Selbstreinigung durch weiche Schichten

Angewandte Bionik –

Einen entscheidenden Einfluss auf das Strömungsverhalten in Rohrleitungen haben die Oberflächen der Rohrinnenseiten. Deshalb werden diese möglichst glatt ausgebildet, um Rohrreibungsverluste gering zu halten und darüber hinaus zu gewährleisten, dass sich in kontinuierlich betriebenen Abwasserleitungen keine beziehungsweise nur geringe Sedimente ablagern. Die Wirksamkeit derart ausgebildeter Oberflächen ist jedoch eingeschränkt, da es bei der Unterschreitung einer kritischen Transportgeschwindigkeit in der Kanalisation zur Ablagerung von Inhaltsstoffen des abgeleiteten Abwassers kommt. Mögliche...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-02 Forschung und praktische Anwendung

Selbstreinigende strukturierte Schlitzrinnen

Einen entscheidenden Einfluss auf das Strömungsverhalten in Leitungen haben die Oberflächen der Rohrinnenseiten. Bisher wird angestrebt, diese möglichst glatt auszubilden, um Rohrreibungsverluste...

mehr
Ausgabe 2013-12 IAB

Labor-Neubau mit innovativem Charakter

Am 30. Oktober 2013 weihte das Institut für Angewandte Bauforschung Weimar (IAB Weimar) in Weimar seinen Labor-Neubau ein. Auf eigenem Grundstück wurde das vor zwei Jahren errichtete Technikum um...

mehr
Ausgabe 2018-04 IAB WEIMAR

„Beton(t) dauerhaft“ – IAB-Wissenschaftstage 2018

Am 14. und 15. November 2018 finden in Weimar wieder die IAB-Wissenschaftstage statt. Unter dem Motto „Beton(t) dauerhaft“ geht es bei den drei Vortragsschwerpunkten um „baustoffliche...

mehr
Ausgabe 2012-09 Beton(t) Zukunft bauen

19. Internationale IFF-Fachtagung in Weimar

„Angewandte Bauforschung zur Effizienzsteigerung in der Vorfertigungsindustrie“ heißt das Motto der diesjährigen internationalen Fachtagung des IFF Weimar e.V., welche am 13. und 14. November 2012...

mehr