3D-Druck: Betonfertigteile aus dem Drucker

Die Produktion von Einzelstücken oder Kleinserien per 3D-Drucker spart Zeit, Schalungs- und Lagerhaltungskosten. Wie weit ist diese additive Fertigungstechnik, wie lässt sie sich im Bau- und Fertigteilbereich einsetzen und wo sind derzeit ihre Grenzen?

Additive Fertigungsverfahren sind im Flugzeug-, Fahrzeug- oder Maschinenbau, in der Zahn- oder Medizintechnik schon viele Jahre im Einsatz, vor allem in der Prototypen-Fertigung. Immer bessere und schnellere 3D-Drucktechniken, die neben diversen Kunststoffen auch Metall, Keramik, Beton und andere Materialien, teilweise auch miteinander kombiniert verarbeiten können, erweitern das Einsatzspektrum und rationalisieren speziell im Betonbau auch die Fertigung von Einzelstücken oder Kleinserien. Mit weiter sinkenden Hardwarepreisen und zunehmend perfekterer Technik könnte sich der 3D-Druck als...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-02

3D-Druck in der Baupraxis

Der Druck der ersten Betongebäude in Deutschland hat gezeigt, dass die Digitalisierung Einzug in die Baustelle gehalten hat und die Zukunft auch in der Baubranche angekommen ist. Da mit dem...

mehr
Ausgabe 2018-04 Voxeljet

Industrieller 3D-Druck mit Hightech-Beton

Der 3D-Druck als additives Fertigungsverfahren erobert beinahe täglich neue Einsatzfelder in den verschiedensten Industrien. Bei den von Voxeljet, einem führenden Hersteller industrietauglicher...

mehr
Ausgabe 2020-02 Digitaler Beton

Herausforderungen für einen traditionellen Werkstoff auf dem Weg in die Zukunft

Additive Fertigung, auch einfach 3D-Druck genannt, wird oft als die dritte industrielle Revolution bezeichnet, da sie das Potenzial bietet, die traditionellen Herstellmethoden grundlegend zu...

mehr
Ausgabe 2020-11 COBOD/PERI

Deutschlands erstes Gebäude aus dem 3D-Drucker

Im Rahmen einer Pressekonferenz gab Peri, der deutsche Vertriebspartner für 3D-Drucker der Firma Cobod, am 29. September 2020 das Bauprojekt in Beckum bekannt. Dieser Meilenstein für die Zukunft der...

mehr
Ausgabe 2020-02 Baustelle 4.0 (3D@SITE)

3D-Druck großformatiger Bauteile auf der Baustelle

Die Unternehmen Putzmeister Engineering GmbH, Ed. Züblin AG und HeidelbergCement AG haben sich zum branchenübergreifenden Konsortium 3D@Site zusammengeschlossen, um gemeinsam den 3D-Druck...

mehr