Optik, der wieder eigens für die BAU in der Messehalle gefertigt wurde (s. Video auf www.bft-international.com).

Traditionell stark vertreten sind auf der Messe BAU auch die Hersteller von Befestigungs- und Bewehrungstechnik für die Betonfertigteilindustrie. Die Halfen GmbH mit Sitz in der deutschen Stadt Langenfeld präsentierte zahlreiche Neuheiten. Mit der HEK-Fertigteilverbindung werden Betonfertigteile untereinander oder mit angrenzenden Ortbetonbauteilen einfach, schnell und sofort belastbar verbunden. Weitere Neuheiten: das FPA-SL30-System zur Befestigung von dünnen, großformatigen vorgehängten Beton-Fassadenelementen und der symmetrische Balkonanschluss HIT-MVX

Belastbare ­Verbindung

Peikko präsentierte auf seinem Stand unter anderem die PCs-Konsole (s. Video auf www.bft-international.com), für die es jetzt eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) gibt. Die Konsole stellt eine unsichtbare Verbindung her zwischen einer Stahlbetonstütze und einem Stahlträger, einem Peikko Deltabeam-Verbundträger oder einem Betonfertigteilträger. Die Konsole lässt sich im Fertigteilwerk einfach einbauen, ohne Sonder­konstruktionen oder Unterbrechungen im Schalungsverlauf.

Auch das Personal am Stand von B. T. Innovation konnte sich über großen Besucherandrang an allen Messetagen freuen. Auf dem Stand gab es viele Klassiker zu sehen, darunter das bewehrte BT-Spannschloss zum einfachen, kraftschlüssigen Verbinden von Betonfertigteilen oder der ultraleichte Magnet MagFly AP mit seinem herausragenden Haftkraft-Masse-Verhältnis.

Blick in die Zukunft

Einen Blick in die Zukunft des Bauens konnten die Messebesucher auch in Halle C3 wagen, wo die Software-Hersteller über die aktuellen Trendthemen informierten, darunter Building Information Modelling (BIM) oder Augmented Reality, also die Ergänzung der Realität durch mit dem Computer generierte Zusatzinformationen. Am Stand von Trimble etwa konnten Besucher mit der Microsoft HoloLens die neue Version der SketchUp Viewer-Software erleben. Durch die Brille blickt der Träger beispielsweise auf ein real existierendes Gebäude und SketchUp ergänzt dieses reale Gebäude durch einen virtuellen Anbau, der von der Microsoft HoloLens eingespielt und im Sichtfeld des Trägers dargestellt wird.

Die nächste Ausgabe der Messe BAU, die BAU 2019, wird vom 14. bis 19. Januar 2019 auf dem Gelände der Messe München stattfinden.

Text: Christian Jahn, M. A.

CONTACT

Messe München GmbH

Messegelände

81823 Munich/Germany

+49 89 949-20720

Thematisch passende Artikel:

Messe München

BAU 2017: 3D-Druck, Bewehrungstechnik, BIM

Über sehr viele Besucher und gute Stimmung an den Messeständen konnten sich die Aussteller der Messe BAU 2017 in München freuen. Laut dem Veranstalter Messe München kamen an den sechs Messetagen...

mehr
Ausgabe 2019-01

Dreierpack zum Jahresstart 2019

Das Jahr 2019 startet nach Maß, mit einem Veranstaltungs-Dreierpack, der auch für die Hersteller von Betonfertigteilen und Betonwaren interessant ist: Auf der Messe BAU präsentieren sich die...

mehr

Dyckerhoff: Fugenloser Terraplan-Boden begeistert BAU-Besucher

„Diesen Boden muss man gesehen haben“ – darüber waren sich insbesondere die zahlreichen Planer und Architekten auf der BAU 2017 einig. Kein Wunder, demonstriert er doch den neuesten...

mehr
Ausgabe 2012-06

Deutscher Gemein­schaftsstand erneut gut gebucht

Die bC India wird 2013 wieder an den Erfolg der Premiere in 2011 anknüpfen können. Allein für den Deutschen Gemeinschaftsstand haben sich 60 Haupt- und 11 Unteraussteller auf einer...

mehr

Halfen gewinnt den Stein im Brett Award 2019

Die Halfen Vertriebsgesellschaft mbH hat bei ihren Kunden einen „Stein im Brett“. In der Kategorie Bewehrungstechnik wurde das Unternehmen von all jenen auf den ersten Platz gewählt, die laut ibau...

mehr