Solidia Technologies

752.000 Dollar für die Solidia Forschung zur CO2-Nutzung

Bei Solidia Technologies beginnt die nächste Phase des vierjährigen Forschungs- und Entwicklungsprojekts zur Unterstützung der Vermarktung von CO2-reduzierten Zement- und Betonverfahren mit einer weiteren finanziellen Beteiligung seitens des Nationalen Energietechnologielabors (NETL) des US-amerikanischen Energieministeriums in Höhe von 752.000 Dollar.

Das Projekt mit dem Titel „CO2-Nutzung in Hochleistungsprodukten für Gebäude und Infrastruktur“ wird gemeinsam von NETL im Rahmen des Programms für Technologien zur Kohlenstoffspeicherung und Solidia Technologies finanziert. Das übergeordnete...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-11 Lafarge

Neue Partnerschaft zur CO2-Reduktion

Lafarge hat eine Partnerschaftsvereinbarung mit dem amerikanischen Start up Solidia Technologies unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist es, bis zum Jahr 2014 eine innovative Technologie zur...

mehr
Ausgabe 2015-03 Solidia/CDS

Neue Härtekammertechnologie

Das US-amerikanische Start-up-Unternehmen Solidia Technologies unterzeichnete jüngst eine Partnerschaftsvereinbarung mit der CDS Group, einem der weltweit größten Spezialisten für die...

mehr

Kolloquium der österreichischen Zementindustrie 2018

Beim Kolloquium 2018 präsentierten 21 Vortragende die neuesten Erkenntnisse und Forschungsergebnisse aus den Bereichen Zement und Beton. Die neu an der TU Wien tätige Professorin Agathe Robisson...

mehr
Ausgabe 2012-10 Lafarge

Verkauf von Unternehmensanteilen in den USA

Lafarge gibt den Verkauf seiner Unternehmensanteile in den Sparten Zement, Beton und Zuschlagstoffe in Missouri und Oklahoma für 446 Mio. US-Dollar an die Eagle Materials Inc. bekannt. Die...

mehr